15366 | 5.78kWp || 1443€ | LG

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2019-11-01
    PLZ - Ort 15366
    Land Deutschland
    Dachneigung 25 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße
    Höhe der Dachunterkante 6.43 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 943
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.49 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Verschattung durch den Schornstein auf der Süd-West Seite. Zeltdach Belegung auf Süd-Ost 10 Module sowie Süd-West 7 Module
    Infotext Haus selbstgenutzt, Zeltdach Belegung auf Süd-Ost 10 Module sowie Süd-West 7 Module,
    Batteriespeicher Senec Lithum Speicher mit 5 kWh nutzbarer Energie bekommen wir kostenlos gesponsort. Da das Projekt im Zusammenhang mit einem Neubau errichtet wird, kann das Gerüst genutzt werden.
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 27. April 2019 27. April 2019 14. Mai 2019
    Datum des Angebots 2019-01-29 2019-04-23 2019-04-23
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1443 € 1300 € 1150 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp)
    Anlagengröße 5.78 kWp 6.5 kWp 9.75 kWp
    Infotext 2 SMA Tigo TS4-R-O Leistungsoptimierer 1 SMA Sunny Home Manager 2.0 1 SMA Sunny Boy Storage 2.5 2 Dächer belegt, Module quer 10 SMA Tigo TS4-R-O Optimierer 1 SMA Sunny Boy Storage 2.5 1 SMA Sunny Home Manager 2.0
    Module
    Modul 1
    Anzahl 17 20 30
    Hersteller LG AUO/BenQ AUO/BenQ
    Bezeichnung LG NeON2 340 N1C-V5, MC4, (B/W 1686 x 1016 x 40mm) BenQ Solar SunBravo PM060MW4 325 Wp Monokristallines PV-Modul mit schwarzem Rahmen BenQ Solar SunBravo PM060MW4 325 Wp
    Nennleistung pro Modul 340 Wp 325 Wp 325 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller Fronius SMA SMA
    Bezeichnung Fronius Symo 5.0 -M3 SMA Sunny Tripower 6.0-3AV-40 SMA Sunny Tripower 10.0-3AV-40
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller BayWa BayWa
    Bezeichnung Modulgestell Tric A aus Alu BayWa r.e. Novotegra Unterkonstruktion für Schrägdach BayWa r.e. Novotegra Unterkonstruktion
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller Senec LG LG
    Bezeichnung Senec home V 2.1 5.0 KWh LG Chem RESU 7H LG Chem RESU 10H
    Kapazität 5 kWh 7 kWh 9.3 kWh
    Preis pro Stromspeicher 0 € 6700 € 7200 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Fronius

    Hallo Zusammen,

    ich habe mich hier im Forum etwas belesen aber fühle mich mit dem Thema PV Anlagenplanung etwas planlos und hoffe ich hier auf Unterstützung zur Realisierung unserer Anlage.


    Wir bauen eine 162qm Stadtvilla mit Zeltdach (mit Walm). Mir ist bewusst, dass ein Zeltdach nicht optimal für eine PV Anlage ist. Ein anderes Dach ist für meine Frau aber ein no go.

    Das Haus wird ein KFW 40+ Haus mit zentraler Lüftungsanlage, beheizt von einer Sole Wärmepumpe Bosch/Junkers STM 1-60. Der Primärengiebedarf wurde mit ca. 2350KWh prognostiziert. Als Verbrauch rechnen wir mit 2700KWh. Den Batteriespeicher mit 5KWh bekommen wir für eine Musterhausregelung kostenlos gestellt. Im Haus werden 3 bis 4 Personen leben. Das Gerüst beim Hausbau wird zur Anlageninstallation mitgenutzt. Ein Plugin Hybrid kommt eventuell in 4 Jahren.

