Blei - Säure - Akku, wie Laden / Entladen und Pflegen ?

  • Servus, hm, ich steig bei Deinen Entlade-Angaben nicht durch. Ich frag mal andersrum- wieviel kWh entlädst Du so

    normal über Nacht? Dürfte ja meist hübsch ähnlich sein, große Verbraucher kommen ja normalerweise eher tagsüber

    dazu. Oder saugt da nachts ein EV?

    Jedenfalls musst Du bei einer PzS ohne EUW (und nix anderes ist Dein Klotz scheinbar) mindestens 1,15-1,2kWh einladen damit Du 1kWh entnehmen kannst, ansonsten sulfatiert sie immer mehr und nimmt entsprechend weniger/langsamer

    Strom auf. Das heißt auch dass schon nach kurzer Zeit ("schon um 9Uhr voll"!) die Ladeendspannung erreicht ist!

    Wenn die jetzt eh mit statt der angeblichen Nenn-SD 1,24kg/l ganz normal mit 1,29kg/l befüllt wurde passt das alles

    (leider) wesentlich besser ins Bild, auch die neuen Angaben zu Alter und Vorgeschichte.

    Dann wäre eine langfristige Entsulfatierung angesagt und zwar genau so lange wie die SD noch steigt.

    lg,

    e-zepp

  • Hallo,

    über Nacht sind es um 15kwh wenn die Heizung mitläuft, ansonst so um die 8 - 10kwh. Ich habe in der Regel früh mind. noch 49 Volt bei ca. 10A Entnahme. Viel mehr wird es auch nicht. Ich habe mal getestet und 30kwh gemessen entnommen. Steht ein paar Zeilen weiter vorn.


    Um 9 Uhr voll ist der Sache geschuldet das ein großer Teil meiner PV Richtung Ost geht und ich sehr früh schon eine gute Leistung anliegen habe.


    ich gebe dir mal einen Zwischenbericht, Akku 24h bei 57,6V geladen mit 6 - 7 A. mehr ging nicht mehr rein.

    habe ihn nochmal 15min bei 60V gasen lassen und 1h ruhen. Temperatur 23 Grad!

    (weiß das er mind. 3h ruhen soll, wollte aber Vergleichwerte wie bei der ersten Messung)


    ich habe die Werte, zum besseren Vergleich, nebeneinander gestellt


    Elektrolytstand auf max., Ich denke das ich noch ein Schichtungsproblem habe. Das werde ich morgen nochmal am Ende angehen. Ich denke so 2h bei 60V. Dann lasse ich ihn 3 Stunden ruhen und messe alles nochmal durch.



    10.04. 14.04. 10.04. 14.04.
    Volt Volt SD SD
    1 2,216 2,224 1,260 1,290
    2 2,210 2,224 1,265 1,295
    3 2,214 2,221 1,270 1,280
    4 2,219 2,228 1,265 1,275
    5 2,216 2,221 1,255 1,265
    6 2,213 2,217 1,255 1,265
    7 2,212 2,215 1,255 1,265
    8 2,207 2,223 1,260 1,275
    9 2,210 2,216 1,255 1,270
    10 2,212 2,215 1,255 1,265
    11 2,206 2,212 1,250 1,260
    12 2,208 2,216 1,260 1,270
    13 2,216 2,218 1,255 1,265
    14 2,214 2,216 1,255 1,270
    15 2,211 2,213 1,255 1,275
    16 2,207 2,220 1,260 1,280
    17 2,203 2,222 1,260 1,275
    18 2,207 2,211 1,260 1,275
    19 2,206 2,211 1,255 1,265
    20 2,215 2,222 1,265 1,275
    21 2,218 2,222 1,260 1,270
    22 2,215 2,221 1,255 1,275
    23 2,211 2,221 1,265 1,275
    24 2,211 2,231 1,275 1,280

    Passivhaus mit Erdwärmepumpe + Lüftung
    30,2 Kwp PV, Speicher 46Kwh
    7m² Vakuumröhrenkollektor, e - Golf (11. 2018), Zoe (seit 11/2018)
    Verbrenner frei und Start mind. 80% Energieautark!

  • Servus, oaky, jetzt kapier ich die Entladung und bei einem genügend großem Ost-Dach auch die Ladung:)

    Du siehst dass die SD noch steigt , also weiterladen. 15 min/60V Gasungsphase sind zu kurz, mind 30min !

    Ruhespannung messen nach einer Stunde passt schon (bei Dir eh nicht so wichtig da hübsch ähnlich),

    Hauptsache immer gleich! Du machst das schon ganz richtig so...


