Stadtwerke stellen sich noch quer. Fordern Anschluss durch Fachfirma

  • Hallo nochmals,


    hast Du schon die Stelle in der VDE gefunden? Also ich lese da nix.

  • Moin, ich habe noch nicht weiter nachgesehen.

  • Das ist trotzdem kein Grund diesen zu beantragen. Anlage melden und fertig. Was die dann machen ist doch deren Sache.

    Genauso machen wir das hier in Frankfurt am Main!

    Die Regeln lauten anders, aber muss ja jeder selber wissen, ob er sich daran halten will.

    Wieso lauten die Regeln anders? Kannst doch sagen das du einen neuen Zähler brauchst und die sich darum kümmern sollen weil der Zähler Ihr Eigentum ist. Selbst würd ich da nicht hinterrennen.

    Der Netzbetreiber bestimmt die Regeln der Anmeldung. Wenn der sagt, dass ein Antrag auf Zählerwechsel von einer Fachfirma kommen muss, dann ist das (bis zum Eintreten des §33 MsbG) die Regel. Wenn er allerdings auf Antrag durch Anlagennutzer einfach nicht reagiert, dann habe ich Verständnis für deine Haltung. Das Problem ist eben nur, dass ein jenseits der Toleranzwerte rücklaufender Zähler eben ggf. auch ein juristisches Problem darstellt.

    MachDeinenStrom.de - Werde Energieriese!
    Informationen, aktuelle Entwicklungen und Hintergründe zu Mini-Solar-Kraftwerken / SteckerPV / PlugIn-Photovoltaik / Balkonkraftwerken / steckerfertigen Erzeugungsanlagen / "Guerilla"-PV