Stadtwerke stellen sich noch quer. Fordern Anschluss durch Fachfirma

  • Das verstehe ich nicht so. Ja der Fachmann muss sie anschließen, aber er muss nirgends unterschreiben. So verstehe ich das.


    Hab der Sachbearbeiterin meines Netzbetreiber jetzt ne Mail geschrieben. Ich glaube sie hasst mich nachdem sie die Mail gelesen hat. 😉 Und ich bin in keinem Satz unfreundlich geworden! Wirklich!

  • ... noch etwas Geduld bitte. Envertech und Letrika wollen nächste Woche Bescheid geben, wie sie genau bis zum Vorliegen der Re-Zertifizierung (die nicht bis zum 26.04. abgeschlossen sein wird) verfahren.

    Paul Wieland | CarpeDiem Energy | Energiemanager ecoControl, Speicher ecoStore | Wir sind Service- und Vertriebspartner von LetrikaSol, Envertech und Zeversolar | Wir kämpfen für eine nachhaltige, dezentrale Energieversorgung

  • Darf ich mich überhaupt auf die neue Verordnung VDE-AR-N4105:2018-11 beziehen wenn die EVT248 Wechselrichter noch nach einer älteren Version zertifiziert wurden?

    Ja. dass kannst Du. Du kannst dich aber auch noch auf die alte Norm beziehen.


    ich würd mich abe auf die neue Norm beziehen. Der EVT248 kann auch die neue Norm. Denn auf dem Typenschild steht nur VDE-AR-4105. Wüßte hier nicht, dass auch der gültige Zeitrahmen angegeben ist. Die Abschaltbedingungen haben sich ja nicht geändert. Wer was anders weiss bitte mitteilen.

  • Hallo,


    ja das habe ich leider auch schon hinter mir.


    Früher hatten die NB Geld dafür verlangt, dass sie eine Netzverträglichkeitsberechung machen. Dann hat jemand geklagt und Schluss war damit. Denn die Netzverträglicheitsprüfung ist Sache des NB. So hat es der Gesetzgeber festgelegt.


    Der NB muss eine EEG-Anlage unverzüglich ans Netz anschliessen. Es darf keinen Vertrag oder anderweitige Bedingungen stellen. Und schon gar nicht, dass eine Unterschrift eines Anderen nötig ist, um einen Zählerwechsel wegen einer EEG-Anlage durchzuführen.


    In ca. 5 Monaten wissen wir mehr. Dan ist hoffentlich meine Klage vor Gericht entschieden. Denn dieses Elektroinstallateurverzeichnis ist für EEG-Anlagen nicht bindend. Mal schaun wie es ausgeht.


    Solange wirst Du dich leider in Geduld üben müssen.

  • Ich bin gerade dabei das E.8 auszufüllen aber bei vielen Dingen weiß ich nicht was notwendig ist und was nicht.

    Z,b, Scheinleistung weil dazu müsste ich wissen wie der Verschiebungsfaktor ist. Anderseits ist das glaube ich nur notwendig bei größeren Anlagen.


    Bei meinen EVT248 gehe ich von Wirkleistung 0,5kw aus

    Modulleistung ist 0,61 ( weil 305WP Module)


    Alles anders würde ich leer lassen. Ich weiß nämlich u.a. auch nicht an welcher Phase das angeschlossen ist. Der Hauptanschluss ist verplombt.

    NA Schutz: ???

    TF-Sperre: ???


    Reicht es wirklich wenn ich nur Adresse eintrage, die Gesamtleistung und unten unterschreibe?

    Im Anhang ist das E.8 Inbetriebssetzungsprotokoll Bild von SolarHeini_1 als PDF gespeichert. Vielleicht kann das von euch noch einer brauchen.


    So long

    Mathias

  • Hallo Mathias,


    als NA heisst Netz-Anlagenschutz: Der ist ja bereits im Wechselrichter verbaut

    TF-Sperre meintest Du: Das ist die Tonrundfunksperre. Die brauchst du nicht.

    Der Verschiebungsfaktor Cos phi ist in den allermeisten Fällen 1. Ich wprde 1 angeben

  • Genau deswegen steigen so viele Netzbetreiber gerade auf die vereinfachte Anmeldung um. Das E.8 und die übrigen Formulare sind einfach zu verwirrend für den Laien.

    Lass das mit der Scheinleistung weg, gib die Wirkleistung an. Bezüglich des NA-Schutzes leg einfach das Zertifikat vom Anbieter bei (Falls nicht vorhanden, hier runterladen)

    Vom Prinzip her kann man mit sinnvollen Minimalangaben beginnen. Wenn der Netzbetreiber mehr braucht, meldet er sich sicher. ;)

    MachDeinenStrom.de - Werde Energieriese!

  • ...

    Vom Prinzip her kann man mit sinnvollen Minimalangaben beginnen. Wenn der Netzbetreiber mehr braucht, meldet er sich sicher. ;)

    Ich bin mir sicher das der mehr braucht, Einfach nur um mich zu ärgern. Es wird jetzt alles eingetütet und morgen bringe ich das persönlich vorbei (Liegt auf dem Weg)


    Ich habe seit über 15 Jahre eine Rechtsschutzversicherung mit 120€ Selbstbeteiligung aber das Geld wäre es mir Wert.

    :P


    Und Danke für die schnelle Antworten.