    Trotz unvollständiger Umwälzung ist schlampige Erstbefüllung ziemlich offensichtlich. Wenn Du damit leben willst

    dass Dir die Zellen durch ungleichmäßige Alterung mit der Zeit/bald immer weiter auseinanderdriften kannst Du erstmal

    einfach weitermachen, vielleicht den max. Ladestrom noch etwas limitieren und dafür die Absoptionszeit verlängern.

    Später wird der Akku dann recht arbeitsintensiv und wird Dir einige Jahre früher ausfallen als gehofft:(


    Ansonsten musst Du die Säuredichte neu einstellen und das geht erst wenn die SD bei allen Zellen nicht mehr steigt.

    Da Du ja eigentlich einen Akku mit schwächerer Säure haben wolltest (laut Datenblatt) würde ich ihn auch so einstellen.

    Zwar nicht ganz auf 1,24kg/l sondern so das sich die Action in Grenzen hält.

    lg,

    e-zepp

  • Ich werde morgen Mittag, nach nochmaligen 24h, wieder alles durchmessen. Wie besprochen.


    Wenn das durch ist würde ich gern auf deine Hilfe zurückkommen und wir stellen die Zellen neu ein.


    kurze Frage: was bringt der hohe Säuregehalt? ist die geringer hat man auch eine geringere Korrosion und die Zellen halten länger, ist dann die Kapazität geringer?

    Passivhaus mit Erdwärmepumpe + Lüftung
    30,2 Kwp PV, Speicher 46Kwh
    7m² Vakuumröhrenkollektor, e - Golf (11. 2018), Zoe (seit 11/2018)
    Verbrenner frei und Start mind. 80% Energieautark!

  • kurze Frage: was bringt der hohe Säuregehalt?

    kurz gesagt erhöht er die Stromfestigkeit. Wenn Du oft hohe und lang anhaltende Lastströme hast (C5-C10) ist eine

    höhere SD von Vorteil weil Dir sonst die Spannung zu sehr einknickt und der WR/Controller abschaltet.

    Andererseits läßt die hohe SD den Akku schneller altern. Und umgekehrt halt.

    Kapazität musst Du immer in Bezug zu Laststrom, Zeit und Temperatur sehen!

    Bei Deiner Nutzung (normal über Nacht DOD <30%, max. 50%) sollte eine SD von 1,25-1,26 gut klappen.

    Öftere Spitzen mit C5 (200A) sind da problemlos möglich, wenn Du den Akku aber auf 5-7Std. richtig leersaugen

    willst ist 1,28-1,29 kg/l besser geeignet.

    lg,

    e-zepp

  • weiterer Zwischenbericht, Akku 48h bei 57,6V geladen mit 6 - 7 A.


    habe ihn jetzt 60 min bei 60V gasen lassen und 1h ruhen. Temperatur 21 Grad!


    wie gehabt, die Werte, zum besseren Vergleich, nebeneinander gestellt


    die bessere Umwältzung ist erkennbar...aber vielleicht immer noch nicht ausreichend?!?

    jetzt teilweise rückläufige Werte aber sie nähern sich im allgem. an. Kann man das so sagen?

    max. Spreizung zwischen Zelle 11 und jetzt 24, SD: 1,265 gegen 1,295


    10.04. 14.04. 15.04. 10.04. 14.04. 15.04.
    Volt Volt Volt SD SD SD
    2,216 2,224 2,230 1,260 1,290 1,285
    2,210 2,224 2,227 1,265 1,295 1,285
    2,214 2,221 2,224 1,270 1,280 1,280
    2,219 2,228 2,229 1,265 1,275 1,280
    2,216 2,221 2,226 1,255 1,265 1,280
    2,213 2,217 2,217 1,255 1,265 1,280
    2,212 2,215 2,214 1,255 1,265 1,275
    2,207 2,223 2,226 1,260 1,275 1,285
    2,210 2,216 2,222 1,255 1,270 1,280
    2,212 2,215 2,214 1,255 1,265 1,275
    2,206 2,212 2,211 1,250 1,260 1,265
    2,208 2,216 2,222 1,260 1,270 1,285
    2,216 2,218 2,223 1,255 1,265 1,275
    2,214 2,216 2,217 1,255 1,270 1,285
    2,211 2,213 2,212 1,255 1,275 1,280
    2,207 2,220 2,225 1,260 1,280 1,285
    2,203 2,222 2,227 1,260 1,275 1,285
    2,207 2,211 2,220 1,260 1,275 1,285
    2,206 2,211 2,209 1,255 1,265 1,270
    2,215 2,222 2,228 1,265 1,275 1,285
    2,218 2,222 2,230 1,260 1,270 1,275
    2,215 2,221 2,229 1,255 1,275 1,275
    2,211 2,221 2,227 1,265 1,275 1,285
    2,211 2,231 2,237 1,275 1,280 1,295




































































































