Fronius Batterieladung optimieren bei Einspeisebeschränkung 50%

  • Hy,

    ich will ja eben NICHT aus dem Akku einspeisen!


    Problem auf automatisch ist:

    - Akku wird bereits in der früh bei geringer Leistung geladen

    - Wenn Mittag volle PV-Leistung kommt ist der Akku voll -> Leistung liegt dann über den 50% meines Einspeisemaximums -> soviel Verbraucher kann ich gar nicht laufen lassen dass ich das alles verblase.


    Momentane Lösung:

    - Manuelle Einspeisesteuerung wie beschrieben

    - PV speist Vormittag alles ein

    - Wenn gegen Mittag volle PV-Leistung ansteht wird erst dann mit den Überschüssen der Akku geladen.

    - Wenn Akku voll und immer noch Überschuß -> Heizstab

    - Abends wieder Umstellung auf automatische Steuerung und Hausstrom aus Batterie


    Mein 4,8kW Akku ist halt schnell voll. In Verbindung mit einer 50% Einspeisebeschränkung wird`s im Sommer schnell eng das alles zu bunkern oder zu verbrauchen.

    Ich probier mal Deinen Tip mit der geringen Akkuladung bis Mittag oder muß mir halt meine Batterie aufrüsten ;)

    21x Heckert NeMo60 M285 - Dachneigung: 22° Ausrichtung: Süd

    Fronius Symo Hybrid 5.0-3-S - Fronius Energy Package 4x 1,4kWh
    Panasonic (junge) Geisha - aWATTar Hourly

  • ich versteh es auch nicht, ich schaffe es nur über grobe Tricks aus dem Akku ins Netz einzuspeisen. Das ging bis vor kurzem eh nur per Modbus und ist nur in extrem seltenen Fällenn sinnvoll, wenn zur Sonnenwende der Akku morgens nicht mehr leer wird.



  • Schön wäre es halt, wenn ich die Batterieentladung so einstellen könnte, daß keine Entladung ins Netz aber Entladung ins Haus möglich wäre. (Bei SMA = Zero Export).



    Sollte in der Firmware doch recht einfach umzusetzen sein, oder?

    Aber das macht er doch eigentlich, wenn er auf Eigenverbrauchsoptimierung automatisch steht.


    Ich denke das sollte schon auf "auto" bleiben, und mann muss an anderen Stellen drehen.

    Du könntest doch am Vormittag über das Energiemanagment die Ladeleistung begrenzen oder gar auf 0 stellen, so wie das Duke_TBH macht. Laut Anleitung sollte er selbst bei Einstellung 0 in den Akku laden sobald er in die Einspeisebegrenzung kommt. Das müsste man mal ausprobieren.

    Ich hab meinen Hybrid mit BYD nun ganz frisch, und werd mich in der nächsten Zeit auch mal da rantasten.


    Servus

  • Laut Anleitung sollte er selbst bei Einstellung 0 in den Akku laden sobald er in die Einspeisebegrenzung kommt. Das müsste man mal ausprobieren.

    Das wäre eine Möglichkeit. Hab ich in der Anleitung nicht gesehen.

    Das wäre dann ja genau was ich gesucht habe.

    Danke!



    ich versteh es auch nicht, ich schaffe es nur über grobe Tricks aus dem Akku ins Netz einzuspeisen.

    Probiers gerne mal selbst:

    - Einstellungen -> Energiemanagement -> Eigenverbrauchsoptimierung -> manuell

    - Dann einen Wert in Watt angeben und umstellen auf Einspeisen

    - Wenn Batterie geladen und der Wert vom Dach weniger als der eingestellte Einspeisewert dann "füllt" der WR auf diesen Einspeisewert aus der Batterie auf


    Beispiel:

    Eingestellter Einspeisewert: 3000W

    Leistung von der PV: 1000W

    Einspeisung aus Batterie ins Netz: 2000W


    Möchte ich natürlich so nicht und ich probiers mal mit dem Tip von Quautiputzli

    21x Heckert NeMo60 M285 - Dachneigung: 22° Ausrichtung: Süd

    Fronius Symo Hybrid 5.0-3-S - Fronius Energy Package 4x 1,4kWh
    Panasonic (junge) Geisha - aWATTar Hourly

  • Laut Anleitung sollte er selbst bei Einstellung 0 in den Akku laden sobald er in die Einspeisebegrenzung kommt.

    :danke:

    Hab die Ladeleistung begrenzt auf 0W.

    Erst wird eingespeist und Überschüsse gehen dann tatsächlich in die Batterie.

    Genau so wie ich es wollte.

    Manchmal sieht man halt den Wald vor lauter Bäumen nicht.


    Wenn das jetzt noch mit der Ertragsprognose von Fronius gekoppelt werden könnte wäre das der Knaller!


    Danke nochmal für Eure Geduld mit mir.


    Gruß Gotti

    21x Heckert NeMo60 M285 - Dachneigung: 22° Ausrichtung: Süd

    Fronius Symo Hybrid 5.0-3-S - Fronius Energy Package 4x 1,4kWh
    Panasonic (junge) Geisha - aWATTar Hourly

  • Du solltest aber trotzdem ab einer bestimmten Uhrzeit nachmittags die Ladung wieder höher stellen, oder voll freigeben. Denn wenn an nicht so sonnenreichen Tagen die Leistung nicht über die 50% Begrenzung steigt, geht ja gar nichts in die Batterie. Ich denke da ist nun Feintuning angesagt.

  • Ja, deshalb aktiviere ich diese Einstellung nur an Tagen an denen deutlicher Überschuß über das Einspeiselimit zu erwarten ist.

    Ich werde mal das Batterieladeverhalten an verschiedenen Tagen beobachten und mich da rantasten.

    Läuft halt momentan alles händisch und mit dauernder Kontrolle.

    Über die Prognose sollte das dann jedoch recht gut automatisch steuerbar sein und auch für mich wäre das dann der Schritt zu Premium.

    21x Heckert NeMo60 M285 - Dachneigung: 22° Ausrichtung: Süd

    Fronius Symo Hybrid 5.0-3-S - Fronius Energy Package 4x 1,4kWh
    Panasonic (junge) Geisha - aWATTar Hourly