Neuinstallation PV Anlage

  • Hallo liebe PV-Freunde,


    ich bin am überlegen eine PV-Anlage errichten zu lassen. In 3 Wochen kommt einer vorbei der sich das anschaut

    um mir ein Angebot zu erstellen.


    Standort: 96250

    Dachneigung: ca. 32°

    Ausrichtung: Süd

    Batteriespeicher: Nein


    Ich will die Stromkosten mindern und den Rest einfach nur einspeisen.


    Unten seht Ihr Bilder vom Dach. Ich würde die Module gern nur auf dem Anbau draufmachen. Das dürften

    etwa 29 Module werden die da drauf passen. Hab das mal grob mit grünen (quer) und roten (hochkant)

    PV Modulen skizziert. Auf das Haus selber würde ich keine drauf machen.

    Beim Anbau braucht´s für die Montage kein großes Gerüst und zum säubern kommt man auch leicht dran.

    ich denke da komme ich mit Preis / Leistung ins beste Verhältnis.

    Was meint Ihr?


    Viele Grüße,

    PV_Neueinsteiger

     

  • Hab das mal grob mit grünen (quer) und roten (hochkant)

    PV Modulen skizziert. Auf das Haus selber würde ich keine drauf machen.

    Ich halte das für keine gute Idee. Dieses gemischte Puzzle hoch/quer wird dir vermutlich keiner bauen, und dann werden es in Konsequenz noch weniger als 29 Module. Zudem ist der Bereich links vom Fenster am Nachmitttag vermutlich verschattet. Das ungestörte hohe Dach bleibt dagegen ungenutzt. Wenn die Module da mal drauf sind, musst du da im Normalfall nie wieder dran. Die Höhe stört also nicht wirklich.


    Mein Ansatz wäre, alles zu belegen, nur den schattigen Bereich an der Hauswand auslassen.

    Ich will die Stromkosten mindern und den Rest einfach nur einspeisen.

    Genau richtig.


    Ist das Dach wirklich 32 Grad geneigt? Sieht flacher aus.

  • Danke für Dein Input.

    Ich dachte man soll hoch / quer mischen wenn man mehr Module draufbekommt..

    Mit dem Schatten hast Du recht. Wie weit der genau geht hab ich noch nicht ganz genau

    betrachtet. Habe jetzt aber mal die Modulbelegung entsprechend geändert.

    Hauptdach habe ich noch nicht abgemessen weil ich es Außen vor lassen wollte.


    die 32 Grad hab ich am Dachboden gemessen. Habe deswegen schon geschrieben ca. .Aber denke auch das ist weniger

  • Probiers doch mal hochkant. Wo 5 Module in quer hin passen, passen auch drei hochkant. 7 nebeneinander sollten auch passen, dann hast du alleine rechts vom Fenster schon 21. Hochkant hat den Vorteil der besseren Selbstreinigung und der billigeren Montage, außerdem weniger Verluste bei seitlicher Verschattung.


    Mit PVSOL könntest du den Schatten simulieren. Kannst aber auch erst einmal nur beobachten, ist jetzt die richtige Jahreszeit dazu. Schatten im Winter ist irrelevant.


    Und das Hauptdach "außen vor zu lassen", das ist wie die Hälfte der Kartoffeln im Boden verfaulen zu lassen. Welcher Bauer würde das machen bei gesichertem Absatz zu gesicherten Preisen???


    Gibt es zum Anbau auch eine Gegenseite? Dafür solltest du auf jeden Falll mal eine PVGIS-Prognose rechnen.


  • 29 Module klingt als hättest du Angst über 10 kWp zu gehen???

  • Danke erstmal für die weiteren Rückmeldungen. Kam seitdem nicht mehr zu viel.

    Am Freitag kommt jetzt dann der Solarteur und schaut sich das alles mal an.


    Winkel vom Anbau hab ich jetzt mal genauer bestimmt. Sollten etwa 22° sein


    Monsmusik : Hab die Module mal hochkant gepackt. Es sind etwa 750cm in der Breite, da sollten dann 7 Reihen passen?


    Den Schatten habe ich beobachtet, unten die Fotos. Lohnen sich Module links vom Fenster?


    Habe einen Plan vom Hausdache erstellt. Sollten 18 Module draufpassen. Ich hätte die weggelassen um ein großes Gerüst zu vermeiden. Ich wollte gern eine möglichst einfach ohne großen Aufwand erstellte Anlage:/


    Beim Anbau gibt es keine Gegenseite, ist ein Pultdach. Unten nochmal ein Bild von oben.


    pflanze : Habe keine Angst über 10kwp zu gehen. Geht mir wie oben schon geschrieben über eine einfache Installation.


     


     


  • Ganz sicher dass das Wohnhaus freibleiben soll?!

    Effektiver als dieses Dach ist keine andere Möglichkeit!

    Ich würde es umgedreht machen: Wohnhaus voll und Anbau nur ostlich des Fensters so wie du es dargestellt hast.

    Streng genommen schadet aber auch der Nachmittagsschatten nicht sehr - im Sommer ist er kleiner /kommt später da die Sonne höher steht - außedem hat das Dach da schon 6-8h guten Ertrag geliefert.

    Mach die Anlage so groß es geht! Hinterher ärgerst du dich die noch gültigen 11ct nicht für 20J gesichert zu haben.

    Deine Dachausrichtung erlaubt die Anlage schnell abzuzahlen (<12J) und danach nur noch breit zu grinsen.


    Gruß Flo

  • Keine Frage, Hauptdach belegen! Lass es dir anbieten, du wirst Gewinn damit machen!


    Welche Maße hat das genau, oberhalb und unterhalb des Knicks?

  • Ich bin froh, dass du bezüglich des Hauptdaches einsichtig zu werden scheinst. Was ist denn schon ein Tag Mühe beim Module hochschleppen gegen 20-30 Jahre Erträge ernten?