Ertrag Mrz 2019 - Erster voller Monat Daten

  • Hallo zusammen,


    der Monat März ist nun der erste Monat mit Daten für mich und ich habe mir die Frage gestellt, ob die Daten unserer Anlage nun gut, mittelmäßig oder schlecht sind? :)

    Zunächst einmal vorweg, gefühlt sind die Daten für mich gut. Das liegt daran, dass laut der Anlage in dem Monat gerade einmal ca. 45 kWh aus dem Netz bezogen werden mussten und genau das war mein Ziel, möglichst wenig Abhängigkeit vom Stromnetz. Nun aber zu den Daten. Ich habe mir mal PVGIS Daten für meinen Standort gezogen und komme dabei auf folgende Ergebnisse:


    Basisdaten: 8,5 kWp; Verlust von 14%; Neigung von 25°; Azimuth von -54°; Standort: Norddeutschland, Nordseeküste


    Monat: März

    Durchschn. tägl. kWh: 21,4

    Durchschn. mon. kWh: 665


    Meine Anlage (WR) sagt mir nun, das im Monat März 462 kWh erzeugt werden konnten. Also eine Abweichung zur Prognose in Höhe von ca. 30%

    An dieser Stelle würde ich mich über eure Erfahrungswerte freuen, ist diese Abweichung normal? Gefühlt würde ich sagen das Wetter im März war schlecht, Grotten schlecht. Ist es daher verständlich, dass man ca. 30% weniger erreicht wie die Prognose? Eine Verschattung liegt übrigens erst beim Sonnenuntergang vor, am 30.03.2019 war gegen 18:00 Uhr noch ca. 500 Watt Leistung vorhanden.


    Genügen diese Informationen für eine Einschätzung? Vielen Dank im Voraus für eure Rückmeldungen.


    Beste Grüße

    Cyfer

    Installation: 3.2019 (Prognosen aus 04/2019 für zukünftige Vergleiche)

    27 x LG NeON2 LG320N1C-A5 (Module), Kostal Plenticore 8.5 (WR), BYD HV 10,2 kWh (Speicher)

    Gruppe 1: 12 Module Flachdach bei DN 16° mit ca. -40° SO --> 3,96 kWp

    Gruppe 2: 15 Module Schrägdach bei DN 23° mit ca. -135° NO --> 4,95 kWp

    PVGIS-Prognose:

    Gruppe 1: 3290 kWh/Jahr bzw. 831 kWh/kWp

    Gruppe 2: 3160 kWh/Jahr bzw. 639 kWh/kWp

    Summe der Anlage: 6450 kWh/Jahr

  • der März war im Norden schlecht.

    67 kWh/kWp. 24er PLZ, PVGIS sagt 88

    16+15 Hanwha Qcell G5 Duo 320Wp (9,92kWp). Nach Dachsanierung

    Ausbau auf 16+16 G5 Duo und 15 Sharp NU-SC 360 (15,64kWp)

    an Fronius Symo 12,5

  • Hallo Cyfer


    Bei den Verlusten bitte 10% eingeben und dann nicht Dachintegriert, dann kommst du annähernd an einen relativ guten Wert.

    30 Q Cells Q Peak Duo G5 320 Watt , SE 5000 HD Wave / SE 4000 HD Wave, LG Resu 10 H mit SESTI 4 Ausrichtung SO -34° , Dachneigung 38°

    Tausender Jägerfreunde, auch 2019

    JK 5

  • der März war im Norden schlecht.

    67 kWh/kWp. 24er PLZ, PVGIS sagt 88

    Das beruhigt mich ungemein :) Gerade am Anfang ist man ja noch etwas nervös. Danke für deine Einschätzung

    Installation: 3.2019 (Prognosen aus 04/2019 für zukünftige Vergleiche)

    27 x LG NeON2 LG320N1C-A5 (Module), Kostal Plenticore 8.5 (WR), BYD HV 10,2 kWh (Speicher)

    Gruppe 1: 12 Module Flachdach bei DN 16° mit ca. -40° SO --> 3,96 kWp

    Gruppe 2: 15 Module Schrägdach bei DN 23° mit ca. -135° NO --> 4,95 kWp

    PVGIS-Prognose:

    Gruppe 1: 3290 kWh/Jahr bzw. 831 kWh/kWp

    Gruppe 2: 3160 kWh/Jahr bzw. 639 kWh/kWp

    Summe der Anlage: 6450 kWh/Jahr

  • Das einzuschätzen ist schwierig...

    Hier war das Wetter auch mäßig, aber dennoch hat meine Anlage die "Voraussage/Schätzung" von PVGIS Classic mit 102,4 % (über-)erfüllt. Nichtsdestotrotz war dieser März der schlechteste März in sechs Jahren.


    Wenn ich der PVGIS-Vorhersage/Schätzung mein fünf-jähriges Mittel gegenüberstelle, liegt PVGIS deutlich darunter.


    Allein die Wetterdifferenzen zwischen Gegend Bielefeld und Nordseeküste können einen Einfluss haben.

    Deine Anlage hat 54,4 kWh/kWp erzeugt - meine hat 62,6 kWh/kWp erzeugt. Da scheint das Wetter an der Nordseeküste deutlich schlechter gewesen zu sein....

    4,81 kWp / 31 x TS CIGS-Hochleistungs-Solarmodule 155W / Kostal Wechselrichter PIKO 4.2 / seit 09/2013

    Ausrichtung 46° Dachneigung 36°

    Standort: 51° 54‘ 22” Nord, 8° 37‘ 52“ Ost

  • Hallo Cyfer


    Bei den Verlusten bitte 10% eingeben und dann nicht Dachintegriert, dann kommst du annähernd an einen relativ guten Wert.

