"Schlechter als der Diesel" - Sinn verteidigt Fazit zu Elektroautos

  • Das es billiger ist, von Berlin nach München mit dem PKW zu fahren, als mit der Bahn! gehört komplett weg besteuert &/ weg Be Mautet.

    Bahn 1ste Klasse Morgen den 30.04.2019 um 10:15 ab München nach Berlin ca. 150€

    Auto - 650 km wenigstens 50Cent / km -> 325 €


    Ich weiß nicht mit welchem Auto du rechnest? Tesla Vollkosten ohne freies Supercharger-Laden?

    Ich liege bei meinem Kleinstwagen bei all-in Vollkosten (inkl. Abschreibung auf 4 Jahre) bei 0,13 € / km = 84,50 €, das heißt 50% billiger als Bahn.

    Wenn ich dann noch jemanden mitnehme, sind die Fahrtkosten schon halb bezahlt.

    Suche ich mir dann noch die richtigen Tankstellen aus, fahre ich sogar 100% CO2-neutral.

  • Ich weiß nicht mit welchem Auto du rechnest?

    Hatte einen A3 genommen.

    https://www.adac.de/infotestra…k/autokosten/default.aspx


    Der von Dir angesprochene Tesla liegt übrigens oberhalb von 1€ / km


    Bei der Bahn hatte ich übrigens 1ste Klasse zum Normalpreis gewählt, geht deutlich günstiger wenn man zeitlich etwas variabel ist und auf 1ste Klasse verzichtet

    München - Berlin für 29€ - geht auch


    Jetzt werden wir aber endgültig OT hier

  • Wie viel Wertverlust rechnest du denn beim Auto, wenn es in der Garage steht, während du mit der Bahn fährst?


    Denn in Wirklichkeit darfst/musst/solltest du in dem Beispiel nur mit den Betriebskosten rechnen, der Rest ist sowieso da.

    Dann wären es bei dem Audi A3 Sportback 30 TFSI sport nicht 50,1 Cent, sondern 10,4 Cent.

    Und somit keine 325€ sondern 67,60€


    Oder?

    22 kWp PV-Anlage, bestehend aus:

    88x Schüco MPE 250 PS 60 EA
    2x STP 9000TL-20
    1x SB 4000TL-21

    Speichersystem, bestehend aus:

    3x SI 6.0h-11 mit ecoBATT47 Speicher von ecopowerprofi (47 kWh nutzbar)

    Brennstoffellen-BHKW:

    1x BlueGEN BHKW

  • Das hast du voll korrekt betrachtet, zudem ja gut und gerne > 50% aller Autos geleast werden und solange man in den 10.000 oder 15.000 km oder ?? bleibt, ist das egal!


    Meine Tochter hätte am Stichtag zur Uhrzeit X mit Sitzplatz deutlich mehr bezahlt und da sie zu zweit sind, ist der Ofen halt aus!


    Dies hat eine ganze Menge mit dem Thema zu tun! Die Diskussion läuft total falsch, denn wie oben schon ausführlich beschrieben, ist Prof. a.D. Sinnlos ist kein schlichter BWL, sondern Volkswirt!


    Der sollte den Vergleich vom Auto, dem Fernbus dem Flugzeug zum ÖPNV und der Bahn anstellen.


    Man kann sich darüber unterhalten, das ein Tesla nicht 25 Cent je km BAB zahlt, sondern nur 22,5 Cent!


    Wie ich immer wieder gerne sage, meinetwegen kann man auch mit einem Leo 2 unterwegs sein, wenn man es braucht, nur muss man dann auch bereit sein, die Vollkosten zu zahlen! Im Moment zahlt den Irrsinn des fossilen Autoverkehrs, des dämlichen Fernbusnetzes, der Parallele zu Bahnstrecken passiert und das Flugzeug, das in einem so winzigen Land als Transportmittel im Land den puren Irrsinn darstellt, eben nicht der Nutzer! *


    UND das ist volkswirtschaftlich nicht mehr hinzunehmen und u.a. ein Grund, für die extremen Verwerfungen in D.

    *Der Straßen-Schwer-Fernverkehr gehört auch in diese Kategorie!


    Aber dann kommt wieder das Argument Wohlstand! *überaus unlogisch, wo selbst im Super Industrieland D. die Industrie nur 22% Anteil am BIP hat und die Exportindustrie nur 7% ! Aber bitte Politik niemals mit Fakten verwirren! Und Prof. Sinnlos ohnehin nicht !

  • Zitat

    Denn in Wirklichkeit darfst/musst/solltest du in dem Beispiel nur mit den Betriebskosten rechnen, der Rest ist sowieso da.

