VW ID.3 Neo vorbestellbar

  • Das bidirektionale laden soll mit der Firma Elli realisiert werden. Zum Marktstart wahrscheinlich noch nicht, aber die Funktion soll wohl möglich sein.

    Bei CCS ist der Standard fürs entladen noch nicht definiert. Man braucht also eine Spezialllösung, die dann nur auf den VW passt (So wie es Evtec.ch mit dem Honda e macht). Später, wenn der Stadard klar ist, kann man (Vermutlich) updaten.

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)

  • Ich habe gerade ein Update bekommen zum ID3. Habe die mittlere Version vorbestellt.


    Wann man offiziell ordern kann ist noch nicht klar. Der Prozess ist ziemlich unausgegoren. Man konnte beim Händler eine Variante reservieren, das wurde online aber nicht angekündigt.


    Daher waren gewisse Farbkombinationen schon weg obwohl offiziell noch nicht bestellbar.

  • Kann ein Foto von Mitte September dazu beitragen. Da waren die Jungs von VW gerade am Bahnhof in Meran am 50 kW CCS-Lader. Sind zwei Fahrzeuge gewesen. Einer mit dem kleinen und einer mit dem mittleren Akku. Haben auch recht bereitwillig über meine Fragen Auskunft gegeben.

    War selber mit einem gemieteten Model 3 LR unterwegs.


    30 Kyocera KC 175 GHT-2 Süd +10° DN33° mit 5,25 kWp ab April 2008 bei 1.140 kWh p.a. / kWp, Sunways AT5000, PLZ 74193; Hautec ErdWP mit WW WP 4000 kWh p.a. ca. 200 m2 beheizt

    Wer einen Fehler findet, darf ihn gerne behalten oder konstruktiv zur Verbesserung beitragen.

  • Bei CCS ist der Standard fürs entladen noch nicht definiert. Man braucht also eine Spezialllösung, die dann nur auf den VW passt (So wie es Evtec.ch mit dem Honda e macht). Später, wenn der Stadard klar ist, kann man (Vermutlich) updaten.

    ich habe auch bereits im Mai einen ID.3 geordert und angezahlt (Österreich). Von meinem Händler habe ich bisher noch nichts gehört (Österreich ist halt immer ein wenig langsamer!).


    Ich bin jetzt in die finale Planungsphase für eine 19kWp PV eingetreten. WR wird ein Fronius Symo sein. Die PV soll im Mai 2020 errichtet werden, gerade zeitgerecht für den ID.3. Die anbietenden Firmen wollen gemeinsam mit der PV unbedingt eine Wallbox verkaufen. Vorschläge gehen von cPH1 (Hardy Barth) über Enomics bis hin zu einer Keba Box (KeContakt P30).


    Was wäre nun der Ratschlag des geschätzten Forums - warten oder gleich mitbeauftragen, und wenn mitbeauftragen, welche Box wäre Euer Favorit?

  • Ich bin jetzt in die finale Planungsphase für eine 19kWp PV eingetreten. WR wird ein Fronius Symo sein. Die PV soll im Mai 2020 errichtet werden, gerade zeitgerecht für den ID.3. Die anbietenden Firmen wollen gemeinsam mit der PV unbedingt eine Wallbox verkaufen. Vorschläge gehen von cPH1 (Hardy Barth) über Enomics bis hin zu einer Keba Box (KeContakt P30).


    Was wäre nun der Ratschlag des geschätzten Forums - warten oder gleich mitbeauftragen, und wenn mitbeauftragen, welche Box wäre Euer Favorit?

    Mit dem Symo / Datamanager und dem Smartmeter von Fonius funktioniert:

    die Hardy Bart direkt fürs Überschussladen. Problem ist hier: schaltet die Phasen nicht zu (Nach den Info Intersolar).

    KEBA geht mit dem Solarlog, Wallbe mit Powerdog. Kostet aber alles richtig Geld...

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)

  • Mit dem Symo / Datamanager und dem Smartmeter von Fonius funktioniert:

    die Hardy Bart direkt fürs Überschussladen. Problem ist hier: schaltet die Phasen nicht zu (Nach den Info Intersolar).

    KEBA geht mit dem Solarlog, Wallbe mit Powerdog. Kostet aber alles richtig Geld...

    zwischenzeitlich fürchte ich dass alles so richtig Geld kosten wird! Meine Sorge ist dass ich Geld ausgebe und dann funktioniert's schlecht bis gar nicht und ich stecke erst wieder händisch an, sobald die Sonne scheint!