"Schlechter als der Diesel" - Sinn verteidigt Fazit zu Elektroautos

  • Qualitätsmedien? Wo? Ich erinnere mal an das 3-Seiten Papier der 100 Lungenärzte das von vorne bis hinten falsch war aber überall ungeprüft verbreitet wurde...

  • Qualitätsmedien? Wo? Ich erinnere mal an das 3-Seiten Papier der 100 Lungenärzte das von vorne bis hinten falsch war aber überall ungeprüft verbreitet wurde...

    Ja genau das Beispiel schwebte mir auch vor - nur war mein Posting schon so lang. Bei den "Lungenärzten" waren es nur die Journalisten der TAZ die das einfach mal nachgerechnet haben. Die BLÖD*, die das als Headline gebracht hat, hat s.w.i.w. über den minimalen Fehler bis heute nicht berichtet.

    *)Die BLÖD würde ich jetzt auch nicht unter den Qualitätsmedien einordnen.:)

    9kWp, 38° DN, 30° West
    IBC Solar 300W, Fronius Symo 8.2-3
    12 kWh Sonnenbatterie

  • Sollte man statt über die Ärzte erstmal über die Professoren herziehen, die da 40 Jahre blos gesoffen haben müssen und uns mit ihren Ergebnissen erzählt haben, wie sauber der Diesel doch so ist und dann kam einer, der wusste das nicht. Also sollte man die doch alle noch mal auf Schule schicken ? wegen Ursache und nicht Wirkung

  • Das Problem ist doch, dass Berichte, die genau das sagen, was die Mehrheit aktuell hören will, von allen geteilt und verbreitet werden.

    Wenn dann festgestellt wird, dass dort grobe Rechenfehler (um den Faktor 1.000) drin sind, oder die Daten völlig verdreht wurden, dann berichten und teilen das nur wenige.


    Also bekommt man das ständig wieder aufs Brot geschmiert.

    22 kW Anlage
    2x STP 9000TL-20
    1x SB 4000TL-21
    1x SI 6.0h-11
    Mit ecoBATT47 Speicher von ecopowerprofi (47 kWh nutzbar)
    Seit 13.03.17 mit einem BlueGEN BHKW

  • Genau so ist es.

    Beweis durch (ständig wiederholte) Behauptung oder - die neuere Variante - Framing.

    9kWp, 38° DN, 30° West
    IBC Solar 300W, Fronius Symo 8.2-3
    12 kWh Sonnenbatterie

  • Bei dem Ganzen Thema fehlen mir immer ein paar Aspekte:

    1. Wenn Sinn so einen Unsinn verzapft, warum wird das in den Medien - wie z.B. in der Quelle des Eingangsposting - einfach kommentarlos abgeschrieben? Wäre es nicht Aufgabe des Journalismus, die Angaben zu hinterfragen?

    Dem Journalismus fehlt üblicherweise die Kompetenz, das sind komplexe Themen, die Spezialwissen erfordern, welches in den Redaktionen schlichtweg nicht vorhanden ist.

    Darüber hinaus ist das Ziel der online-Medien Klickzahlen und die Springerpresse fährt seit jeher eine Agenda gegen die erneuerbaren Energien und für die Zerstörung der Welt.


    Das finden die scheinbar geil.

    24x Sanyo 205 HIP = 4,92kWp

  • Dem Journalismus fehlt üblicherweise die Kompetenz, das sind komplexe Themen, die Spezialwissen erfordern, ...

    Nicht wirklich. Oft reichen einfache Überschlagsrechnungen oder eine kurze Recherche, um zumindest die Sinnhaftigkeit mancher zugespielter Artikel /Meldungen anzuzweifeln.


    Darüber hinaus ist das Ziel der online-Medien Klickzahlen ...

    Es geht nicht nur um die online-Medien. Abgesehen, dass manch älteren Menschen diese Medien noch gar nicht erreichen, gibt es online auch recht schnell entsprechenden Gegenwind, wenn falsche Behauptungen auftauchen.


    Entsprechend aufbereitete Artikel werden aber breit verteilt und landen direkt, oder als "Quelle" für eigene "Meldungen" bis hinunter ins kleinste Käseblatt. Es macht sich scheinbar niemand mehr die Arbeit auch nur der geringsten Recherche.

