53881 NRW | 8.37kWp || 1410€ | Heckert AG

  • Man sollte halt keine 7,5 oder 10,8KWp bauen, aber >8KWp ... besser 9-10KWp, wenn nicht mehr drauf passt und >12KWp sollte man bauen.

    Früher oder später bekommen eh alle das tolle intellijente Zählerchen vom VNB geschenkt.

    Man muss halt nicht zu den Ersten gehören.

    Wenn man aber >6000KWh im Jahr verbraucht zieht man auch als Erster das Ticket.


    Die EEG Umlage ... das sind bei 1000KWh im Direktverbrauch rund 75,- im Jahr ... bereits 2KWp über den 10KWp erzeugen mehr Vergütung, als das man das nicht mitnehmen sollte.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Danke für die Info.

    Ich hab meinen Fehler im Angebot korrigiert, was den Stromertrag angeht, ich hab das mit 105 statt 115° gerechnet.

    Für das andere Dach wären da immer noch 750 kWh/a drin, selbst mit an manchen Tagen etwas Verschattung könnte sich das noch rechnen. Ich werd da nachhaken. Gibt eh kaum Zinsen auf der Bank....


    Ach so, der von Solar3000 meinte auch, ich bräuchte keinen neuen Zählerschrank. Wenn da die APZ fehlen sollte, so wäre die extern nachrüstbar, also kleiner Kasten daneben anbauen und fertig. Aber wenn er heut Mittag vorbei kommt, werden wir das genauer besprechen.

    14+13 Module OSO+22 Module WNW Heckert NeMo Black 310 Wp

    Kostal Piko 15 70% hart

  • Ab 7 kWp betrifft es Dich unmittelbar, kommt aber auch auf Deinen VNB an, wie weit er mit seinem Rollout schon ist. Bei mir, Westnetz, kriegen die es noch nicht einmal hin, meinen in 08/2018 abgelaufenen Zähler zu wechseln. Vielleicht hat das aber auch etwas mit Smartmetering zu tun, dass es kurz bevor steht und die solange noch warten. Aber selbst ich habe keinen Bestandsschutz und das obwohl meine Anlage schon seit 2010 läuft. Also ist die Aussage von Solar3000 für mich nicht nachvollziehbar. Und bezgl. anteilige EEG Umlage bezahlst Du die zwar ab 10 kWp, ist aber bei einer Anlagengröße ab ca. 13 kWp wieder uninteressant, weil die preiswerte Anlage und die höheren Erträge diese Kosten wieder egalisieren.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Explosiv hat ein neues Angebot eingestellt.

    Klicken Sie hier um sich das Angebot Nr. 2 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen

    Photovoltaikforum Online Team

    14+13 Module OSO+22 Module WNW Heckert NeMo Black 310 Wp

    Kostal Piko 15 70% hart

  • Explosiv hat ein neues Angebot eingestellt.

    Klicken Sie hier um sich das Angebot Nr. 3 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen

    Photovoltaikforum Online Team

    14+13 Module OSO+22 Module WNW Heckert NeMo Black 310 Wp

    Kostal Piko 15 70% hart

  • So, der örtliche Solarteur hat schnellstens reagiert und war zweimal da. Ist ja auch nur ein Hopser.

    Er hält die zweite Dachfläche auch für geeignet und hat mir zwei Angebote gemacht, erstmal mit einem Dach, aber so viel wie draufgeht, und dann noch mit dem zweiten Dach zusammen, auf das nicht ganz so viel geht wegen Dachaufbauten. Insgesamt kommt aber so viel zusammen, dass es sich lohnt, die 10 kWp zu übersteigen. Und die Kosten pro kWp sind deutlich geringer als im ersten Angebot. Was wohl dessen teurem Gerüst und dem neuen Zählerkasten geschuldet ist, der nach dem örtlichen Solarteur nicht notwendig ist.

    Dafür meint der, man müsste über 10kWp für den gesamten erzeugten Strom EEG-Umlage zahlen und nicht nur für den selbst verbrauchten. Da war er jetzt eher unsicher drin. Eine kurze Internetsuche ergibt: EEG-Umlage nur auf den selbst verbrauchten Strom, und da nur 40% der vollen Umlage. Ich hoffe, das hab ich so richtig erkannt.

    14+13 Module OSO+22 Module WNW Heckert NeMo Black 310 Wp

    Kostal Piko 15 70% hart

  • was den WR und die strings angeht werden hier noch Bewertungen kommen.falls das so passt dann Bau die große Anlage und freu dich.wenn der solateur von nebenan an ist und sich die Mühe macht dann belohnt ihn und freu dich über dein Gewinn und die gute Tat

    9,9 kwp SE LG neon 2 black flame 330

    3,3 Nord -0 -Neigung 15

    3,9 Süd 0 - Neigung 15

    2,7 Süd 0 - Neigung 35

  • Mit Angebot 3 geht es definitiv in die richtige Richtung.

    Gutes Angebot, aber etwas Verbesserungsbedarf sehe ich da noch.


    Stelle mal den Belegungsplan als Bild ein.

    Wie sind die 49 Module auf die beiden Dächer verteilt ... 27 auf Süd?


    Der WR ist für 14,7KWp zu groß.

    Da reicht ein 12 bis 12,5KVA Gerät satt.


    Die Verstringung mit kurzen 13er und 14er Strings am Kostal ist nicht berauschend.

    Die 3Mpp Tracker haben Vorzüge bei Verschattung, aber das ist nicht gut für den Wirkungsgrad.

    Das sollte auf möglichst lange Strings umgebaut werden ...


    28 auf Süd quetschen und dort 2*14 bauen ... ansonsten auf 2*13 reduzieren ... ist beides nicht toll, aber OSO scheint bei Dir keinen Schatten zu haben, so dass die beiden parallel Strings passabel laufen werden.


    Auf Nord ein langer 22er String ist super.


    Das dürfen gerne auch 310 oder 320Wp Module werden.

    Als WR reicht dann immer noch der 12-12,5KVA WR ... und der sollte von SMA oder Fronius sein.


    Der Zählerkasten kann bleiben. :thumbup:


    Die EEG Umlage zahlst Du bei einer Anlage über 10KWp für den gesamten Direktverbrauch der Anlage.

    Entspann dich, Du bist mit der großen Anlage auf dem richtigen Weg.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Beim WR ging es darum, dass dieser angeblich der einzige in akzeptabler Größe wäre, der drei Tracker hat. Zu den Strings haben wir noch nicht gesprochen, die hab ich jetzt mal so eingetragen, wie ich es für sinnvoll hielt.

    Ginge dann nicht auch ein WR mit nur 2 Trackern und jeweils West und Ost ein einziger String, also einmal 27 und einmal 22?


    Nur hat meine Frau Bedenken wegen der Optik des Hauses, wenn die Straßenseite auch belegt wird. Mal schauen, wie wir uns da einig werden....:roll:

    14+13 Module OSO+22 Module WNW Heckert NeMo Black 310 Wp

    Kostal Piko 15 70% hart