Planung Südost-Dach mit Verschattung durch Kamin bei 56xxx Koblenz

  • Mach Möglichkeit innerhalb der Dachseite parallel schalten.

  • Abschließend möchte ich hier dokumentieren, was aus meiner Anlagenplanung geworden ist ...

    Ich hatte mir von mehreren Anbietern Angebote sowohl nur für die Belegung des Südost-Daches und auch für die zusätzliche Belegung des Nordwest-Daches machen lassen.

    Der günstigste Anbieter, der mich auch inhaltlich überzeugt hatte, lag mit seinem Angebot für das Südost-Dach bei ca. 1050 EUR / kWp, bei Belegung auch des Nordwest-Daches bei ca. 925 EUR / kWp - das war schon eine gute Hausnummer!

    Meine - konservative - Wirtschaftlichkeitsberechnung ergab dann nur für das Südost-Dach eine Rendite von ca. 5 % und für beide Dächer von ca. 4 %. Von daher fiel mir die Entscheidung einfach: beide Dächer.

    Bei der Belegung ist es bei meinem Ansatz aus dem Eingangsbeitrag geblieben, wobei aus Platzgründen noch das (am stärksten) beschattete Modul über dem Kamin weichen musse. Es sind somit also 39 Module auf der Südost-Seite, 40 Module auf der Nordwest-Seite, insgesamt also 79 Module mit insg. 24,49 kWp verbaut worden.

    Das ganze - wegen der Verschattung durch den Kamin - mit zwei Strings auf der Südost-Seite (19, 20) und einem Doppelstring (2x20) auf der Nordwest-Seite an einen Wechselrichter Kostal Piko 20 angeschlossen, hart auf 70 % (= 17,14 kW) begrenzt.

    Die Anlage wurde am 07.06. in Betrieb genommen. Bislang bin ich mit dem Betrieb und Ertrag wirklich zufrieden. An den heißen (>30 °C) Juni-Tagen lag die Leistung mittags / nachmittags bei höchstens 13 kW. An kühleren Tagen, wo die Sonne mal nur kurz durchkommt, ist die Leistung dann aber auch schon auch mal auf 17 kW raufgegangen. Bisheriger Top-Tagesertrag: 135 kWh.

    Ich bin gespannt, wie sich auf Dauer die Nordwest-Seite im Vergleich zur Südseite schlägt. Leider zeigt mir der Piko-Wechselrichter die Erträge der einzelnen Strings nicht an, so dass ich die Momentanwerte mit einem Volkszähler auslese und mitplotte.

    Zum Umbau des Zählerschranks siehe Verständnisfragen Kosten (Moderne Messeinrichtung und Intelligentes Messsystem)