Welchen Microwechselrichter verwenden für mein Vorhaben?

  • Bin schon eine Zeit am suchen und Vergleichen der 3 Microwechselrichter welchen ich am besten verwenden soll der das beste Preis Leistung Verhältnis und Ertrag hat. Mein Vorhaben besteht darin das ich mir 2 x 275Wp Module nehmen möchte und dazu den passenden MWR. Hier habe ich zur besseren Übersicht die drei für mich in Frage kommenden MWR in einer Tabelle zusammen gefasst. Bei dem Letrika SMI 260 würde ich davon zwei nehmen für jedes Modul einen eigenen MWR und bei den anderen jeweils einen MWR wo beide Module angeschlossen werden.

    Mit dem ganzen möchte ich Hauptsächlich meinen täglich Stromverbrauch den ich vom meine Energieanbieter beziehe minimieren.

    Ausrichtung auf einem Masten Richtung Süden ca. 50° Neigung. Verschattung Winter ab ca.16.00Uhr Sommer ca 18.00 Uhr

    Hoffe ich habe nichts mehr vergessen sonst einfach fragen und ich versuche die fehlenden Daten euch bereitzustellen.


    Verbrauch Tagstrom ca. 4,3 kWh/Tag

    verbrauch Nachtstrom ca. 3,5 kWh/Tag



    Hier die PV Module die ich dazu verwenden möchte: Type Trina TSM-PD05 275wp

    Nennleistung 275 Wp
    Nennspannung 31,1 V
    Leerlaufspannung 38,5 V
    Leistungstoleranz -0/+5 Wp
    Zellentyp polykristallin
    Modulwirkungsgrad 16,8 %
    Zellen 60-Zellen-Modul mit bis zu 280 W Ausgangsleistung




    Typ

    AEconversion

    INV500-90

    Letrika SMI 260


    Envertech EVT560

    PV Leistung

    500Wp

    310Wp

    670Wp

    Max. PV Spannung

    90V

    15V...60V

    54V

    Min./Max. Startspannung

    40V / 90V

    18V/45V

    22V/18V

    MPPT Bereich

    40-80V

    21-55V

    24-45V

    Max. DC Strom

    9A

    11A

    24A (2 x 12A)

    AC-Nennleistung

    480W

    260W

    560W

    Nenn-Strom

    2,1A

    1,15A

    2,55A

    Leistungsfaktor

    >0,99

    >0,99

    >0,99

    Max. Wirkungsgrad

    95,0%

    96,1%

    96,6%

    MPP Wirkungsgrad

    99,8%


    99,9%

    nächtlicher Energieverbrauch

    30mW

    30mW

    100mW

    Material

    Aluminium

    Aluminium


    NA-Schutz (ENS)

    Ja

    ja

    ja

    Preis

    249,-

    179,-

    230,-

    LG. Mario


    Standort: HU

    Multiplus II 3000 | Victron MTTP 150/35, 100/50, 100/30 | Fronius Primo 3.0.1 | PV 10kWp | OPZS 11kW

    SmartLog: Raspberry Pi Debian 9.5 MQTT & Node Red

    Standort : AT

    ESS | Multiplus II 3000 | Victron MPPT 150/35 & 100/20 | 4,1kWp | 2 x Pylontech US2000

  • der AEConversion hat nur 5 Jahre Garantie. Den würde ich nur in Betracht ziehen, wenn der Preis deutlich attraktiver ist. Ist er aber nicht. Also kannst du den gleich links liegen lassen.

  • Danke für die Info! Die anderen haben zwar 25 Jahre Garantie nur der eine ist Aus China und der andere wird in der EU erzeugt. Da wird es mit der Garantieanspruch Abwicklung leichter sein.

    Das wäre jetzt mal geklärt nur mir geht es auch um die Effizient der Anlage, welche da am besten wäre.

    LG. Mario


    Standort: HU

    Multiplus II 3000 | Victron MTTP 150/35, 100/50, 100/30 | Fronius Primo 3.0.1 | PV 10kWp | OPZS 11kW

    SmartLog: Raspberry Pi Debian 9.5 MQTT & Node Red

    Standort : AT

    ESS | Multiplus II 3000 | Victron MPPT 150/35 & 100/20 | 4,1kWp | 2 x Pylontech US2000

  • Für so eine kleine Anlage sollten bessere Module gewählt werden, also mit ~ 320 Watt Peak. Damit sinken dann meist trotz höherer Modulkosten die Spezifischen Kosten pro Watt, da die Kosten für Wechselrichter und Anschluss im Vergleich mit einer großen Einspeiseanlage auf dem Dach sehr hoch sind. Nebenbei gibt es dann auch bei wenig Licht noch mehr Leistung.

