Eigenverbrauch

  • Hallo an alle Mitglieder,

    ich versuche gerade im Thema Steuer usw mich fit zu machen. Es gibt so vielen zum Thema Eigenverbrauch und die Versteuerung allerdings komme ich hier nicht wirklich weiter. Ich habe hier eine Rechnung aufgestellt, bitte korrigiert mich falls ich was falsche rechne:


    Stromverbrauch aktuell: 3000kWh

    30% werden weniger verbrauch nach Montage PV Anlage: 900kWh / 12 Monate = 75 kWh Eigennutzung/ Entnahme zu 19 % Versteuern aktueller Bezug Preis 0,25 Cent

    75kWh = 75*0,25/100*19=3,56Euro


    Pv Anlage erzeugt durchschnittlich mtl 346kWh

    346 kwh - 75 kwh = 271kWh Einspeisung

    271kWh = 271*0,11/100*19= 5,66Euro


    Das heiß ich müsste monatlich 9,22 Euro in die Vorsteuer Anmeldung angeben.


    Stimmt so mein Rechenweg?


    Danke im Voraus.

  • Bisschen komisch geschrieben aber richtig. verständlicher wären für die 19% 0,19 oder 19/100. Über die Hundertstel davor bin ich erstmal gestolpert. ich würde aber in die Voranmeldung genau den Umsatzsteuerbetrag eintragen, der sich aus der Zahlung des VNB ergibt, d.h.das was du wirklich als Umsatzsteuer ausbezahlt bekommen hast und den Eigenverbrauch über die Jahressteuererklärung abführen.

  • Vielen Dank für die Info.

    Die Anlage soll am 14.05 montiert werden, das heiß ich müsste bis zum 10.06. die Voranmeldung für Monat Juni machen. Hier gebe ich auch die MwSt für die Monate der PV Anlage, da ich die Rechnung erst dann vom Solateur bekomme. Im ersten Monat kann ich die Einspeisung nur schätzen!

    Was mach ich mit dem Zeitraum vom 14.05. bis 31.05? Wann oder wo gebe diesen an?

  • Du bekommst monatliche Abschläge vom Netzbetreiber. GGf. aber nicht sofort. Umsatzsteuer, die du noch nicht erhalten hast, brauchst du auch noch nicht abzuführen.

  • ich müsste bis zum 10.06. die Voranmeldung für Monat Juni machen.

    Fast richtig, bis 10.6. muss die Voranmeldung für Monat Mai gemacht werden...

    4,81 kWp / 31 x TS CIGS-Hochleistungs-Solarmodule 155W / Kostal Wechselrichter PIKO 4.2 / seit 09/2013

    Ausrichtung 46° Dachneigung 36°

    Standort: 51° 54‘ 22” Nord, 8° 37‘ 52“ Ost

  • Hallo Andrej,

    du hast Energiesparer vermutlich doch verwirrt. ;)


    Wenn es um die UST Voranmeldung geht und du IST-Versteuerung angegeben hast im Anmeldeformular für die PV beim FA, dann machst Du eine sog. Nullmeldung solange der VNB nichts auf dein Konto überwiesen hast.


    Die kWh interessieren das FA nicht nur die erhaltenen Euros bzw. UST.


    Für die uWA ist nicht nur der Bezugspreis zu nehmen sondern auch der Grundpreis mit zu berücksichtigen. Hier kannst du nur vorläufig ermitteln, erst bei der letzten Jahresmeldung rechnest du dann exakt den Deltabetrag ab.



    Hier nochmals detailliert in Beitrag 4:

    Berechnung Eigenverbrauch

    Grüße
    Didi

  • Vielen Dank für so viele Rückmeldungen!!! :)


    Also kurz zusammen gefasst:

    1. Voranmeldung nur die MwSt für die PV-Anlage sonst eine Null, da noch keine Vergütung für Einspeisung

    2. Voranmeldung Steuer für die Vergütung falls schon was bekommen/ überwiesen.

    Am Ende des Jahres entnommene Strom (netto Preis + Grundgebühr * kWh davon 19 % Steuer)


    Wäre es möglich die Zahlungen auf Jährlich umzustellen ( FA und Netzbetreiber) ?