    Das kenne ich eigentlich nur bei uns Beamten (kosten nix, sind sowieso da)! (duck und weg)

    Servus
    Toni


    Luschenjagd aufgegeben.
    Elektrisch unterwegs mit Leaf II

  • Dann würde ich an deiner Stelle mal eine Wette eingehen:


    Wenn dir nur ein Bauer in der Runde, auf den Cent genau sagen kann, was sein Traktor je Bh kostet, dann schmeißt du eine Saalrunde!


    Sowas rechnen sich doch nur Arschlöcher wie ich aus! Um sich den Neid anderer zu verdienen!

    Der Tata liegt bei geschmeidigen 3 € je km und das Ohne Zinsen und mit BJ. 2006!

    *ich kenne zumindest meine schwarzen Löscher!

  • Wie viel Wertverlust rechnest du denn beim Auto, wenn es in der Garage steht, während du mit der Bahn fährst?


    Denn in Wirklichkeit darfst/musst/solltest du in dem Beispiel nur mit den Betriebskosten rechnen, der Rest ist sowieso da.

    Dann wären es bei dem Audi A3 Sportback 30 TFSI sport nicht 50,1 Cent, sondern 10,4 Cent.

    Und somit keine 325€ sondern 67,60€


    Oder?

    Ah ok, je teurer ein Auto ist, umso unwirtschaftlicher ist es mit der Bahn zu fahren.

    Die Kleinstwagenfraktion, sollte noch mal nachrechnen, evtl. ist es mit der Bahn billiger, die haben ja kaum Wertverlust.

    Abgesehen davon, hätten dann die benachteiligten Dickschifffahrer mehr Platz auf den Straßen.


    10Cent / km - ist doch günstiger als ich dachte, selbst der Fiskus gesteht einem mehr zu.

    Jetzt verstehe ich auch weshalb jeden Tag die Blechlawinen auf den Straßen sind, alles Pendler, bei den günstigen km Kosten wäre es Unfug mit der Bahn zu fahren.


    Selbst fahre ich seit vielen Jahren einen Firmenwagen, kann mich aber gut an die Zeit erinnern als ich einen Privat PKW in der Garage hatte, der war nie einfach so da, musste immer dafür bezahlen und der Restwert war immer von der Laufleistung abhängig.


    Noch ein paar Jahre und ich bin wieder privat unterwegs.

    Mein Fazit, ich bediene mich lieber eines Verkehrsmittels, welches nur dann Geld kostet wenn ich es benötige, z.B. Bahn

    Wenn nötig nehme ich mir einen Leihwagen und muss nur dann dafür bezahlen wenn ich ihn wirklich brauche.

    Evtl. lege ich mir einen kleinen BEV zu, also wirklich klein, für den Nahbereich.

  • Man kann es aber auch absichtlich falsch lesen. :/


    Stand ist ja:

    Jemand hat ein Auto in der Garage stehen und überlegt, was ist günstiger/besser?

    Das Auto, was ich habe, in der Garage stehen lassen und mit dem Zug fahren, oder doch lieber mit dem Auto fahren.


    Was du auch bedenken musst, wenn du nicht am Bahnhof wohnst und dein Ziel am Bahnhof ist, fallen auch noch Taxifahrten zum und vom Bahnhof an.

    Zitat

    Noch ein paar Jahre und ich bin wieder privat unterwegs.

    Mein Fazit, ich bediene mich lieber eines Verkehrsmittels, welches nur dann Geld kostet wenn ich es benötige, z.B. Bahn

    Wenn nötig nehme ich mir einen Leihwagen und muss nur dann dafür bezahlen wenn ich ihn wirklich brauche.

    Evtl. lege ich mir einen kleinen BEV zu, also wirklich klein, für den Nahbereich.

    Zug, Taxi, Leihwagen und kleines BEV.

    Ob das wirklich günstiger und für die Umwelt besser ist?

    22 kWp PV-Anlage, bestehend aus:

    88x Schüco MPE 250 PS 60 EA
    2x STP 9000TL-20
    1x SB 4000TL-21

    Speichersystem, bestehend aus:

    3x SI 6.0h-11 mit ecoBATT47 Speicher von ecopowerprofi (47 kWh nutzbar)

    Brennstoffellen-BHKW:

    1x BlueGEN BHKW

  • Nun hat er schon 1.klasse an einem x beliebigen Tag gerechnet. Und er muss sich immer ich vorwerfen lassen das der Preis der Bahn schöngerechnet wurde. Ich hatte das letzte Woche mal nachgesehen. Man hätte sogar am selben Tag günstiger fahren können. Nicht mal das wurde ausgenutzt. Keine BahnCard, garnichts. Also an dem Preis würde ich nun wirklich nicht rütteln. Öpnv ist am Zielbahnhof ist soweit ich das weiß auch inklusive. Also ist das Taxi auch nicht zwingend notwendig.