Verschattung "planen"

  • Wenn da keine Bäume im Weg sind: Tut dir einen Gefallen, mach es einmal richtig und belege dein ganzes(!) schönes Hausdach in Quermontage. Das rentiert sich!


    Verbraucherzentrale NRW: https://www.verbraucherzentral…-wirtschaftlichsten-34542


    "Meine PV-Planung hat ... mit 9kWp begonnen [und ich bin] bei 26kWp angekommen. ... Ich würde mich heute ärgern, wenn ich zu klein gebaut hätte." (Zitat Olli-jwd. Bild seiner schönen Anlage: 26kWp - janz weit draussen)


    "ich hätte es am Anfang in einem Rutsch bauen sollen! Hab ich versemmelt. Wollte nicht so viel investieren und war mit der EEG Umlage nicht belesen genug etc...." (Zitat hitz_fritz, nach einem Monat)

  • pflanze : Das Kapital dafür ist derzeit nicht da, weil das würde dazu führen, dass ich definitiv einen neuen WR benötige... bei uns in Österreich ist die Vergütung einfach so gering, dass man hier um halbwegs wirtschaftlich zu sein die richtige Anlagengröße benötigt... und vor allem viel selbst machen kann sonst bis bei Amortisationszeiten von 15 - 25 Jahren...

    - 4,3kWp (16 Stück) SolarFabrik P Serie 270W poly (Süd - DN 17°) an Fronius Symo 6.0-3-M (1 String)
    - 3,2kWp (12 Stück) JASolar JAP6(K)-60-270/4BB (2° auf Flachdach Süd+Ost) an Fronius Symo 6.0-3-M (1 String)

    - Victron Multiplus 2 mit Venus GX
    - SDM530 Modbus Zähler + S0 für Verbrauchszweig + S0 für Wärmepumpe

  • Pardon, AT hatte ich übersehen oder es stand nicht hier. Wie hoch ist die Vergütung bei euch?

  • Bei meinem Tarif, je nach Angebot / Nachfrage variabel.

    Derzeit sind es 5 cent.

    - 4,3kWp (16 Stück) SolarFabrik P Serie 270W poly (Süd - DN 17°) an Fronius Symo 6.0-3-M (1 String)
    - 3,2kWp (12 Stück) JASolar JAP6(K)-60-270/4BB (2° auf Flachdach Süd+Ost) an Fronius Symo 6.0-3-M (1 String)

    - Victron Multiplus 2 mit Venus GX
    - SDM530 Modbus Zähler + S0 für Verbrauchszweig + S0 für Wärmepumpe

  • Die Module sind quer angeordnet nicht so wie in der Skizze, auf das hab ich dabei nicht geachtet! Gehen sich aber dennoch nur 2 Reihen aus, sonst hätte ich definitiv eine Reihe gemacht.

    Es wäre wirklich besser, du würdest die Module so anordnen, dass der Schatten über die lange Seite reinwandert. Die Module sind in Längsrichtung gedrittelt (jeweils zwei Zellreihen), jedes verschattete Drittel kann durch eine Bypassdiode überbrückt werden. So wie du die legen willst, sind alle drei Drittel gleichzeitig weg.


    Was anderes: Warum legst du die Module nicht aufs Ost- oder Westdach - je nachdem zu welcher Tageszeit ihr eher den Direktverbrauch realisieren könnt. Du willst doch möglichst viel Direktverbrauch realisieren und nicht die Jahresgesamtmenge optimieren. Dazu brauchst du ein breites Tageserzeugungsprofil. Süd hast du doch bei Sonnenschein eh schon genug Leistung, und bei diffusem Licht ist es auch egal, wo die Module liegen. Dein Dach ist meiner Meinung nach dafür besser geeignet als die Flachdach-Garage, die dir nur die Mittagsspitze erhöht, aber dein Profil nicht verbreitert.

  • Und auch wenn jetzt keine Vollbelegung kommt: Vernünftig mit der Fläche umgehen damit du dir nichts zu-/verbaust. Nicht zentrieren, nicht mittenrein sondern so als würdest du in einem Jahr vollbelegen wollen.

  • Monsmusik : War meine erste Überlegung, aber es würde eine Schrägdachbelegung € 1100 für Unterbau und Dachdecker kosten (am Flachdach kostete mich das nun 150 Euro) und für eine solche Differenz ist die Mehrausbeute viel zu gering. Das haben auch diverse Threads über die Sinnhaftigkeit der OW Belegung schon ergeben.


    pflanze : Sowieso, ich legs fast ganz am äußeren Rand um mal direkt anschließen zu können sollte ich günstige (gebrauchte) Module bekommen. Zweiter Gedanke ist, dass ich den Platz mal für eine thermische Solaranlage für die Poolheizung verwende... aber => Zukunftmusik.

    - 4,3kWp (16 Stück) SolarFabrik P Serie 270W poly (Süd - DN 17°) an Fronius Symo 6.0-3-M (1 String)
    - 3,2kWp (12 Stück) JASolar JAP6(K)-60-270/4BB (2° auf Flachdach Süd+Ost) an Fronius Symo 6.0-3-M (1 String)

    - Victron Multiplus 2 mit Venus GX
    - SDM530 Modbus Zähler + S0 für Verbrauchszweig + S0 für Wärmepumpe