Wechsel von Symo 6.0-3M zu 8.2-3M sinnvoll ?

  • Hallo Kollegen,


    Derzeit läuft bei mir ja ein 6.0-3M mit 4,32kWp Modulen. Ich erweitere gerade mit einem 2. String um 3,2kWp komme also im gesamten auf 7,5kWp.

    Bis jetzt hätte ich den Fronius 6.0-3M gelassen mit dem Wissen, dass ich vermutlich des öfteren ca. 1-1,5kW "verbrate".


    Mein Vater legt sich jetzt dennoch selbst noch eine Anlage zu und er könnte dann meine 6er verwenden und er kauft für mich den 8er...


    Spannung meines 4,3kWp Strings beträgt ~ 470V

    Spannung meines 3,2kWp Strings beträgt ~ 360V


    Damit wäre der WR dann "leicht" überdimensioniert, spricht irgendwas dagegen ?


    Danke!

    - 4,3kWp (16 Stück) SolarFabrik P Serie 270W poly (Süd - DN 17°) an Fronius Symo 6.0-3-M (1 String)
    - 3,2kWp (12 Stück) JASolar JAP6(K)-60-270/4BB (2° auf Flachdach Süd+Ost) an Fronius Symo 6.0-3-M (1 String)

    - Victron Multiplus 2 mit Venus GX
    - SDM530 Modbus Zähler + S0 für Verbrauchszweig + S0 für Wärmepumpe

  • Bei 7,5 kWp und Deinen Gegebenheiten erscheint der 6-er SYMO in der Tat zu klein - genauso wie er zu groß für 4,3 kWp ist. Um eine Aussage über einen anderen WR und die Verstringung zu machen, müssten wir aber schon wissen, um welche und wie viele Module es sich genau handelt.
    Rein rechnerisch reicht bei 7, 5 kWp und 70% hart ein WR mit 5, 5 kVA. Für Dich bedeutet das, dass Du mit dem 6-er SYMO immer noch 0,45 kW für 70% weich übrig hättest. Der 8.2-er SYMO wäre demzufolge für 70% weich zu groß und ein 7-er SYMO würde vollkommen ausreichen.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Hallo!


    In Österreich gibts kein hart/weich :) d.h. ich kann immer alles ins Netz schicken was ich nicht verbrauche.

    Spricht also für den 8er Symo.


    Gegebenheiten in der Signatur :-)


    LG

    - 4,3kWp (16 Stück) SolarFabrik P Serie 270W poly (Süd - DN 17°) an Fronius Symo 6.0-3-M (1 String)
    - 3,2kWp (12 Stück) JASolar JAP6(K)-60-270/4BB (2° auf Flachdach Süd+Ost) an Fronius Symo 6.0-3-M (1 String)

    - Victron Multiplus 2 mit Venus GX
    - SDM530 Modbus Zähler + S0 für Verbrauchszweig + S0 für Wärmepumpe

  • Wie hoch ist denn die Vergütung in Österreich? Je geringer die Vergütung, desto weniger rechnet sich ein großer WR.

    9,99kWp 110°; 20°DN; 37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0 und SAE,

    Nibe F1155-6 mit RGK im sanierten Altbau von 1909

  • 5cent/kwH im Durchschnitt bei...


    der 8er kostet meinen Vater 50 Euro mehr als ein 6er kosten würde, daher wird es sich ab 1000kWh einspeisung rechnen, also relativ schnell.

    - 4,3kWp (16 Stück) SolarFabrik P Serie 270W poly (Süd - DN 17°) an Fronius Symo 6.0-3-M (1 String)
    - 3,2kWp (12 Stück) JASolar JAP6(K)-60-270/4BB (2° auf Flachdach Süd+Ost) an Fronius Symo 6.0-3-M (1 String)

    - Victron Multiplus 2 mit Venus GX
    - SDM530 Modbus Zähler + S0 für Verbrauchszweig + S0 für Wärmepumpe

  • Laut Sunny Design Web bringt der größere WR ca. 71kWh mehr Ertrag im Jahr. Du kannst das ja mal selber rechnen mit deinen Anlagendaten. Ich würde da eher beim kleineren bleiben.


    Der größere WR ist normalerweise 400€ teurer. Sicher, dass ihr nur 50€ mehr zahlt?

    9,99kWp 110°; 20°DN; 37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0 und SAE,

    Nibe F1155-6 mit RGK im sanierten Altbau von 1909

  • Hallo!


    In Österreich gibts kein hart/weich :) d.h. ich kann immer alles ins Netz schicken was ich nicht verbrauche.

    Spricht also für den 8er Symo.


    Nein, bei 7,5KWp ist der 8er sicher zu groß.

    Auch sehe ich nicht unbedingt, dass der 6er ersetzt werden muss.


    Wie sieht es mit Blindleistungsbereitstellung in AT aus?
    Wenn die auch nicht fällig ist, passen 6KW mMn sehr gut zu 7,5KWp auf dem Dach.


    Die Ausrichtung ist auch nicht perfekt ... es sind 2 Ausrichtungen ... 100% werden also nie vom Generator kommen.


    Wenn der Vater den WR schenkt, bezahlst Du es zwar nicht, aber es ist dennoch Geld, was weg ist.

    Das kann man sich mMn sparen, der 6er ist passend die Vergütung für Einspeisung in AT sowieso niedrig.

    Das wird sich mit einem 7KW Gerät niemals rechnen.


    Stringlängen und welche Module müsste man noch klären.


    Der Vater soll einen für seine Anlage passenden WR kaufen.

    Was baut der Vater denn?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Blindleistungsbereitstellung wird bei uns mittels Q(U) geregelt..


    Stringlängen: 40 Meter bei 6mm²


    Hier Auszug aus meinem Symo:


    blau = Blindleistung

    grün = Leistung der Gesamtanlage

    violett = Spannung





    Mein Vater bekommt 5kWp und dazu einen 5er Symo. Reine unverschattete Südausrichtung mit 25° Neigung, also perfekt...

    - 4,3kWp (16 Stück) SolarFabrik P Serie 270W poly (Süd - DN 17°) an Fronius Symo 6.0-3-M (1 String)
    - 3,2kWp (12 Stück) JASolar JAP6(K)-60-270/4BB (2° auf Flachdach Süd+Ost) an Fronius Symo 6.0-3-M (1 String)

    - Victron Multiplus 2 mit Venus GX
    - SDM530 Modbus Zähler + S0 für Verbrauchszweig + S0 für Wärmepumpe

  • ...und auch ohne Einspeiselimit zu groß, aber in A wegen 3-phasig nötig. In D wäre da ein Primo 4.6 oder 4.0 die richtige Wahl.

  • passra: 4.6kW WR für eine 7,5KWp Anlage ?!

    - 4,3kWp (16 Stück) SolarFabrik P Serie 270W poly (Süd - DN 17°) an Fronius Symo 6.0-3-M (1 String)
    - 3,2kWp (12 Stück) JASolar JAP6(K)-60-270/4BB (2° auf Flachdach Süd+Ost) an Fronius Symo 6.0-3-M (1 String)

    - Victron Multiplus 2 mit Venus GX
    - SDM530 Modbus Zähler + S0 für Verbrauchszweig + S0 für Wärmepumpe