    Bis auf den Schornstein ist alles unverschattet. Die Nachfrage, ob denn auch eine zusätzliche Belegung der Nord/Ost Seite (-105Grad) sinnvoll wäre und man dann mit der Modulleistung heruntergehen könne, wurde vom PV Bauer verneint. Auf dieser Dachfläche gibt es keine Dachfenster und diese wäre damit voll nutzbar (Maße analog der Süd/West Seite).

    Ist die vorgeschlagene Planung so schlüssig?


    Vielen Dank und viele Grüße


    Christian

  • Mal quer belegt?

    Nord ist bei 25 Grad sinnvoll.

  • KfW40+ bedeutet 60% Regelung.

    Der Scenec Speicher kann keine prognosebasierte Ladung.

    Da wird das Geschenk dann schnell zur Fußangel.


    Nimm das Geschenk an, aber besser mit SMA WR, SHM2.0 und SB Storage2.5 bauen.

    Damit ist prognosebasierte Ladung möglich und das sollte auch gut zum Musterhaus mit "Show-Effekt" passen.


    Der Preis der PV ist natürlich gesalzen ... da ist nichts geschenkt.


    Bitte aus SW voll machen mit PV ... warum ist das halb leer.

    Dann "normale" 320Wp Module nehmen.

    Bei 10 auf SSO und 10 auf WSW sollte mit 320Wp Modulen und 6,4KWp auf dem Dach ein SMA STP5.0 satt reichen.


    Die Nachfrage, ob denn auch eine zusätzliche Belegungder Nord/Ost Seite (-105Grad) sinnvoll wäreund man dann mit der Modulleistung heruntergehen könne, wurde vom PV Bauer verneint.


    Das passt irgendwie zur restlichen Planung des Anbieters.

    Gibt es auch eine nachvollziehbare Begründung dafür vom PV Bauer oder hat der nur dicke Kartoffeln?

    Bei DN25 und ONO Dach kommen locker 750-800KWh/KWp runter, das sollte man immer voll machen, selbst das Dach fast voll nach Norden muss man gerade mit Blick auf den "geschenkten Speicher" mit nehmen.


    Wenn auf jedes Dach 10 Module passen, alles voll machen ... 13KWp bauen ... oder zumindest 3 Seiten und 9,9KWp.

    Bei gleich langen Strings könnte man 2 Dächer parallel an einen Mpp Tracker des SMA STP8.0 hängen oder alternativ mit Blick auf die doch recht kurzen Stings mit 2 kleinen 1-phasigen SMA SunnyBoy WR planen.


    Ist die vorgeschlagene Planung so schlüssig?


    Nein.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • gerade aufgrund der 60% Abregelung sollten weniger rentable Dächer mit genutzt werden um nicht so oft in die Abregelung zu kommen. Den Rest sollte der prognosebasierte speicher bestmöglich puffern.


    Du planst keine 08/15 Standard Anlage. Da muss etwas mehr aufgepasst werden.

  • Ein anderesDach ist für meine Frau aber ein no go.

    Denk einige Jahre weiter. Das Dach bleibt, die Frau? Ok, zurück zum Thema.


    Die Vorredner haben es gesagt: alle Flächen belegen!

    Sind Bedingungen an den "geschenkten" Speicher geknüpft?

  • Wie schon gesagt, probier mal Querbelegung, ist bei Zeltdach normal besser. Und bei 25 Grad DN (vielleicht kannst du noch auf 20 runter, das bringt nochmal was) kommen auf jeden Fall alle Seiten in Frage. Akku (auch ein geschenkter) macht nur mit möglichst großer PV Sinn. Auch die Wärmepumpe spricht für möglichst viel PV. Verstringt wird das dann entweder mit Solaredge oder symmetrisch belegte Dächer paarweise. Ist der "Solarbauer" kein Fachbetrieb? Bzw. warum der spöttische Name? Vielleicht solltest du doch einen Fachmann hinzuziehen.

    Such mal hier im Forum nach "Zeltdach", da gab es in letzter Zeit einige Threads.


