Wirtschaftlichkeitsberechnung PV Anlage - wer hat Lust hierbei mit zu arbeiten?

  • IAB Investionsabzugsbetrag: da kannst du (wenn schon Gewerbe) oder im Jahr vor dem Gewerbe bis zu 40% der Investitionssumme (also PV könnte 10000 kosten, 4000 IAB) von der Einkommenssteuer absetzen.


    SonderAfA: ja das ist gut möglich. Aber hast du zb. in einem der fünf folgenden Jahre zb. durch eine Sonderzahlung eine erhöhte Einkommenssteuer kann sich das wiederum rechnen (allerdings eher im Hunderter Bereich als im Tausender...)

    Aug.2018: 26,7kWp Ost 9,6 - Süd 6,3 - West 10,8 , E3DC S10 mit 15 kW Speicher und SMA STP-8000

    Seit 15.07.2019 "fossil" Co2 freies Haus 5kWth Aquarena LWWP, Feinwerk BWWP, seit 11.07.2020 E-Niro MJ2020

    WB:???? noch am Suchen


    Meine Anlage mit Monatsertragswerten


    Wirtschaftlichkeitsberechnung (Steuern, Abgaben, Abschreibungen usw.)

    und letzten Post für (akt.Version Post #283, Version 2_03):!::!:

    aktuelle Excelversion

  • In der Berechnung (siehe Forumsseite 2, Datei BerechnungWirtschaftlichkeitPVAnlageV02_jahresverbrauch_OpenDoc.zip) hat sich ein Fehler eingeschlichen.

    Meiner Ansicht nach ist die "Speicherladung pro Jahr" (auf dem Tabellenblatt Werte_Anlage) falsch berechnet.

    Die Formel mit dem Pfeil im Bild wäre meine Lösung.

  • ja stimmt


    richtig ist Obere Autakie (mit Speicher) - unter Autakie (ohne Speicher)

    =WENN(D9="Nein";0;((D13*D15)-(D13*D14)))


    Danke

    Aug.2018: 26,7kWp Ost 9,6 - Süd 6,3 - West 10,8 , E3DC S10 mit 15 kW Speicher und SMA STP-8000

    Seit 15.07.2019 "fossil" Co2 freies Haus 5kWth Aquarena LWWP, Feinwerk BWWP, seit 11.07.2020 E-Niro MJ2020

    WB:???? noch am Suchen


    Meine Anlage mit Monatsertragswerten


    Wirtschaftlichkeitsberechnung (Steuern, Abgaben, Abschreibungen usw.)

    und letzten Post für (akt.Version Post #283, Version 2_03):!::!:

    aktuelle Excelversion

  • IAB Investionsabzugsbetrag: da kannst du (wenn schon Gewerbe) oder im Jahr vor dem Gewerbe bis zu 40% der Investitionssumme (also PV könnte 10000 kosten, 4000 IAB) von der Einkommenssteuer absetzen.

    Müsstest Du die IAB dann für die folgende Jahre für die Abschreibung entsprechend reduzieren?

    Wäre dann auch nur ein verschieben um die Liquidität möglichst bald zu verbessern.

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

  • ist verschoben, Grundinvest - IAB = Restbuchwert der Abschreibung 1.Jahr, und ja dient eigentlich der besseren Liquidität


    Aug.2018: 26,7kWp Ost 9,6 - Süd 6,3 - West 10,8 , E3DC S10 mit 15 kW Speicher und SMA STP-8000

    Seit 15.07.2019 "fossil" Co2 freies Haus 5kWth Aquarena LWWP, Feinwerk BWWP, seit 11.07.2020 E-Niro MJ2020

    WB:???? noch am Suchen


    Meine Anlage mit Monatsertragswerten


    Wirtschaftlichkeitsberechnung (Steuern, Abgaben, Abschreibungen usw.)

    und letzten Post für (akt.Version Post #283, Version 2_03):!::!:

    aktuelle Excelversion

  • Ok, hier die korrigierte Version 1.1 (Excel und OpenDoc format)


    Viele Kommentare eingefügt und Berechnung der Speicherladungen korrigiert

    Dateien

    Aug.2018: 26,7kWp Ost 9,6 - Süd 6,3 - West 10,8 , E3DC S10 mit 15 kW Speicher und SMA STP-8000

    Seit 15.07.2019 "fossil" Co2 freies Haus 5kWth Aquarena LWWP, Feinwerk BWWP, seit 11.07.2020 E-Niro MJ2020

    WB:???? noch am Suchen


    Meine Anlage mit Monatsertragswerten


    Wirtschaftlichkeitsberechnung (Steuern, Abgaben, Abschreibungen usw.)

    und letzten Post für (akt.Version Post #283, Version 2_03):!::!:

    aktuelle Excelversion

  • ok, noch einen Fehler gefunden: Berechnung 40% EEG Umlage: Hier muss die aktuelle Umlage rein (hatte als Basis die Einspeisevergütung drinnen). Somit war das Ergebnis der EEG Umlage zu hoch. Wird in Version 1.2 behoben

    Hoffe aber das die eh wegfällt

    Aug.2018: 26,7kWp Ost 9,6 - Süd 6,3 - West 10,8 , E3DC S10 mit 15 kW Speicher und SMA STP-8000

    Seit 15.07.2019 "fossil" Co2 freies Haus 5kWth Aquarena LWWP, Feinwerk BWWP, seit 11.07.2020 E-Niro MJ2020

    WB:???? noch am Suchen


    Meine Anlage mit Monatsertragswerten


    Wirtschaftlichkeitsberechnung (Steuern, Abgaben, Abschreibungen usw.)

    und letzten Post für (akt.Version Post #283, Version 2_03):!::!:

    aktuelle Excelversion

  • anbei die korrigierte Version in Excel


    Dateien

    Aug.2018: 26,7kWp Ost 9,6 - Süd 6,3 - West 10,8 , E3DC S10 mit 15 kW Speicher und SMA STP-8000

    Seit 15.07.2019 "fossil" Co2 freies Haus 5kWth Aquarena LWWP, Feinwerk BWWP, seit 11.07.2020 E-Niro MJ2020

    WB:???? noch am Suchen


    Meine Anlage mit Monatsertragswerten


    Wirtschaftlichkeitsberechnung (Steuern, Abgaben, Abschreibungen usw.)

    und letzten Post für (akt.Version Post #283, Version 2_03):!::!:

    aktuelle Excelversion

  • Hallo DroRal,


    vielen Dank für das extrem hilfreiche Tool!


    Mit meinen Eingaben ergibt das, dass eine 20 kWp-Anlage bei 8000 kWh-Jahresverbrauch mit einem E3/DC 13 kWh-System gegenüber einem 11000 € günstigerem System ohne Batterie deutliche Vorteile einbringt (175 Zyklen/a, 5000 € Reparatur nach 12 Jahren).


    Der Vorteil von E3/DC würde demnach nach 20 Jahren 24000 € betragen...


    Wie erklärt sich das, wenn doch die landläufige Meinung gegen die Wirtschaftlichkeit von Batteriespeichern ist?

  • Unter anderem vielleicht dadurch dass 8.000kWh Jahresverbrauch doch schon ne Hausnummer sind und dich so oder so finanziell bestrafen. Deine Kosten schaffe ich noch nicht einmal zusammen mit der Heizung in einem Altbau zu "erzeugen".