PV-Insel - Mit welchem System realisieren?

  • Danke pezibaer für die Mühe und die Informationen.


    Den Generator hätte ich lediglich vorgeschlagen für deine 1. Bauphase, denn Betonmischer und Bohrhammer laufen ja nicht 24/7 und du hast "unbegrenzt" Strom.


    Wie lange wirst du denn ca. benötigen um das nötige Geld für den Vollausbau beisammen zu haben?


    Im Grunde hast du deine Lösung ja schon genannt. Um das "Geld verbrennen" wirst du nicht herumkommen.


    Laderegler und erstes Modulfeld aufstellen und vorübergehend eben ein Baustrombatteriepack kaufen.

    In Ausbaustufe 1 "Bau" einen Multi II 3000 kaufen und später erweitern, wenn erforderlich. Bei bedachter Nutzung kommst du später vielleicht schon mit zwei Stück hin.


    Natürlich lässt sich der Laderegler vorübergehend auch in einem 12V/24V System einsetzen. Dafür kannst du auch einen gebrauchten 12 oder 24V Multi 1600 oder 2000 kaufen und anschließend wieder verkaufen. Die Frage ist nur ob dir das dann reicht.

    Ich kenne die Gegebenheiten nicht. Falls du vor hast einen kompletten Estrich oder gar das Fundament mit dem Betonmischer selbst zu gießen, dann wäre der Generator die bessere Wahl. So ein Betonmischer zieht 500-800Watt, da bist du dann auf die Sonne angewiesen.

    980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700

  • Den Generator hätte ich lediglich vorgeschlagen für deine 1. Bauphase, denn Betonmischer und Bohrhammer laufen ja nicht 24/7 und du hast "unbegrenzt" Strom.


    Wie lange wirst du denn ca. benötigen um das nötige Geld für den Vollausbau beisammen zu haben?

    In der ersten Phase wird zwar nicht viel Strom benötigt, aber über ca. zwei bis drei Monate müsste mindestens ein Kühlschrank angeschlossen sein. Verbraucht sicherlich nicht viel, jedoch braucht eine permanente Stromquelle. Und die Überwachungskameras mit einem Mobile-Router sollten auch laufen. Diese könnten auch mit 12V betrieben werden, leider hat der Victron LR keinen 12V Ausgang.

    Die Sprittkosten grob gerechnet beträgt ca. 2.000 Euro wenn nicht mehr für diese 3-6 Monate.

    Deshalb würde der Wertverlust bei den Baubatterien vielleicht geringer ausfallen da die andere Komponente sich weiterhin verwenden lassen.


    Ich rechne momemtan damit, die Anlage in einem Jahr vollständig ausbauen zu können.

  • ein Kühlschrank .. und die Überwachungskameras mit einem Mobile-Router

    Um welchen Kühlschrank handelt es sich denn? Ist es ein aktuelles A++/A+++ Gerät?
    Wie sieht es mit Kameras und Router aus? Welchen Verbrauch haben die jeweils an 230V/12V?

    980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700

  • Mit einem Alten würde ich nict weit kommen, deshalb is dieser hier geplant: Gorenje R 6093 AW Kühlschrank / A+++ /; Energieverbrauch (Tag/Jahr): 0,17 kWh/63 kWh. Auch einen Absorber hatte ich im Blick mit Gasbetrieb, aber der kostet ein Vermögen. Außerdem später, im Sommer werden wir viel Überschuss haben, dann muss man nicht so sehr darauf achten.


    Die vier Kameras insgesamt verbrauchen ca. 200W/Tag in normalem Betrieb ohne Versenden von Bildern bei Bewegunserkennung. Mit Aktivierung dieser Option gehe ich von einem doppelten Verbrauch aus. An dem AC/DC Adapter steht: Input: 240V 0.6A - Output 12V 1A. Ich habe es schon im Betrieb gemessen, verbraucht wird nur ein Bruchteil davon, also diese dürften die Spitzenwerten sein. Muss ich nochmals nachmessen weil ich den Zettel nicht mehr finden kann.

    DC Jack-Stecker sind vorhanden und damit sind sie auch für den 12V Betrieb vorbereitet.


    Der Router (Mi-Fi) lädt sich durch Micro-USB, hat eine eingebaute Batterie und hällt ca. 8 Stunden durch. Genaue Werte kann ich jetzt nicht nennen aber ich glaube es ist zu vernachlässigen.

  • statt kühlschrank ginge ja für den anfang auch eine box... die nutzt 12v oder 230v und verbraucht max. 60w...

    SEVERIN KB 2922 Mini-Kühlschrank Kühlbox 20 Liter EEK A++

  • Weil sie davon ausgehen, dass man eine Camping-Kühlbox nur beim Camping benutzt, und dass niemand das ganze Jahr über campt ;-)

  • Das wäre eine Erklärung. Ich verstehe den Sinn dieser Box nicht. Eine Absorber-Camping-Box mit Gasanschluss hat durchaus seine Daseinsberechtigung, aber dieses Ding? Hat man keinen Strom nimmt man Gas. Hat man Strom nimmt man einen Kompressor.

    Dass sowas bei 20l Nutzinhalt überhaupt (als A++ Gerät) verkauft werden darf .. während die Glühbirne, die in der Abstellkammer bei 1min Leuchtdauer/Tag durchaus noch Sinn machen würde, komplett verboten wird :juggle:

    Scheinbar wird die Box aber dennoch in Massen verkauft. Unwissenheit? Platzmangel?

    980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700

  • Stimmt - es ist eher eine Stromheizung, die durch ein zufälliges kleines Ungleichgewicht im Universum auch ein bisschen "Kälte erzeugt".