Petition zur Umsetzung der "Fridays for Future" Forderungen.

  • Petition zur Umsetzung der "Fridays for Future" Forderungen.
    WICHTIG:

    Bitte ALLE diese Petition Mitzeichnen, sofern ihr die Forderungen befürwortet:

    - Beim CO2 Netto null bis 2035 erreichen

    - Kohleausstieg bis 2030

    - 100% erneuerbare Energieversorgung bis 2035
    zusätzlich bis Ende dieses Jahres 2019:

    - Das Ende der Subventionen für fossile Energieträger

    - 1/4 der Kohlekraft abschalten

    - Eine Steuer auf alle Treibhausgasemissionen. Der Preis für den Ausstoß von Treibhausgasen muss schnell so hoch werden wie die Kosten, die dadurch uns und zukünftigen Generationen entstehen. Laut UBA sind das 180€ pro Tonne CO2

    Los geht's! Wir zeigen den Politikern dass jetzt nicht mehr die Zeit zum ewigen rumdiskutieren, sondern zum Handeln ist!!!

    https://epetitionen.bundestag.…3/_17/Petition_92294.html

  • Hab mitgemacht, obwohl ich alter Pessimist vermute das diese Petition wie die meisten vorherigen an denen ich in der Vergangenheit teil genommen habe von den entsprechenden Leuten ignoriert wird, gerade bei diesem Thema wird die Argumentation der Gegenseite mMn darauf hinauslaufen das man damit den Wirtschaftsstandort Deutschland schädigen wird und die Umwelt halt nicht so wichtig ist wie die Wirtschaft, daher geht das angeblich nicht, "unendliches Wachstum" bis in den Abgrund ist für viele Menschen leider ohne es zu hinterfragen der Lebensinhalt geworden, aber man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben, ich hoffe mal das beste.

    Zitat von John Perry Barlow

    I'm a free-marketeer. I believe in free markets, but... sometimes you have things that look like free markets but aren't because of artificial reasons. I'm not very happy with the current state of what calls itself free market economy in the world because you've got all these grotesque monopolies that are able to game the system in a way that's to their advantage by virtue of their power, and that's not a free market.

  • Mit meiner einer grad mal 1996 Unterzeichner bis jetzt,

    da geht noch was.

    Verbreitet den Link doch bitte weiter, ich pack ihn auch gleich ins Heiztechikiforum...

    Gruß vom Stefan
    1. Anlage aus 2002 6,2 kWp Axitec Module Solarmax Fronius WR, Ø Ertrag 1,02 1,09 (MWh/kWp)/a
    2. Anlage aus 2017 99,8 kWp Solarworld Module Kaco WR, Ø Ertrag 1,10 1,15 (MWh/kWp)/a
    Solarthermie 10 qm und ein Holzvergaser für den Winter im Nordschwarzwald.
    Und verantwortlich für das https://www.heiztechnikforum.eu/

  • Da könnt ihr ja mal hochrechnen.

    War gerade bei 2030.

  • wo gibts die Petition gegen das Gesetz? Ich bin für Klimaschutz, jedoch nicht mit Billionen Investitionen in 1 Land, das stattliche 2,58 % vom weltweiten CO2 produziert und die jährliche Weltweite Steigerung höher ist als die dt. Gesamtession. Die anderen machen nicht mit? Ok, dann machen wir beständig weiter, aber nicht mit Vollgas. Der Tag kommt an dem der Strom 50 cent kostet und jemand beginnt zu rechnen.... Mist allein der Strom für mein Auto kostet viel mehr als Benzin X(

  • wo gibts die Petition gegen das Gesetz?

    Gegen welches Gesetz?

    Ich bin für Klimaschutz, jedoch nicht mit Billionen Investitionen in 1 Land

    Da hast du völlig recht, man sollte dieses Geld nicht nur in einem Land investieren.


    das stattliche 2,58 % vom weltweiten CO2 produziert

    Auch hier liegst du richtig, beim Pro-Kopf-Ausstoß an CO2 sind unsere nach Konsumprinzip berechneten 18,3 Tonnen / Jahr Quelle Wikipedia durchaus stattlich.

    Die anderen machen nicht mit?

    "Fridays for Future" klingt für mich nicht nach einer rein deutschen Erfindung und steht meines Wissens auch nicht für einen nationalen Alleingang.


    Vielleicht solltest du noch etwas zum Thema belesen, zum Beispiel hier?

    Gruß vom Stefan
    1. Anlage aus 2002 6,2 kWp Axitec Module Solarmax Fronius WR, Ø Ertrag 1,02 1,09 (MWh/kWp)/a
    2. Anlage aus 2017 99,8 kWp Solarworld Module Kaco WR, Ø Ertrag 1,10 1,15 (MWh/kWp)/a
    Solarthermie 10 qm und ein Holzvergaser für den Winter im Nordschwarzwald.
    Und verantwortlich für das https://www.heiztechnikforum.eu/

  • ... jedoch nicht mit Billionen Investitionen in 1 Land, das stattliche 2,58 % vom weltweiten CO2 produziert und die jährliche Weltweite Steigerung höher ist als die dt. Gesamtession. Die anderen machen nicht mit?...

    Und du findest das auch noch ok, das etwa 1% der Weltbevölkerung für 2,58% Ausstoß verantwortlich ist? Dem Rest der Welt sprichst du eben dieses Recht ab?

    Geht's noch?


    Der einzige Weg mit dieser Schuld zu leben ist den anderen zu zeigen wie es besser geht... DAS ist unsere Verantwortung!


    Und komm jetzt bloß nicht mit... 'Aber die Amis sind pro Kopf noch schlimmer...'


    Freue mich nach Scientists4Future auch hier dabei zu sein!

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)