    Eine "schlechte" Meldung ist halt ein gute Schlagzeile als Aufmacher ...

    Eine Richtigstellung gibt es dann nur sehr selten.


    Die eine Woche schreibt man einen positven Artikel zur E-Mobilität mit Nutzererfahrungen - die nächste Woche druckt man einen Lobbyartikel und hält sich dann evtl. noch für objektiv. Man hat ja gegensätzliche Meinungen berücksichtigt ...


    190418_FP_Forscher_sehen_E-Autos_als_Klimasünder_lt_Ifo-Studie.pdf

    Ob es Zufall ist, dass im Beitrag der "Freien Presse" (dpa-Meldung) weder der Name H.W. Sinn, noch "ifo-Institut" auftaucht?

    Warum wird immer wieder von einer "Studie" als Quelle geschrieben, die es real gar nicht gibt? Selbst die Autoren bezeichnen ihre Veröffentlichung als "Artikel" !

    EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
    Insel-PVA: 4,44kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX
    Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
    Datensammler bei "Jäger im Detail"
    Meister-Lusche L:44 (D:2)
    Kaiserlicher Jäger-König:79(D:12,T:3,Q:1)

  • Um mit den Worten der besten Journalisten im Deutschen Fernsehen (so sieht sie sich selbst) zu antworten, es ist doch ihr Handwerkszeug, das sie befähigen soll, Meldungen zu prüfen bzw. zu verifizieren, total objektiv und unabhängig.


    Dass dies ein Witz ist, kann man schon daran erkennen, das in gut 2/3 alle Fälle zu den Themen Energie, EE etc. keine korrekten Einheiten und Begriffe Verwundung finden., Ich denke, das ist ganz bewusst:


    Bruttostromproduktion

    Grundlastkraftwerke

    Netze (es werden da nie Unterschiede gemacht)

    Energiemengen in Haushaltsverbrauch angegeben (Leistung und Energiemenge durcheinander gewirbelt)


    Um das besser hinzukriegen, sollte das normale Abitur in D. doch locker reichen. Also kann dies nur bewusst geschehen.

    Oder, meine Vermutung, es kommen nur solche Leute in die Positionen, die maximal qualifiziert für den Job sind.

    Die 'Qualifikation' ist halt eine Betrachtung der Sichtweise.


    Da die zweit Witwen in D. das Sagen haben, die selbst fern jeglicher Fähigkeiten agieren, die sie für den Job qualifizieren würden. Ist es kein Wunder, das vom Herausgeber, über den Chefredakteur etc. nur besonders 'geeignete' Personen den Aufstieg schaffen. Die Macht von Moon und Friede Springer, ist so groß, das sie faktisch bestimmen, wer Kanzler ist und Kanzler wird, da werden die es wohl hinbekommen, so etwas 'unwichtiges' wie die EE auszubremsen.


    Bei der onshore Wind, haben sie es mal wider sauber hinbekommen! Ganz Deutschland ist beim Thema CO2 und es gibt nicht mal den Sturm im Wasserglas, das onshore total abgewürgt wurde! Da können die Schüler protestieren, wie sie wollen, die Fakten wurden geschaffen.


    Und beim Netzausbau passiert es ja wieder!

    Bei den Netzausbau der Bahn wird dafür gesorgt, das bis zum jähr 2040 in Richtung Süden nix passieren kann.

    Ob die Schweizer 50 Mrd. SF investieren oder die EU 5 Mrd. € in Eisenbahntunnel, ist doch egal! Wir beschäftigen uns mit der Haltestelle im Provinznetz Stuttgart oder der ABM Maßnahme in Berlin (BER).


    Ich habe mitten in Berlin mit D2 (Profitarif) kein Internet, aber wir faseln von Industrie 4.0 und G5!


    Wer meint, das geht ihm alles nix an, der wird sich noch wundern, denn dieses volkswirtschaftlich fragwürdigen Entscheidungen (vorsichtig formuliert) fallen mit Zins und Zinses Zins auf uns zurück!


    Die Energiestückkosten werden drastisch steigen!

    Dir Wertschöpfung (BIP) je Industriearbeitsplatz sich deutlich in der Entwicklung verlangsamen.