    Danke für den Hinweis. Freistehend hatte ich schon eingestellt aber auf Standard 14% gelassen. Habe das mal auf 10% geändert und lande dann für den März bei 695 kWh ... lachendes vs. weinendes Auge :) Aber hoffen wir mal, dass die nächsten Jahre der Ertrag noch gesteigert wird.

    Installation: 3.2019 (Prognosen aus 04/2019 für zukünftige Vergleiche)

    27 x LG NeON2 LG320N1C-A5 (Module), Kostal Plenticore 8.5 (WR), BYD HV 10,2 kWh (Speicher)

    Gruppe 1: 12 Module Flachdach bei DN 16° mit ca. -40° SO --> 3,96 kWp

    Gruppe 2: 15 Module Schrägdach bei DN 23° mit ca. -135° NO --> 4,95 kWp

    PVGIS-Prognose:

    Gruppe 1: 3290 kWh/Jahr bzw. 831 kWh/kWp

    Gruppe 2: 3160 kWh/Jahr bzw. 639 kWh/kWp

    Summe der Anlage: 6450 kWh/Jahr

  • Da scheint das Wetter an der Nordseeküste deutlich schlechter gewesen zu sein....

    Da triffst du den Nagel auf den Kopf. Also wir sind "Schietwetter" hier ja gewöhnt, aber der März hat wirklich Vollgas gegeben. Aber eure Rückmeldungen zeigen mir schon, dass ich beruhigt die weiteren Monate auf mich zukommen lassen kann. Besonders auf den Sommer bin ich sehr, sehr gespannt. Ich hoffe es ist in Ordnung, wenn ich nach dem Sommer einmal erneut die zahlen preis gebe um mir euren Rat einzuholen. :)

    Man kann zwar an der Anlage selbst sicherlich wenig "Einstellen" ist aber dann doch neugierig ob alles in Ordnung ist

    Installation: 3.2019 (Prognosen aus 04/2019 für zukünftige Vergleiche)

    27 x LG NeON2 LG320N1C-A5 (Module), Kostal Plenticore 8.5 (WR), BYD HV 10,2 kWh (Speicher)

    Gruppe 1: 12 Module Flachdach bei DN 16° mit ca. -40° SO --> 3,96 kWp

    Gruppe 2: 15 Module Schrägdach bei DN 23° mit ca. -135° NO --> 4,95 kWp

    PVGIS-Prognose:

    Gruppe 1: 3290 kWh/Jahr bzw. 831 kWh/kWp

    Gruppe 2: 3160 kWh/Jahr bzw. 639 kWh/kWp

    Summe der Anlage: 6450 kWh/Jahr

  • ....ist aber dann doch neugierig ob alles in Ordnung ist...

    Alles in Ordnung ist, wenn bei voller Sonne ohne Wolken in optimaler Stellung von Sonne zu PV Modulen die 70 % Einspeisung "anliegt" ... (vereinfacht ausgedrückt)

    4,81 kWp / 31 x TS CIGS-Hochleistungs-Solarmodule 155W / Kostal Wechselrichter PIKO 4.2 / seit 09/2013

    Ausrichtung 46° Dachneigung 36°

    Standort: 51° 54‘ 22” Nord, 8° 37‘ 52“ Ost

  • In den diversen Ertragsstammtischen hier im Forum gibt es ne Menge User, die im März 2019 nicht annähernd das MS erreicht haben.

    Je nach Standort waren die Erträge grottenschlecht. Trifft auch bei mir zu, mitten im Ruhrgebiet.

    IBN 18.07.2017
    Module 29 x Aleo Solar S59 HE 305
    WR SMA SB 3.6-1-AV-40
    WR SMA SB 4.0-1-AV-40
    Speicher RWE Storage flex 6 kWh

  • Alles in Ordnung ist, wenn bei voller Sonne ohne Wolken in optimaler Stellung von Sonne zu PV Modulen die 70 % Einspeisung "anliegt" ... (vereinfacht ausgedrückt)

    Den Moment haben wir bisher noch nicht erreicht glaube ich. Bei unserer 8,5 kWp Anlage ist der Wert dann bei 5,95 kWh erreicht und dann wird die Kurve zur geraden oder wie muss ich mir das vorstellen?


    In den diversen Ertragsstammtischen hier im Forum gibt es ne Menge User, die im März 2019 nicht annähernd das MS erreicht haben.

    Je nach Standort waren die Erträge grottenschlecht. Trifft auch bei mir zu, mitten im Ruhrgebiet.

    In den Stammtischen wollte ich auch zunächst gucken, war aber etwas abgeschreckt. Die vielen Zahlen sind für mich als Neuling noch zu verwirrend statt hilfreich. Aber vielleicht legt sich das ja in den nächsten Monaten/Jahren :)

    Installation: 3.2019 (Prognosen aus 04/2019 für zukünftige Vergleiche)

    27 x LG NeON2 LG320N1C-A5 (Module), Kostal Plenticore 8.5 (WR), BYD HV 10,2 kWh (Speicher)

    Gruppe 1: 12 Module Flachdach bei DN 16° mit ca. -40° SO --> 3,96 kWp

    Gruppe 2: 15 Module Schrägdach bei DN 23° mit ca. -135° NO --> 4,95 kWp

    PVGIS-Prognose:

    Gruppe 1: 3290 kWh/Jahr bzw. 831 kWh/kWp

    Gruppe 2: 3160 kWh/Jahr bzw. 639 kWh/kWp

    Summe der Anlage: 6450 kWh/Jahr