Überlastbarkeit (Overload) von Victron Invertern (Multi/Phoenix/Quattro)

  • Ich versteh no immer nicht was deine Ambitionen hier sind..=??

    Der eigentliche Inhalt steht im ersten Posting, oder ;)? Angefangen zu diskutieren hast dann erst du.


    seit Jahren seit JAhren gleich- Woher genau auf welche Basis weiß denn das jemand? :)

    Es wurde am Design der (alten) Multis nichts grundlegendes verändert, eine Optimierung per Firmware ist mir auch nicht bekannt. Ich habe eine E-Mail von 2015 und nun diese Folie. Auf deiner Folie steht auch das selbe. Das Thema lautet "Overload of Inverters". Also weshalb gehst du davon aus, dass es nicht so ist?


    Zitat

    zu 100% für alle Multis sein könnte

    Das weiß ich nicht zu 100%. Aber ich vermute, dass das ansonsten auf deiner Schulung angesprochen worden wäre.

    980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700

  • Siehst also weißt du eigentlich garnix und tust hier rein mußtmaßen? und behauptest hier was auf Basis deines 2000ers?` und das ist die Grundlage und Ausschlaggebende für dich in diesem Thread?

    Weder weißt du was von einer Software(Bist du Entwickler im Core?) Oder=?
    Weder weißt du was von einer Hardware (Bist du KOnstrukteur). Oder?

    noch warst du auf einer SChulung? Oder?


    Jetzt sag einem aber ehrlich? `das ist halt schon bisserl sehr seicht als Basis:) du weißt wie ich das mein


    nix für ungut .. Wenn jemand sowas reinschmeißt hier ohne jegliche wirklich gute handfeste Grundlage dann muß man das ja Diskutieren, weil sowas kann man doch nicht unkommentiert stehen lassen, voralle nachdem du das jetzt schon zum xten Mal anschneist und mich extra noch per PN auf den Thread hingewiesen hast. Damit bin ich raus keine Zeit mehr dafür


    lg

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Zitat

    ein Datenblatt für Endkunden und intern für INstaller und der weiß wir er es zu verbauen und zu verplanen hat.

    Ich meine, dass hier jemand einen Wert ins Forum gebracht hat, der nicht für Endkunden gedacht ist, obwohl sich hier hauptsächlich Endkunden rumtreiben. ?(
    Da ich der Meinung bin, dass man diesen Wert als "nicht-Installer" missverstehen kann und das hier auch schon missverstanden wurde habe ich im ersten Posting nochmal klar gestellt, dass man damit in der Realität nicht hinkommt, weil die Ausgangsspannung nicht stabil bleiben wird. Nichts weiter. Das ist die einzige Aussage dieses Threads.


    Zitat

    auf reine Mutmaßung .. ohne jegliche wirklich gute handfeste Grundlage

    Die Folie sagt aus, dass die max. Leistung (200%) bis zu 2min gehalten werden könnte, SOLANGE die Ausgangsspannung stabil bleibt. Die gleiche Folie garantiert aber nur eine Spannungsstabilität für 5 Sekunden bei 150% Last. Das ist Grundlage genug.

    Und dann gibt es da noch den Multi, bei dem ich das getestet habe, ja. Und dort bricht die Spannung auch bei 150% Last nach kurzer Zeit ein. :/ Das ist das was zu erwarten war, weshalb sollte ich da jetzt noch hunderte mehr messen?


    Es ist kein Geheimnis, dass ich in dem Bereich nicht tätig bin. Aber es ist auch kein Argument eine Aussage zu widerlegen. Es selbst zu probieren wäre aber mal ein Anfang (wenn es bei dir denn klappt). Es sei denn du bist sowieso der selben Meinung, dann passt doch alles? Oder was ist verkehrt am ersten Beitrag?

    980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700

  • Is eh ok.. Das du leuten bewusst machst das Überlast wirklich für überlast Auslegen sollen ist eh voll OK. Nur da geht schon bissal mehr als du annimmst. Ich hab nur derzeit echt keine Zeit mehr für sowas. Das Forum hat mich echt schon viel zuviel Zeit gekostet die letzten 2 tage die ich eigentlich nicht habe. Back to Business bis demnächst.


    Lg

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Man sollte die Leistung des Wechselrichters nicht nach den Überlastangaben auslegen, denn darauf kann man sich nicht wirklich verlassen. Primär sollte man unterhalb der Nennleistung bleiben, und dabei auch das De-rating nach Temperatur berücksichtigen.


    Ich hatte vor 10 Jahren mit einem Multiplus 2500/12 im Sommer immer wieder Situationen wo ich nicht mal einen Kontaktgrill mit 1.600 W betreiben konnte. Die einzige Lösung war die Netzspannung auf 210 V zu reduzieren, denn dann hat der Kontaktgrill als Widerstandslast weniger Leistung bezogen.


    Heute verwende ich chinesische Sinus-Wechselrichter deren 6 kW Dauerleistung auch bei Temperaturen bei 40° C Umgebungstemperatur alle Spitzen abdecken können, und das viel günstiger.

    Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III

  • Zitat

    Is eh ok.. Das du leuten bewusst machst das Überlast wirklich für überlast Auslegen sollen ist eh voll OK.

    Was ich generell nicht verstehe weils hier geschrieben wurde das (alle?)WR auch in ihrer Nennlast nicht

    Dauerlastfähig sind.

    Wenn zutrifft =was heißt das?.Wie wird berechnet(in Victron Schulungen zur Auslegung.

    1-2Stunden? 3-4 Stunden?

    Was ist wenn ich ein Warmwasserspeicher mit 2000w Heizstab+ 2000w WR bis zu 10 Stunden aus

    Überschüssen beschicken möchte.

    Wenn hier Gefahren bestehen...wann wie wo wird darauf hingewiesen bzw.Garantien ausgeschlossen?

  • mein Multigrid 48/3000 arbeitet im ESS-Mode ( mit Netz verbunden) mit max. 2.000W , da scheint eine Begrenzung zu sein.

    Liegen hinter dem Multi zB 500W an Last an, werden noch 1.500W ins Netz gespeist usw.


    Wenn jetzt eine Last von 2.000W anliegt wird nichts mehr eingespeist.

    Liegt eine Last von 3.000W an, werden 2.000W aus der Batt versorgt und ca. 1.000W vom Netz dazugemischt.


    Wenn ich nun lese das 30% Überlast für 30min geht, müsste dies doch beim Multigrid 3000 beim Netzausfall = reiner Inselbetrieb dann 2.400W * 1,3 = 3.120W bedeuten oder ?!?!

    PV1 = Insel: 10xTalesun 320Wp + 6xRisen 310 + 8xKyocera 175WP + MPPT150/60 + MPPT150/35+ Multigrid 3000/48 + CCGX+ bisher 9,6, jetzt 28kWh Pylontech + PV2 = EEG: 31x Hanwha QCells 315 black + 2 SUN2000-4KTL und noch nicht alle Flächen belegt. Damit leben wir mit unserem EFH-2-Personen-Haushalt elektrisch autark. Stromeinkauf 2019 = 52kWh und das Beste: die Anlage bezahlt sich selbst.... wer mehr wissen möchte ... > PM per Konversation

  • Zitat

    Is eh ok.. Das du leuten bewusst machst das Überlast wirklich für überlast Auslegen sollen ist eh voll OK.

    Was ich generell nicht verstehe weils hier geschrieben wurde das (alle?)WR auch in ihrer Nennlast nicht

    Dauerlastfähig sind.

    "natürlich" können sie ihre Nennlast .. exakt so wie im Datenblatt, da wird ja eh genau angegeben was wielang bei welcher Umgebungstemperatur. Das RK geräte allgemein Tempertur gesteuert sind beri dauerlast hängt schlichtweg von der Erwärmung des Trafokernes ab

    Wenn ich nun lese das 30% Überlast für 30min geht, müsste dies doch beim Multigrid 3000 beim Netzausfall = reiner Inselbetrieb dann 2.400W * 1,3 = 3.120W bedeuten oder ?!?!

    Jo..VA beachten... ESS Betrieb unterliegt aber ganz eigenen Kriterien in der Regelung. Sämtliche Überlastwerte gelten ausschließlich für den Standalone Offgrid Betrieb

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Hi, ich muss fairerweise sagen, dass diese Aussage nicht ganz korrekt war und ich den Beitrag nochmal ändern wollte, aber dann war die Stunde rum ;).

    Grundlage der Aussage war folgende Folie. Hier handelt es sich jedoch um den VA-Wert.

    Der Strom VA-Wert/Ausgangsspannung kann für 30min gehalten werden.


    Es ist bei meinem Multi mit 1600W Dauerlast so, dass diese Leistung bei einem ohmschen Widerstand nicht dauerhaft gehalten werden kann. Die Batteriespannung lag dabei gegen Ende knapp unter Nennspannung.


    Den tatsächlichen Grund der ESS-Begrenzung kenne ich nicht. Das war nur eine Vermutung.

  • Es ist bei meinem Multi mit 1600W Dauerlast jedoch so, dass diese bei einem ohmschen Widerstand nicht dauerhaft gehalten werden kann. Die Batteriespannung lag dabei aber auch knapp unter Nennspannung.

    Siehst und auch das spielt eine nicht unwesentliche Rolle.. hier gibts soviele abweichende Parameter die möglich sind.. das fängt bei der vorerwärmung des Gerätes vor beim test an wie Umgebungstemeperatur. Sofern dein Multi nicht sein überlastlampe an hat bist du nicht im Überlastz bereich, weil das Ding geht an wenn er nur 1W drüber ist, Somit wenn du bei vermeintlichen 1600W eine Lampe siehst mußt dich fragen warum das so ist und ob es wirklich 1600W bzw <=2000VA bei 25° sind. Trafos sind halt nun mal extrem abhängig von der vorherschenden Kerntemperatur.


    CU am Abend ich muß ins Büro

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh