Aufständerung auf zwei Ebenen gegen Verschattung?

  • Hallo zusammen,


    ich will meine bestehende Dachanlage in ein paar Monaten auf dem Carport erweitern. Dazu werde ich drei begehbare Querbalken über das Carport bauen. An der Hausfront entlang wird es einen begehbaren Längsbalken geben. Die vorderen Module würde ich gerne mit 20 % Neigung quer zum Carport aufbauen lassen und dahinter noch eine Reihe in Carport-Längsrichtung (siehe Skizzen). Das Problem dabei: Ich werde die eigentlich notwendigen Abstände zwischen den beiden Reihen nicht einhalten können, insofern wird die erste Reihe die zweite verschatten (Optimierer werden sowieso bei allen Modulen notwendig).


    Die erste Reihe Module müsste quer zum Carport stehen, vermutlich mit so ner Dreiecksaufständerung auf parallel zum Carport montierten Streben. Das dürfte ja noch funktionieren. Nun wäre die Frage, ob man die zweite Reihe ebenfalls auf so Dreieckshalterungen auf längs laufenden Streben montieren kann, nur 40 cm höher. Also müssten die Dreiecke noch nach unten verlängert sein um 40 cm. Gibt's so was? Hätte das Nachteile, die ich nicht sehe?


    Viele Grüße,

    Steffen


  • Äh wie? Wenn ich nur Platz für eine Reihe hochkant (166 cm) und eine Reihe längs (100 cm + 20 cm dazwischen) habe, wie soll ich dann zweimal hochkant (2*166 + Abstand dazwischen) schaffen?

    Ich brauche leider den restlichen Platz am Rand (mehr als 45 cm) um die Leiter am Dachfirst zum Streichen der Hausholzwand anlegen zu können...

    9,93 kWp Aleo (180° Süd, 40° Neigung) mit 13 kWh E3/DC-Speicher S10 E PRO

  • auf Deinen Zeichnungen sind 3,56 m Dachbreite und 7 m Dachlänge angegeben... für zwei hintereinander hochkant und 20 Grad aufgeständerte Module sind 3,11 Meter Dachbreite erforderlich... Blieben 45 cm Breite an der Hauswand für ein Arbeitsgerüst zum Streichen statt einer schräg anzustellenden Leiter... alternativ könnten die module auch leicht überstehen an der hausabgewandten seite des carport... sofern der abstand zum nachbarn das zulassen würde...

  • Dann kann ich aber keine Leiter mehr anstellen an die Hauswand/den Dachüberbau. Ich hab' nur ca. 2,90 m Breite des Carports, die restlichen 70 cm müssen für die Leiter frei bleiben. Arbeitsgerüst wird nicht funktionieren, braucht zu viel Grundfläche (hab ja nur 32 cm breite Bohlen überm Carport), müsste ich mieten und müsste auf dem Carport aufgebaut werden.

    Bliebe auch wieder das Problem, dass man zwei Module ja nicht direkt hintereinander aufstellen kann wegen Verschattung.

    9,93 kWp Aleo (180° Süd, 40° Neigung) mit 13 kWh E3/DC-Speicher S10 E PRO

  • 2 module hinter-/übereinander kopf an fuss gelegt sind zusammen 332 cm lang... bei 311 cm breite auf dem carport...



    evtl. eine solche arbeitsplattform (für kleines geld) auf den bohlen aufstellen und teilweise aus den fenstern heraus die holzwand streichen... ich würde einfach zwei bierkästen stapeln, einen als tritt daneben und so alle zwei jahre pinseln... :-)

  • Du scheinst nicht besonders an deinem Leben zu hängen?! ;-)
    Die schwarzen Stehfüße würden über die Bohle rausschauen, also kein sicherer Stand, und dann müsste ich aber noch 2-3 Meter hochsteigen können. :-)


    Für die zweite Reihe schwebt mir sowas in der Art vor, eben das "Dreieck mit erhöhten Beinen".



    Oder man baut beide Reihen in einer Fläche durch (in dem Fall dann ohne die Stelzen unten)...


    9,93 kWp Aleo (180° Süd, 40° Neigung) mit 13 kWh E3/DC-Speicher S10 E PRO

  • und dann müsste ich aber noch 2-3 Meter hochsteigen können. :-) ...

    vom carport bis oben zum dach sind´s doch nur ca. 3 meter, davon 2 meter ab für arbeiten mit arme über kopf... bleibt 1 meter höhe für das arbeitsgerüst... egal... scheint nicht zu gehen... auch wenn die 32 cm gang auch sicher auf 50 verbreitert werden könnten...


    Oder man baut beide Reihen in einer Fläche durch (in dem Fall dann ohne die Stelzen unten)...

    davon rede ich doch die ganze zeit... zwei module hochkant hintereinander...



    übrigens ist die seite b des dreiecks bereits 1,13 meter hoch und da

    einfach quer stangen/winkel für eine auflage montieren

    ergibt eine prima arbeitsfläche zum streichen...

  • Ach, siehe da, wenn man den genauen Wortlaut trifft, dann wird man auch fündig. So was suche ich für die zweite Reihe ("Aufständerung mit Anhebung"), nur eben halt nicht selbstgebaut, sondern mein Solateur müsste es irgendwo bestellen können: Flachdach Aufständerung mit Anhebung

    9,93 kWp Aleo (180° Süd, 40° Neigung) mit 13 kWh E3/DC-Speicher S10 E PRO

  • Das Gestell selbst noch begehbar oder mit Aufstellfläche für Leiter zu versehen, das kriegt mein Solateur sicher nicht hin, zu viel Tüftelei und so.

    Was ich mir evtl. vorstellen könnte: 2 Module in Hochkant hintereinander wie auf deiner Zeichnung, dabei das Dreieck direkt an den Rand des Carportdachs und dann die Module vorne 20-30 cm nach außen-unten überragen lassen? Da wird mein Solateur wahrscheinlich mit Winddruck als Gegenargument kommen, aber auf nur 2 m Höhe überm Boden?!

    9,93 kWp Aleo (180° Süd, 40° Neigung) mit 13 kWh E3/DC-Speicher S10 E PRO