aWATTar Stromanbieter

  • Argh, d.h. Sie wollen nicht, schade und danke für eure Bemühungen!

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO
    an 25000TL-30 mit SHM 2.0
    SBS 3.7 und BYD HV 9,0 kWh
    PVGIS-Prognose 980 kWh/kWp

    Zähler von ComMetering

  • Es gab Post :)


    jetzt muss ich "nur noch" aus meinen alten Vertrag raus.


    Sehr geehrter Herr xxx,

    wie versprochen nun unsere Rückmeldung.

    Sie können gerne die Anmeldung zu unseren flexiblen Stromtarifen vornehmen. Bitte schreiben Sie in das Kommentarfeld, dass Sie bereits einen Discovergyzähler besitzen und weiterhin über Commetering abgerechnet werden möchten. Wir erklären den abgeschlossenen Messstellenvertrag dann für ungültig. Über Ihr my.discovergy Portal, können Sie uns anschließend einladen, damit wir Ihre Daten für die Abrechnung erhalten. Natürlich fallen in diesem Falle auch die Messstellengebühren weg, sodass Sie ebenfalls einen geringeren Grundpreis zahlen werden.

    Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

    Mit sonnigen Grüßen,

    Ihr aWATTar Service Team

    Energy in sync with nature

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO
    an 25000TL-30 mit SHM 2.0
    SBS 3.7 und BYD HV 9,0 kWh
    PVGIS-Prognose 980 kWh/kWp

    Zähler von ComMetering

  • Angeblich kommt man vereinzelt aus Verträgen indem man einen Auszug meldet. Damit würde die Vertragsgrundlage entfallen? Dann geht die Zuordnung an den Gebäudeeigentümer und in die Grundversorgung.

  • Ich habe eine konzeptionelle Frage zu dem Awattar Tarif: ist es nicht so, dass der Strom da gerade dann billig ist, wenn die eigene PV Anlage sowieso schon genug produziert? Für einen PV Besitzer mit Eigennutzung macht doch so ein Awattar Tarif keinen Sinn, oder?

  • Oder an Weihnachten oder bei flächigem Fast-Sturm wenn die Windräder ordentlich liefern, ... Möglichkeiten gibt es viele.

    Ich bevorzuge Ökostrom vom Lieferanten, die seit 20-30 Jahren Energiewende betreiben - siehe Signatur.

  • Ich will das mal ausprobieren und ein E-Auto kann man so günstiger Laden ... Nachts ...

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO
    an 25000TL-30 mit SHM 2.0
    SBS 3.7 und BYD HV 9,0 kWh
    PVGIS-Prognose 980 kWh/kWp

    Zähler von ComMetering

  • Ich habe eine konzeptionelle Frage zu dem Awattar Tarif: ist es nicht so, dass der Strom da gerade dann billig ist, wenn die eigene PV Anlage sowieso schon genug produziert? Für einen PV Besitzer mit Eigennutzung macht doch so ein Awattar Tarif keinen Sinn, oder?

    Ich bin absolut deiner Meinung: tendenziell macht ein solcher Tarif für PV-Anlagen-Betreiber deutlich weniger Sinn als für Nicht-Betreiber. Es mag an ein paar Tagen (Nächten) im Jahr Ausnahmen geben, wenn viel Wind die Preise drückt. Prinzipiell ist aber seit längerer Zeit die "Mittagsdelle" erkennbar, wenn vermehrt PV-Strom im Überfluss da ist und die Preise drückt - genau dann braucht ein PV-ler (zumindest die mit Eigenverbrauch) aber keinen billigen Netzstrom.