  • Könnte auch 300Wp 60 Zellen Module bekommen das wäre kein Problem. Was würdet ihr für einen Microwechselrichter nehmen für das Vorhaben? Welcher wäre der vernünftigste?

    LG. Mario


    Standort: HU

    Multiplus II 3000 | Victron MTTP 150/35, 100/50, 100/30 | Fronius Primo 3.0.1 | PV 10kWp | OPZS 11kW

    SmartLog: Raspberry Pi Debian 9.5 MQTT & Node Red

    Standort : AT

    ESS | Multiplus II 3000 | Victron MPPT 150/35 & 100/20 | 4,1kWp | 2 x Pylontech US2000

  • mafe68 Zum Vergleich: Alpha-Solar verwendet bei dem Modul den EVT500 >klick<, CarpeDiem entweder den neuen EVT560 >klick< oder 2 Letrika SMI260>klick<.

    MachDeinenStrom.de - Werde Energieriese!
    Informationen, aktuelle Entwicklungen und Hintergründe zu Mini-Solar-Kraftwerken / SteckerPV / PlugIn-Photovoltaik / Balkonkraftwerken / steckerfertigen Erzeugungsanlagen / "Guerilla"-PV

  • Danke schaue ich mir durch! Nur bei den Envertech EVT MWR liest man hier im Forum das immer mal wieder Probleme damit gibt. Hat da wer Erfahrung damit?

    LG. Mario


    Standort: HU

    Multiplus II 3000 | Victron MTTP 150/35, 100/50, 100/30 | Fronius Primo 3.0.1 | PV 10kWp | OPZS 11kW

    SmartLog: Raspberry Pi Debian 9.5 MQTT & Node Red

    Standort : AT

    ESS | Multiplus II 3000 | Victron MPPT 150/35 & 100/20 | 4,1kWp | 2 x Pylontech US2000

  • Danke schaue ich mir durch! Nur bei den Envertech EVT MWR liest man hier im Forum das immer mal wieder Probleme damit gibt. Hat da wer Erfahrung damit?

    Ja,die Menschen,die die Beiträge in diesem Forum geschrieben haben.....


    Falls du einen Garantiefall mit solch einem MWR hast,kannst du ihn problemlos dort reklamieren,wo du ihn erworben hast...und nicht in China;)

  • Danke schaue ich mir durch! Nur bei den Envertech EVT MWR liest man hier im Forum das immer mal wieder Probleme damit gibt. Hat da wer Erfahrung damit?

    ich habe 2 von den trina modulen hier, und 2 von den envertech evt248.

    habe mit den MWR eigentlich keine Probleme, es kommt mal vor das sie in ihrer leistung einfach wegbrechen, mal garnicht an ein tag mal 2 mal am tag.

    sie sind aber innerhalb von 2 minuten wieder da, also verliert man hier sehr sehr wenig Watt :D vieleicht 25 watt am tag :D also das dürfte egal sein.

    läuft seit 1 jahr eigentlich ohne probleme.


    2 * EVT248 - 2 Trina Honey TSM-PD05 270Wp Logger Raspberry Pi 3, Sonoff Pow, Fritz Dect200. auslesung über ioBroker.

  • Nur wenn die jetzt schon teilweise Probleme haben nach der kurzen die du ihn in Betrieb hast, was ist wenn er dann mal 10 Jahre alt ist. Ist schon klar das man ihn reklamieren kann wo man ihn gekauft hat, nur ist das auch wieder mit Unannehmlichkeiten verbunden. das möchte ich im Vorhinein schon mal vermeiden.


    Wie sieht es bei den Lektrika SMI260 aus, gibt es da Probleme damit? Macht das Sinn wenn man für jedes Module einen eigenen MWR verwendet?

    LG. Mario


    Standort: HU

    Multiplus II 3000 | Victron MTTP 150/35, 100/50, 100/30 | Fronius Primo 3.0.1 | PV 10kWp | OPZS 11kW

    SmartLog: Raspberry Pi Debian 9.5 MQTT & Node Red

    Standort : AT

    ESS | Multiplus II 3000 | Victron MPPT 150/35 & 100/20 | 4,1kWp | 2 x Pylontech US2000