    Passivhaus mit Erdwärmepumpe + Lüftung
    30,2 Kwp PV, Speicher 46Kwh
    7m² Vakuumröhrenkollektor, e - Golf (11. 2018), Zoe (seit 11/2018)
    Verbrenner frei und Start mind. 80% Energieautark!

  • Servus, schaut doch ganz gut aus und es zeigt sich dass es doch mehr an alter Sulfatierung liegt/lag= weiterladen.

    Du kannst den Akku aber auch wieder in Betrieb nehmen und zukünftig etwas mehr "überladen", also

    Ladeendspannung erhöhen, Absorbtionszeit verlängern (wäre mein Tip) oder Erhaltungsladespannung erhöhen.

    Zelle 11 und 19 könntest Du ja auch einzeln während die Bank in Betrieb ist nachladen.

    Falls Du dafür ein einstellbares 2,5-3V Netzteil brauchst kann ich Dir eins leihen bzw. auch verkaufen...


    SD "rückläufig" ohne Entladung deutet aber eher auf Messfehler bzw. -ungenauigkeit hin;)


    lg,

    e-zepp

  • ok. danke

    die überhöhte SD kann die auch an der Schichtung liegen?


    Ich lass ihn jetzt nochmal 1h bei 60V gasen und mit 57,6V bis 18uhr laufen.

    1 Std. ruhen und mess dann nochmal die SD. beim messen habe ich den selben Anlauf - die Werte müssten sich da ja einpegeln. so viel falsch messen kann man da ja eigentlich nicht.


    melde mich dann nochmal

    Passivhaus mit Erdwärmepumpe + Lüftung
    30,2 Kwp PV, Speicher 46Kwh
    7m² Vakuumröhrenkollektor, e - Golf (11. 2018), Zoe (seit 11/2018)
    Verbrenner frei und Start mind. 80% Energieautark!

  • die überhöhte SD kann die auch an der Schichtung liegen?

    Servus, wie soll das gehen? Hohe Dichte =schwer= unten. Auch in der Gasungsphase kann die SD oben nicht höher

    werden als unten. Nur bei starker Entladung kann es zwischen den Platten bzw. im Blei kurzfristig zu einer

    niedrigeren SD kommen als im freien Elektrolytraum, aber das ist eine andere Geschichte...


    so viel falsch messen kann man da ja eigentlich nicht

    kommt auf den Säureheber an. An manchen Spindelhebern kann man völlig verzweifeln, beim Hydrovolt eher nicht.


    lg,

    e-zepp

  • Im PV-Betrieb reicht die Absorptionszeit leider nicht aus. Ich lade meine Akkus mit leicht erhöhter

    Ladespannung. Anstatt 57.6 sind es bei mir 58.4V. Der Säureschichtung kann mit 1/2h

    gasen bei 60-62V entgegengewirkt werden.

    Wird nicht so geladen, sind die Zellen bald wieder in demselben Zustand.

    (Meiner praktischen Erfahrung nach.)


    Schade ist, dass bei Anlieferung die SD nicht gemessen wurde. So können die unterschiedlichen

    SD-Werte natürlich auch durch "schlampige" Befüllung verursacht sein.

    Werbat hat bei Auslieferung eine SD von 1.285 laut deren Angaben.


    VG Dietmar

    Anlage 1 : 7.85 kwp SW 55° DN45°

    Anlage 2 : 4.4kwp SW 55° DN45° und 5.4kwp NO -125° DN45° (gesamt 9.76 kwp)

    Senec-G2+ 8kwh netto (Blei) 4.5J alt + 2kwh "Grundlastakku" 3Stck. Qbatteries 8DC-170 1 Jahr alt

    12V 55Ah AGM "Inselchen" für Gartenhaus, Victron 350W WR, 2x50W Panel poly, Akku 7 Jahre alt

    12V 28Ah Panasonic AGM für Sabo Rasenmäher - Akku 13 Jahre alt

    12V 7Ah Panasonic AGM für Bilgepumpe - Akku 6 Jahre alt