• Die ersten Module liegen ja schon seit einigen Wochen unangeschlossen auf dem Dach das macht denen doch nix aus oder?

    Was heißt unangeschlossen? Die Stecker von Modul zu Modul wirst du bereits zusammengesteckt haben. Wenn die Leitungen bis zum WR Standort gezogen wurden kann schon mal kein Wasser in die Stecker gelangen.

    Kurzgeschlossen liegen zu lassen ist weniger optimal da in dem Fall schwächere oder teilverschattete Zellen recht heiß werden können.

    Leerlauf stellt dagegen kein Problem dar, höchstens für denjenigen der Tagsüber an die beiden Pole eines Strings anpackt. Deshalb entsprechende Vorkehrung treffen das da niemand ran kommt der evtl. unachtsam sein könnte(Kinder, jegliche Personen denen die Gefahr nicht bewusst sein könnte)!


    Sollten die Strings kurzgeschlossen sein, dann bitte nur bei Dunkelheit wieder trennen. Auch wenn die Sonne kaum durch die Wolkendecke scheint würde ich die nicht trennen denn die Spannung ist trotzdem augenblicklich da sobald die Stecker getrennt werden und außerdem sind die Stecker keine Lasttrennschalter und könnten unbemerkt Schaden nehmen welcher später im Betrieb zu einer hochohmigen Verbindung führen kann die durchaus zu einem Brand führen kann.

  • Hi,

    So die 40,3 kwp am Huawei SUN2000 33 KTL-A bei ner Einspeiseleistung von 30KW sind genehmigt.

    Natürlich aber mit FRE.


    Wollte nur noch einmal nachfragen ob dies hier ok ist. Denke ja schon


    ...Bayernwerk

    Aufgrund der neuen Modulleistung >30kwp wird hier für die Abnahme(Inbetriebsetzung) der Erzeugungsanlage noch einmalig 102€ Inbetriebnahmegebühr in Ansatz gebracht. zitat ende


    Wobei ich sagen muss das ich auch einen sehr freundlichen,kompitenten,und hilfreichen Ansprechpartner bei Bayernwerk habe.:thumbup: Bin eh froh das dies so geklappt hat.


    MFG

    DANKE

  • fur die Inbetriebnahme brauchts kein Mitwirken und keine Beteiligung des Netzbetreibers, und für eine "Abnahme" durch den Netzbetreiber gibt es auch keine Notwendigkeit.

    Deshalb: nicht zahlen

  • Hab da noch ne Frage zwecks cos pi (Scheinleistung)

    Auf Nachfrage welche Scheinleitung gefordert ist sagte er zu mir

    bei Bezug 1,0 cos phi , bei Einspeisung 4,1 cos phi

    Hatte dazu auch nachgefragt aber seine Erklärung nicht so richtig verstanden:(


    4,1 kann das sein ? dachte immer 0,9 +- oder so.

    DANKE

  • ...Bayernwerk

    Aufgrund der neuen Modulleistung >30kwp wird hier für die Abnahme(Inbetriebsetzung) der Erzeugungsanlage noch einmalig 102€ Inbetriebnahmegebühr in Ansatz gebracht

    Ganz wie jodl sagt. Bauerfängerei ist das. Teile Bayernwerk mit dass es für diesen Wunsch keine Rechtsgrundlage gibt und du ihn ablehnst.

    Wobei ich sagen muss das ich auch einen sehr freundlichen,kompitenten,und hilfreichen Ansprechpartner bei Bayernwerk habe. :thumbup:

    Ja. Bin auch froh dass mein Provider Internet liefert und mein Zahnarzt, den ich nur selten brauche, gute Arbeit macht. Ganz zu schweigen davon dass bei uns Trinkwasser aus dem Netz kommt.


    Hast du ein Schreiben bezüglich der 102 EUR? Ich würde das gerne als Warnung in die FAQ packen.


    Hast du auch einen schönen Beleg für 40 kWp an 30 kVA? Das wäre für andere hilfreich deren VNB sich querstellt. Wenn möglich als zwei Bilder da es zwei Themen sind.


    cos phi 1 ist bei Bayernwerk üblich. 4,1 ist ein Kommunikationsfehler. Mich wundert zwar dass die nicht auf Q(U) setzen, aber sie werden Gründe haben.

  • Das/Den neue überarbeitete(n) (Netzanschlussvertrag/FRE-Bestellung/Einspeisezusage) krieg ich nach meienm Wunsch in 1-2 Tagen per Post.;)

    Nachdem mir zuerst vorgeschlagen wurde ich solle die Zahlen einfach durchstreichen und ausbessern;(;(;(


    29,9kWp >> 29,9kwp >> 40,3kwp das rockt8o