    Die Belastung der Binnenwirtschaft (ca. 77%) wird noch heftiger werden.

    Die Staatsquote der großen Unternehmen auf einen historischen Tiefstand fallen

    Es geht soweit, das die GKV und die Rente implodieren werden (im Bereich des möglichen)


    Was kann man machen?


    Die Quote des Barvermögens drastisch erhöhen, denn dieses ist in der heutigen globalen Welt schneller als der Schall vom Acker. Was logisch den Niedergang noch beschleunigen wird.


    *ich vermute, das diese einige schon so sehen oder bald sehen werden.

    *Sorry, das dies 99% nicht interessiert.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Bitte den Satz noch mal durcharbeiten, der Sinn erschließt sich mir nicht unbedingt!

    Wenn du die AfD meinst, sei dir gesagt, das die keinen großen Unterschied in der Realpolitik machen wird, ganz einfach nachzuweisen:


    Sie wird vor allem von wem finanziert?


    Korrekt, von Leuten, denen schon 25% + Soli deutlich zu viel an Steuern sind. Wie man mit einem Schulabschluss in D. darauf kommen kann, das mit Bürger (erstes AfD Programm) normale Arbeitnehmer etc. gemint sind, ist schon arg gruslig!


    Der Versager Bernd Lucke hat das auch schon mal näher ausgeführt:


    Bürger sind für ihn Unternehmer und/ oder Vermögende und nur diese sollten das Wahlrecht bekommen.

    Also der Idee der Demokratie 1.0 von Griechenland bis später England.


    Die 'Idioten' (nicht meine Wortwahl) können nicht mal mit Geld umgehen, warum sollten sie mit einer Stimme gescheit umgehen können?


    Das passt schon zusammen, man muss sich dazu nur die Stellungnahmen des IFO anschauen und wer den Laden finanziert.


    Die Aussage der Kanzlerin (immerhin Dr. der Physik) passt geschmeidig dazu:


    "Der Umbau auf EE wird ein Kraftakt! "


    Was sie wohl nicht damit meinen kann ist:


    Die volkswirtschaftlichen Kosten, denn die sinken dramatisch

    Die Beschäftigung (Binnenwirtschaft) denn die steigt deutlich

    Die Konjunktur (BIP) etc. brummt

    Die effektiven realen Stromkosten sinken

    Die effektiven realen Energiestück-Kosten sinken


    Was sie meint, aber nicht sagt:


    Das so zu organisieren, das RWE, Linde & Co. *'entschädigt werden, ihre Marktmacht und Marktanteile halten

    Das der Steuerzahler und der gemeine Stromkunde das alles bezahlen soll


    Dies ist keine Weltverschwörung, keine Indologie oder ähnliches, es ist einfach nur der Job dieser Leute, mehr nicht, aber auch nicht weniger!


    Die FDP wirbt mit dem Spruch:


    "Lasst uns jetzt über Wirtschaft reden, damit wir Morgen nicht über Arbeitslose reden müssen. "


    Was meint sie damit?


    Sie springt Merz & Co. zur Seite, die Leuten wir mir, auch noch den Soli streichen wollen und die vor allem,. die "Wettbewerbsfähigkeit" der Steuern für Unternehmen an das internationale Niveau anpassen wollen.


    Bedeutet schlicht, dass die Gewinne, die 'verdient' werden (Große Kapitalgesellschaften) noch deutlich geringer versteuert werden sollen. Das Argument, dass dann mehr investiert wird, kommt zwar nicht mehr so oft ( bei Minus 50% zum Stand vor Schröder auch etwas schräg) aber es kommt!


    Falls es jemand noch nicht mitbekommen hat, wenn man aus dem Topf etwas entnimmt, muss das ausgeglichen werden. Wer wird das wohl dann bezahlen?


    Meine Vermutung: Der Arbeitnehmer, der vielleicht 1.500 € p.A. Soli spart, wird ganz sicher Minimum 3.000 € weniger haben. Ich würde darauf wetten! Nur werde ich niemanden mit Resthirnmasse finden, der mit mir wettet! Wetten das?


    Im übrigen produzieren die großen Nachrichtenagenturen gut 90% aller Meldungen, von denen 1:1 gut > 50% ungefiltert publiziert werden. Solche Monopole sind normal?

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010