Kaskadenmessung

  • Langsam kommen auch 2Tarif-2R-Zähler. Mal mit mehreren MSB sprechen!

  • Ich versuche mir das ganze mit Hilfe der Excel-Tabelle durchzurechnen, aber irgendwie werde ich nicht schlau draus.

    Installation momentan:

    - 2 Zähler + RSE

    - 1x Eintarifzähler Haushalt

    - 1x Doppeltarifzähler für Wärmepumpe (Sole/Wasser)

    - RSE für Tarifumschaltung und Sperrzeit


    In 6-8 Wochen wird eine PV-Anlage installiert.

    - 15.7 kWp (Habe mich durch das Forum zu "Dach vollmachen" entschieden)

    - KEIN Speicher

    - Ost/West Anlage, wobei Westen eher SüdWesten ist.


    Aktuell bin ich erst mal davon ausgegangen, dass ich beide Zähler zusammenlegen lasse.

    Jetzt bin ich über diesen Thread und ComMetering "gestolpert" und frage mich, ob sich das ganze für mich rentieren würden. "Stress" mal außen vor gelassen, da man das ja im Zuge der Installation machen könnte.


    Mein VNB ist die Energienetz Mitte. Wenn ich das richtig sehe, würde ich bei einem Zähler jetzt 130€/Jahr zahlen, da "Intelligentes Messystem" 15-30 kWp. Aktuell ist ein "normaler" Zähler von Pafal verbaut. Hier wohl: "Moderne Messeinrichtung". Siehe Preisblatt


    Würde ich jetzt auf ComMetering wechseln, was würde ich da initial und jährlich zahlen? 109 einmalig + 95/Jahr?

    Damit wäre das ganze ja eigentlich eine klare Sache, da schon ohne günstigeren Heizstrom im Bezug billiger. Oder denke ich falsch?

  • nicht ganz richtig:


    - bei 15.7 kWp braucht es den Erzeugungszähler und der fehlt in der Rechnung.

    - Ich weiss, dass sich das im Gesetz anders liest, aber Du würdest beim gMSB 130 POG zahlen und 20 Euro für jeden weiteren Zähler, also 170 Euro.

    - auch bei unseren Kosten käme der dritte Zähler dazu


    WP Zähler: Aktuell ist das ein HT/NT Tarif. Wir können die Kaskade nur mit Ein-Tarif Lieferverträgen anbieten.... Aber die Konditionen sind hier normalerweise nicht schlechter