79664 | 6,08kWp || 1757€ | Axitec

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2019-05-31
    PLZ - Ort 79664
    Land
    Dachneigung 25 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße
    Höhe der Dachunterkante 2 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp)
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext Stromverbrauc pro Jahr ca.3500 kwh
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 2. Mai 2019
    Datum des Angebots 2019-04-30
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1757 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp)
    Anlagengröße 6.08 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 16
    Hersteller Axitec
    Bezeichnung Axitec Axipremium Solarmodul 380 Watt Monokristallin Halbzellen Technologie
    Nennleistung pro Modul 380 Wp
    Preis pro Modul 247 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller Kostal
    Bezeichnung Plenticore plus 5.5
    Preis pro Wechselrichter 2897 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012)
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo zusammen,


    anbei das Angebot eines Solateurs aus meiner Nähe. Es kommt mir ziemlich hoch gegriffen vor, es wäre nett, wenn die Spezialisten hier im Forum mal einen

    Blick darauf werfen könnten. Vielen Dank schon mal dafür!:)

  • Deutlich überteuert. Module mit Spezialmaßen? Gut am Angebot ist, dass kein sinnloser Speicher enthalten ist.


    Willkommen im PV-Forum :)


    eine maximal große Anlage (es gibt keine "10-kWp-Grenze"!) mit vergüteter Überschusseinspeisung OHNE SPEICHER bringt den größten Nutzen und Gewinn! Das sagt auch die Verbraucherzentrale NRW.


    Angenommen auf deine Dächer passen 50 Module:

    Ca. 16 kWp * 1000 kWh (die je kWp ca. zu ernten sind) * 0,11 (ungefähre Einspeisevergütung) * 20 Jahre = 35.200 EUR netto Einspeisevergütung. Dazu kommt der Vorteil durch Eigenverbrauch.

    Der Preis je kWp liegt ca. zwischen 900-1200 EUR netto.


    Weißt du viel Potenzial in deinen Dächern steckt? Gerne informieren wir erfahrenen Anlagenbetreiber unabhängig und ohne dir etwas zu verkaufen.


    Hast du weitere Dächer, Carports, Garagen, Nordseite, Schuppen, ...?

    Wie ist deine Dachneigung, wie sind die genauen Maße? Bitte stell uns dazu auch ein Luftbild ein.


    WICHTIG: Bitte notier ab jetzt gelegentlich deinen Zählerstand. Eine richtig beantragte und fertiggestellte Anlage darf laufen auch wenn sich der Zähler für ein paar Wochen rückwärts dreht bis der Überschusszähler kommt!


    Als Messstellenbetreiber könnte ComMetering interessant werden.



    Eigenverbrauch ist kein Kriterium!

    Kennst du eine Bäckerei die nur für ihren Eigenbedarf Backwaren herstellt?

    Im Sommer wird deine Anlage für den Eigenbedarf zu groß sein, im Winter zu klein.

    Verbraucherzentrale NRW: https://www.verbraucherzentral…-wirtschaftlichsten-34542


    "Meine PV-Planung hat ... mit 9kWp begonnen [und ich bin] bei 26kWp angekommen. ... Ich würde mich heute ärgern, wenn ich zu klein gebaut hätte." (Zitat Olli-jwd. Bild seiner schönen Anlage: 26kWp - janz weit draussen)


    "ich hätte es am Anfang in einem Rutsch bauen sollen! Hab ich versemmelt. Wollte nicht so viel investieren und war mit der EEG Umlage nicht belesen genug etc...." (Zitat hitz_fritz, nach einem Monat)

  • Hallo Pflanze,


    vielen Dank für Deine Antwort. Ja, wie gesagt, hatte ich mir schon gedacht, dass es zu teuer ist.

    Alleine aufgrund des Preises pro kwp. Allerdings ist es gar nicht so einfach, vernünftige Angebote zu bekommen,

    vielleicht gibt es ja hier im Forum Tipps für kompetente Anlagenbauer. Stelle nachher noch

    Bilder ein von meinem Dach.

  • Als Schwarzwälder (gilt aber auch für alle anderen Menschen unabhängig von der Region) seien dir noch die Elektrizitätswerke Schönau ans Herz gelegt, siehe Signatur. Gibt dort nebenbei einen kleinen Bonus für Neuanlagen.

    Vielleicht können sie dir gute Installateure aus der Region empfehlen?