Verständnissfrage Blindleistung des WR Fronius

  • Hallo an die Runde,


    so richtig habe ich nichts gefunden zum Thema Blindleistung.


    Mein Symo zeigt eine geringe Blundleistung an der Galvo im Gegensatuz dazu recht hohe Werte.

    Sind das dann Leistungsveruste oder wie muß ich das verstehen

    Bilder

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC.Home G2 +;Speicherkapazität 8 kWh netto (16 kWh brutto)

  • Servus,


    sind die per Solar.Net miteinander verbunden, also nur eine Data-Manager Karte ?

    Könnte auch damit zusammenhängen, dass der Symo 3-phasig ist und der Galvo 1-phasig ?

    Korrekte Einstellungen (Setup für Deutschland bei beiden DE2) vorgenommen ?

    Hausdach:

    9,36 kWp, 70% dynamisch; 36x Heckert NeMo 260W
    Fronius Symo 8.2
    180° Süden, 40° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
    Inbetriebnahme am 20.01.2016


    Terassenüberdachung:

    7,455 kWp, 70% dynamisch; 27x SI-Saphir 165W und 10x Heckert NeMo 300W

    Fronius Symo 6.0 light

    180° Süden, 5° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)


    JK: 23 (D2, T1)

  • ja hängen beide an einem Data Manager. Galvo ist light.


    Einstellungen müsste ich mal nachsehen.


    In den Symo komm ich über Netzwerk, Den Galvo muss ich mal austeten

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC.Home G2 +;Speicherkapazität 8 kWh netto (16 kWh brutto)