  • Slope angle [°]: 25
    Azimuth angle [°]: -15
    Yearly PV energy production [kWh]: 996

    Azimuth angle [°]: 75
    Yearly PV energy production [kWh]: 863


    Azimuth angle [°]: 165
    Yearly PV energy production [kWh]: 636


    Azimuth angle [°]: -105
    Yearly PV energy production [kWh]: 805



    Slope angle [°]: 20
    Azimuth angle [°]: -15
    Yearly PV energy production [kWh]: 979


    Azimuth angle [°]: 75
    Yearly PV energy production [kWh]: 867


    Azimuth angle [°]: 165
    Yearly PV energy production [kWh]: 683


    Azimuth angle [°]: -105
    Yearly PV energy production [kWh]: 818

  • Moin, deine Anlage ist zu kleine wie es alle anderen auch schon gesagt haben ... meine 12 kWp in 15366 passt fasst, nur das Du ein Vergleich hast. Ab Oktober bis März müssen wir ca. 1000 kWh zu kaufen bei ca. 5000 - 5500 kWh/a verbrauch.

    Viel Erfolg, Duncan

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO
    an 25000TL-30 mit SHM 2.0
    SBS 3.7 und BYD HV 9,0 kWh
    PVGIS-Prognose 980 kWh/kWp

    Zähler von ComMetering

  • Vielen Dank Euch allen für die schnelle Rückmeldung! Ich bin da wirklich dankbar. Ich werde die Hinweise aufnehmen und um ein zweites Angebot bitten und mir Vergleichsangebote einholen.

    Mal quer belegt?

    Nord ist bei 25 Grad sinnvoll.

    Quer Belegung hatte ich beim PV-Installateur auch angesprochen, er sagte mir die Monatge sei mit Mehraufwand verbunden und man müsste dies in der späteren Planung prüfen. Gibt es im Internet ein Seite wo man das mal durchplanen kann was auf das Dach passen würde? PVGIS spuckt bei 10% Systemverlust folgende Werte aus:


    NW 165 Grad = 639 - bisher im Angebot nicht geplant

    NO -105 Grad = 790 - bisher im Angebot nicht geplant

    SW 075 Grad = 878 - Belegung im Angebot enthalten

    SO -015 Grad = 990 - Belegung im Angebot enthalten



    Ich bin jetzt auch soweit mehr Geld in die Hand zu nehmen und zumindest die NO Seite zu belegen.

  • Vielen Dank für dein ausführliches feedback. :)



    Gilt 60% Regelung denn auch wenn kein KFW153 Kredit in Anspruch genommen wurde? Die PV-Anlage wird nicht über KFW finanziert. Ich konnte dazu im Internet nichts finden.


    SW ist ja leider der Schornstein und das Ausstiegsfenster für den Schornsteinfeger und die Tritte um zum Schornstein zu kommen. Ich denke aber auch das hier selbst bei Längsmontage minimum 1-2 Module mehr gingen.


    Ein anderesDach ist für meine Frau aber ein no go.

    Denk einige Jahre weiter. Das Dach bleibt, die Frau? Ok, zurück zum Thema.


    Die Vorredner haben es gesagt: alle Flächen belegen!

    Sind Bedingungen an den "geschenkten" Speicher geknüpft?

    Bei dem Speicher war habe ich Mitspracherecht. Sicherlich sollte dieser nicht zu teuer sein jedoch der PV Anlage angemessen sein. Was wären denn Empfehlungen im Hinblick auf die Kapazität des Speichers wenn wir das NO Dach mit 10 Modulen voll machen würden und Richtung 9 KWp kommen würden? Wären da 5 KWh sinnvoll?


    Was bedeutet die Belegung von 3 Dachflächen im Hinblick auf den Wechselrichter. Ist ein zusätzlicher notwendig oder wäre Solar Edge mit einem Wechselrichter sinnvoller?


    Was noch ein ganz großes Fragezeichen bei ist, wird der Speicher nur von einem String geladen oder wie funktioniert das?




    :danke: