modernen Mess­einrichtungen

  • ja, bin ich dran...


    Also, der neue Stadtwerke-Zähler* war drin und lief, mein alter Zweirichtungszähler sdm72bi# direkt nachdem der Einbauer weg war auf 0 gesetzt.

    Zahlensprung Import nach xxx+1 (kW) vom * erfolgte beim sdm Import# bei xxx,7 war bis ca 30 KW gleichbleibend.

    Danach die Solaranlage dazugeschaltet, und beim sdm wurde 0,4KW Export angezeigt.

    Der Zahlensprung nach 36KW vom * erfolgte jetzt beim sdm bei xxx,9# , also hat der Import beim Stadtwerkezähler* etwas weniger gezählt. Export beim Stadtwerkezähler ist noch 0. Die Beobachtung ist noch zu kurz, aber es sieht gut aus, denn es geht in die richtige Richtung ( Saldierend)


    Mal eine dumme Frage, kann ich Ärger bekommen bei einer nicht angemeldeten Kleinsolaranlage, wenn der StadtwerKe-Export etwas anzeigt? Eine Vergütung will ich nicht.

    Anfänger.... zusätzliches 24V Netz für Beleuchtung in den Wohnräumen, der Rest kommt später...
    Garagendach mit 2 Module 260Watt mit je 1 EVT248 angeschlossen.

  • Ärger ist relativ. Du bist gesetzlich zur Meldung verpflichtet, aber die einzige Sanktion ist die Streichung der EEG-Vergütung, die du nicht bekommst. Wenn der Netzbetreiber "Gefahr für Leib und Leben" attestiert, kann er dir auch den Hausstrom abschalten, aber das dürfte er nicht tun, denn juristisch hätte er da keine Handhabe.

    MachDeinenStrom.de - Werde Energieriese!
    Informationen, aktuelle Entwicklungen und Hintergründe zu Mini-Solar-Kraftwerken / SteckerPV / PlugIn-Photovoltaik / Balkonkraftwerken / steckerfertigen Erzeugungsanlagen / "Guerilla"-PV

  • aber die einzige Sanktion ist die Streichung der EEG-Vergütung, die du nicht bekommst.

    Bist du da sicher? Da gibt es ja noch §52 Abs. 4 EEG2017

    Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.

    Rechtschreibhilfe besser ausschalten statt unlesbare Texte zu produzieren.

  • aber die einzige Sanktion ist die Streichung der EEG-Vergütung, die du nicht bekommst.

    Bist du da sicher? Da gibt es ja noch §52 Abs. 4 EEG2017

    Bitte zitiere mal die Stelle, die du meinst. Ich kann in Absatz 4 nichts entdecken, was über den Verlust des Vergütungsanspruchs hinausgeht.

    MachDeinenStrom.de - Werde Energieriese!
    Informationen, aktuelle Entwicklungen und Hintergründe zu Mini-Solar-Kraftwerken / SteckerPV / PlugIn-Photovoltaik / Balkonkraftwerken / steckerfertigen Erzeugungsanlagen / "Guerilla"-PV

  • Zitat

    Anlagenbetreiber, die keinen Anspruch nach § 19 Absatz 1 geltend machen,

    verlieren, solange sie gegen § 9 Absatz 1, 2, 5 oder 6 oder gegen § 21b Absatz 3 versto-

    ßen, den Anspruch auf ein Entgelt für dezentrale Einspeisung nach § 18 der Strom-

    netzentgeltverordnung und den Anspruch auf vorrangige Abnahme,

    Das unterstrichene ist übrigens nicht die Einspeisevergütung, weil der Satz ohnehin mur für die gilt, die diese nicht wollen oder gar nicht bekommen können.

    Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.

    Rechtschreibhilfe besser ausschalten statt unlesbare Texte zu produzieren.

  • Zitat

    Anlagenbetreiber, die keinen Anspruch nach § 19 Absatz 1 geltend machen,

    verlieren, solange sie gegen § 9 Absatz 1, 2, 5 oder 6 oder gegen § 21b Absatz 3 versto-

    ßen, den Anspruch auf ein Entgelt für dezentrale Einspeisung nach § 18 der Strom-

    netzentgeltverordnung und den Anspruch auf vorrangige Abnahme,

    Das unterstrichene ist übrigens nicht die Einspeisevergütung, weil der Satz ohnehin mur für die gilt, die diese nicht wollen oder gar nicht bekommen können.

    Nutzer von Balkonkraftwerken verzichten im Normalfall auf alle Vergütungen. Ob der Strom aus dem Balkonkraftwerk vorrangig oder nachrangig abgenommen wird ist daher ebemfalls egal.

    MachDeinenStrom.de - Werde Energieriese!
    Informationen, aktuelle Entwicklungen und Hintergründe zu Mini-Solar-Kraftwerken / SteckerPV / PlugIn-Photovoltaik / Balkonkraftwerken / steckerfertigen Erzeugungsanlagen / "Guerilla"-PV

  • Ob der Strom aus dem Balkonkraftwerk vorrangig oder nachrangig abgenommen wird ist daher ebemfalls egal.

    Um zu gewährleisten, daß niemand, der einen vorrangigen Anspruch hat abgeregelt wird, haben die natürlich alle entsprechende Steuerungen verbaut:juggle:

    Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.

    Rechtschreibhilfe besser ausschalten statt unlesbare Texte zu produzieren.

  • Ob der Strom aus dem Balkonkraftwerk vorrangig oder nachrangig abgenommen wird ist daher ebemfalls egal.

    Um zu gewährleisten, daß niemand, der einen vorrangigen Anspruch hat abgeregelt wird, haben die natürlich alle entsprechende Steuerungen verbaut:juggle:

    Sorry, aber soll mir das was sagen? Mikrowechselrichter kann man nicht frequenzgesteuert abregeln. War das die Frage? Bin verwirrt.

    MachDeinenStrom.de - Werde Energieriese!
    Informationen, aktuelle Entwicklungen und Hintergründe zu Mini-Solar-Kraftwerken / SteckerPV / PlugIn-Photovoltaik / Balkonkraftwerken / steckerfertigen Erzeugungsanlagen / "Guerilla"-PV

  • Ich habe gefragt, ob sie den Vorrag derer, die ihn haben, gewährleisten, nicht wie sie das machen.

    Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.

    Rechtschreibhilfe besser ausschalten statt unlesbare Texte zu produzieren.