39120 | 4,49kWp || 1840€ | Heckert Solar

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2019-04-30
    PLZ - Ort 39120
    Land
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße
    Höhe der Dachunterkante 4 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp)
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Leichte Verschattung Winter bis ca. 10.00Uhr (Süd) keine Verschattung (West)
    Infotext Walmdach Südseite nur Platz f. ca. 14 Module, Westseite 3-Ecksform
    max. 10 Module bei waagerechter Anordnung
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 16. März 2019
    Datum des Angebots 2019-03-01
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1840 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 920
    Anlagengröße 4.49 kWp
    Infotext An einer Stelle wurde der WR als SMA Typ STP 5.0-3AV bezeichnet.
    Module
    Modul 1
    Anzahl 18
    Hersteller Heckert Solar
    Bezeichnung NeMo M
    Nennleistung pro Modul 305 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SMA
    Bezeichnung STP 5.0 - 1AV-40
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012)
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo Sonnenfreunde, ich bin neu hier im Forum.

    Das erste Angebot, dass ich erhielt, durchschaue ich erst nach und nach.

    Der Komplett-Netto-Preis beträgt 8200 EUR, also 1826 EUR / 1kWp.

    Ich verbrauche 3700 kWh/a.

    Ich hoffe noch auf 1 oder 2 weitere Angebote.

    Für Hinweise zur Kofiguration und Wirtschaftlichkeit bin ich dankbar.

  • Relativ kleine Anlage, da sind keine 1100,- pro KWp möglich, aber >1800,- ist einfach viel zu teuer.

    Sofern es da keine Gründe für gibt (riesen Gerüst, neuer Zählerschrank, etc.) ablehnen und weiter suchen.


    Um 1300,- sollte sich was finden lassen.


    Bitte den Belegungsplan und Bilder vom Dach einstellen.

    Dachmaße fehlen auch.


    Walmdach ... DN45 ... seltsam ... aber Süd und West passen schon 24 drauf ... warum werden dann nur 18 angeboten und was ist auf Ost möglich? Sofern DN45 stimmt, ist Nord nicht möglich.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Kleine Ergänzung, 18*305 Wp ergibt 5,49 kwp und nicht 4,49 kwp. Wenn 24 Module passen sollte man die natürlich auch legen und wenn es eine Ostseite gibt dann sollte man auch die in Betracht ziehen.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Danke für die Korrektur, 5,49 kWp sind natürlich richtig. Die Ostseite steht aus mehreren Gründen nicht zur Verfügung.

    Mit freundlichem Gruß

    sunshnuff

  • Ich halte zwar 1300€ bei 2 Ausrichtungen für sportlich, aber mehr als 1450€ sollte es auf gar keinen Fall kosten, egal mit welchen Modulen, WR und Flächen. Mehr kostet es ja nicht mal bei uns hier, wo die Preise gerne mal höher sind als im Norden.

  • Die Ostseite steht aus mehreren Gründen nicht zur Verfügung.

    Dann nenne doch mal einen Grund. :juggle:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Der Hauptgrund ist die Grenzbebauung zum Nachbarn. Die Verschattung, kenne ich nicht, da ich das Dach nur vom Nachbargrundstück aus sehen könnte.

  • Der Hauptgrund ist die Grenzbebauung zum Nachbarn.

    Die PV-Anlage wird aber doch auf dem Dach installiert und nicht an der Grundstücksgrenze.

    Oder gibt's bei euch irgendwelche Vorschriften die einen Mindestabstand einer PV-Anlage zum Nachbargrundstück fordern??

    Kann ich mir zwar nicht vorstellen aber es gibt ja in einigen Gemeinden sehr seltsame Bauvorschriften...


    Die Verschattung kann man behelfsmässig über ein Google Earth Luftbild abschätzen, eine genaue Verschattungsanalyse lässt sich mit PV-Sol erstellen. Das macht der Anbieter für gewöhnlich dann bei der Angebots Erstellung.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Bei 18 Modulen reicht ein SB5.0 vollkommen aus und passt auch besser zu den wohl recht kurzen Strings oder wie soll bei 18 Modulen belegt werden? Ziel sollte aber eine Maximalbelegung sein, die nicht nur preislich attraktiver sein sollte, sondern auch mehr Ertrag bringt.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Danke für die Beiträge! Zur Ostseite und Nachbargrenze: Es sind nicht evtl. Vorschriften sondern ich möchte auch bei den wohl zunehmenden Stürmen immer mal sehen, ob mein Dach noch komplett ist. Es geht mehr um ein gutes Gefühl bei dem Projekt.

    Zu dem Ziel der Maximalbelegung erwarte ich noch ein Angebot, dass beide Dachseiten noch etwas besser nutzt.

    Mit freundlichem Gruß

    sunshnuff