BYD Batteriespeicher Daten programmatisch auslesen

  • Ok ich hab ne GWW von Heliotherm - die spricht "seriell"... deswegen ist es ein ziemliches Kommunikationskauderwelsch..

    Raspi - Heliotherm: seriell
    Raspi - Plenticore: modbus via TCP-IP

    Raspi - BYD: html Abfrage / Hack via TcP-IP (dieser Thread / die Skripte die in diesem Thread hängen)

    Raspi - Energymanager: JSON Api des B-control energymanagers

    Hast Du die Bestandslösung selber aufgebaut / geschrieben ?

    Die klassischen GWW´s versuchen halt immer den Verbrauch in die Nacht zu schieben was bei unserer Konstellation nicht unbedingt richtig ist.

    PV: 9,4Kwp, LG 335, Kostal Plenticore, BYD 6,4

  • hallo


    Ja. Dieser ochsner ebus ist der Wahnsinn es gibt ne Firma die bietet ein inoffizielles serielles interface für den ebis an und ein type aus Berlin hat neun sniffer fier ne alte ochsner Steuerung Geschrieben.


    Daraus habe ich dann meine Lösung gebastelt


    Rpi spricht mit der ochsner über seriell/ebus schiebt die Werte dann via tcpip in ein IP knx interface in den knx bus und die lpxone empfängt das Aus dem knx bus. Senderichtung umgekehrt ....


    Da nix dokentiert ist muss man jeden hexwert sniffen und interpretieren der da kommt...


    Also am ochsnwr Bedienteil Befehl auslösen sniffen und beobachten


    Läuft seit 4 Jahren stabil

  • Zu dem Zeitpunkt als ich die Anlage beschafft hatte, gab es nur den "einen", der wohl von Kostal unter eigenem Namen vertrieben wurde aber trotzdem mit dem B-Control baugleich war.

    Ich bin mir nicht sicher - aber ich denke, dass vielleicht der EM 410 von TQ-automation wiederum baugleich mit dem Neuen Energy Manager von Kostal sein könnte ...

    Ich hatte mich beim EM300 an diese API gehalten:

    https://www.tq-group.com/filed…t/TQ_EM_JSON-API.0104.pdf

    und basierend darauf dieses Skript geschrieben.

    Skript zum Auslesen des B-Control Energy Manager EM300


    Die Vorteile von dem 410er sind wohl mehrere Interfaces (ich glabe 2x Ethernet, 2x modbus). Der EM 300LR hat nur jeweils eins...

    PV: 9,4Kwp, LG 335, Kostal Plenticore, BYD 6,4

  • hi


    Die zusätzlichen interfaces sind mir jetzt relativ ....


    Wichtiger ist dass die API geht...


    Ich denke ich werde das ding kommende Woche mal fliegend anschließen und an das Netzwerk hängen


    Darf ich mich ggfs bei dir melden ?

  • Ist wirklich ein seperates Kabel zwischen WR und EM. Mir hatte der Solateur es so erklärt, dass es den Vorteil hat, dass das TCP/IP Netz ausfallen kann und die PV trotzdem noch brav weiterläuft. Die Kommunikation zwischen den beiden ist trotzdem modbus (aber halt über RS485). Das muss man beim EM auch so einstellen / konfigurieren

    PV: 9,4Kwp, LG 335, Kostal Plenticore, BYD 6,4

  • Guten Morgen


    Also das Kostal energy meter ist defintiv ein TQ Automations Device - vermutlich das von dir genannte.


    Da ist aber offenbar eine angepasste Firmware drauf - wenn ich die Screens mit denen von TQ Automation vergleiche dann sieht das schon deutlich anders aus.


    Die frage ist nun ob die API die gleiche ist ...

  • Hallo


    installiert ist jetzt stark übertrieben - ich habe jetzt mal nur L1 und Neutral angeschlossen dass er überhaupt läuft und arbeitet ....


    Code
    1. C:\Users\axel\AppData\Local\Programs\Python\Python37-32>python.exe c:\python\readenergymanager3.txt
    2. Start querying Energy Manager....
    3. Error accessing Energy Manager HTTPConnectionPool(host='http', port=80): Max retries exceeded with url: //192.168.1.236/start.php (Caused by NewConnectionError('<urllib3.connection.HTTPConnection object at 0x03B54CB0>: Failed to establish a new connection: [Errno 11001] getaddrinfo failed'))
    4. Issue getting data from EnergyManager HTTPConnectionPool(host='http', port=80): Max retries exceeded with url: //192.168.1.236/start.php (Caused by NewConnectionError('<urllib3.connection.HTTPConnection object at 0x03B54CB0>: Failed to establish a new connection: [Errno 11001] getaddrinfo failed'))
    5. I was unable to query the Energy Manager


    Ich habe jetzt mal ne Mail an den Support von TQ abgesetzt mit der Frage ob die API bei den neuen GEräten überhaupt noch existiert ...


    So wie das aussieht vertreibt TQ den 410er nicht mehr selbst sondern baut diesen für Kostal SMA und co mit angepasster Firmware für den entsprechenden Hersteller ...