89079 | 9.9kWp || 1589€ | Jinko

  • Weil man aufständert, dass Untergestell kostet quasi mehr als reine Schienen...


    dachte ich mir mit Leipheim, die verwenden immer diese Komponenten 😀


    Bishen verhandeln geht immer.


    Meine 1.Anlage wurde vom überregionalen errichtet. Damals wollten hier alle um die Ulmer Ecke über 1500 Euro pro kWp haben. Habe keinen billigeren gefunden. Dann das Forum entdeckt und über 3000 Euro gespart 👍

    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)

    Inbetriebnahme am 29.03.2019


    JK: 23 (D2, T1)

  • Na also, nr. 5 sieht doch gar nicht mal so verkehrt aus.


    Nur der WR ist viel zu klein...

    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)

    Inbetriebnahme am 29.03.2019


    JK: 23 (D2, T1)

  • Guter Punkt, warum ist denn die Belegung eines Flachdachs teurer? Das müsste doch eigentlich billiger sein (denkt der Laie)?

    Die ist nicht unbedingt teurer, aber die vielen Flächen die belegt werden sollen machen das ganze teurer. Man braucht ja schließlich überall ein Gerüst und muss auf mehreren Dächern arbeiten.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Guter Punkt, warum ist denn die Belegung eines Flachdachs teurer? Das müsste doch eigentlich billiger sein (denkt der Laie)?

    Die ist nicht unbedingt teurer, aber die vielen Flächen die belegt werden sollen machen das ganze teurer. Man braucht ja schließlich überall ein Gerüst und muss auf mehreren Dächern arbeiten.

    Servus, das Flachdach braucht kein Gerüst, nur das Schrägdach. Letzteres bieten dann alle Installateure entweder inklusive (also nicht erkennbar) oder für 500 EUR (netto) pauschal an.

  • Solaredge wirklich nötig?!
    Auf dem Hausdach kann man alles zusammenfassen - auf der Garage auch. Ich denke das kann nahezu jeder WR (2Mppt)

    Ob man die Garage aufständern sollte ist eine Glaubensfrage - Vorteil dürfte weniger Schnee und Schmutz auf den Modulen sein kostet aber Fläche. mehr als 15° sollten nicht nötig sein.
    Die Belegung des Westdachs und der Garage müssen in einem guten Verhältniss zu einander stehen - Die Garage wird den Hauptertrag sicherstellen - die zuerst vollmachen. Rest aufs Westdach, ich würde wohl zuerst 1) dann 2) belegen.

    Ich würde das Dach auf jedenfall 10kWp weich bauen - dazu sind einige der WR zu klein (der WR muss 10kW AC bringen und abregelbar sein (70% via Einspeisezähler)


    Gruß Flo

  • Auf die Dächer gehen m.E gut und gerne mehr als 12 kWp und man sollte sich nicht auf 10 beschneiden.