PV-Insel - Mit welchem System realisieren?

  • Hallo,


    ich habe mich heute beraten lassen. Leider war die beratung nicht ausführlich genug, mal ganz freundlich formuliert. Mir wurde dabei ausschließlich ein bestimmtes Produkt suggeriert womit mein Vorhaben verwirklichen lässt. Und es gibt angeblich keine Alternative. Vielleicht ist es so, aber ich bin gespannt, ob es stimmt.


    Es geht um eine (geplante) Inselanlage mit 20 bis 30 Module je 330-385 Wp. Diese wird in zwei Stufen erbaut. Am Ende soll sie aus folgenden Teilen bestehen:


    - 20 bis 30 Module je 330-385 Wp; insgesamt 7 bis 11 kWp

    - 24x2V Zellen mit einer Kapazität von 620 Ah - knapp 30 kWh


    Alles was dazwischen kommt ist noch ungewiss. Ich möchte in erster Linie die Energie aus den Modulen holen (selbstverständlich tagsüber) und erst wenn diese nicht reicht sollen die Batterien angesprochen werden.

    Auch umgekehrt, wenn die Sonnenenergie nicht verbraucht wird, sollen es in die Batterien gespeichert werden.


    Versorgt wird ein kleines Wochenendhaus, das ab und zu mal auch länger genutzt wird (für Wochen oder gar Monaten - im Sommer).

    Täglicher Verbrauch liegt bei 6,5kWh im Sommer und 5,2kWh im Winter. Spitzenleistung könnte bis zu 10-12kW sein, rechnen wir jedoch mit max. 10kW. Und das auch nur im Sommer und tagsüber, wenn die Sonne scheint. Ob die Module im Winter genügend Strom produzieren, lassen wir bitte außer Acht.


    Angeblich benötigt werden hier sowohl PV-Wechselrichter als auch Batterie-Wechselrichter und es gibt kein alles in einem Gerät dafür.


    Außerdem ein 3-Phasen-System muss es sein weil diese Spitzenleistung zu hoch ist. Und hier kommen wir auf das Produkt von SMA Solar Technology und es gäbe keine Alternative.


    Kann mir das jemand bitte bestätigen oder dementieren?


    Edit: Auch über Alternative und konkrete Lösungen würde ich mich freuen.

  • Angeblich benötigt werden hier sowohl PV-Wechselrichter als auch Batterie-Wechselrichter und es gibt kein alles in einem Gerät dafür.


    Außerdem ein 3-Phasen-System muss es sein weil diese Spitzenleistung zu hoch ist. Und hier kommen wir auf das Produkt von SMA Solar Technology und es gäbe keine Alternative.


    Die Frage ist, willst du nur eine Inselanlage oder auch Strom einspeisen?

    Bzw., um es einschätzen zu können, war das ein normaler Solarteur für Anlagen zur Einspeisung oder jemand der Ahnung hat von Inselanlagen?


    Weil für eine reine Inselanlage kein PV-WR nötig ist, da brauchst du nur Laderegler und WR vom Akku.


    Zum Thema 3 Phasen System, es gibt außer SMA auch noch andere Hersteller bei denen man Drehstromsysteme aufbauen kann, z.B. die WR von Victron (MultiPlus und Quattro) können das, kannst du dir hier mal angucken:


    https://www.bse-usv-technik.de…richter/Victron/MultiPlus


    Ansonsten wäre noch Studer mit den WR der Xtender Baureihe eine Möglichkeit, damit kann man auch Drehstromsysteme bauen:


    https://www.off-grid-europe.co…r-chargers/studer-innotec

    Zitat von John Perry Barlow

    I'm a free-marketeer. I believe in free markets, but... sometimes you have things that look like free markets but aren't because of artificial reasons. I'm not very happy with the current state of what calls itself free market economy in the world because you've got all these grotesque monopolies that are able to game the system in a way that's to their advantage by virtue of their power, and that's not a free market.


  • Die Frage ist, willst du nur eine Inselanlage oder auch Strom einspeisen?

    Bzw., um es einschätzen zu können, war das ein normaler Solarteur für Anlagen zur Einspeisung oder jemand der Ahnung hat von Inselanlagen?


    Weil für eine reine Inselanlage kein PV-WR nötig ist, da brauchst du nur Laderegler und WR vom Akku.

    Das soll eine reine Inselanlage sein, es wird also nichts eingespeist.


    Der war ein Verkäufer, der Produkte unterschiedlicher Hersteller anbietet. Er sagte, LR und WR vom Akku gehören zur Vergangenheit und sind nicht mehr zeitgemäß, da dort erst die Batterien geladen werden und der WR zieht Energie aus denen.

    Und ganau das will ich nicht, solange die Module genügend produzieren, soll die Energie direkt verbraucht werden.

  • Er versucht dir zu helfen, wenn du willst das man dir helfen kann dann würde ich lieber antworten und nicht fragen warum einer was wissen will, du musst ja nicht direkt Straße und Hausnummer sagen, aber so welche Stadt oder welches Dorf wäre schon hilfreich.


    Ist ja nicht so als wäre die Menge an Energie vom Standort abhängig...

    Zitat von John Perry Barlow

    I'm a free-marketeer. I believe in free markets, but... sometimes you have things that look like free markets but aren't because of artificial reasons. I'm not very happy with the current state of what calls itself free market economy in the world because you've got all these grotesque monopolies that are able to game the system in a way that's to their advantage by virtue of their power, and that's not a free market.

  • Da hat dein Anbieter Recht - AC COUPLING (also per Wechselrichter ins Inselnetz einzuspeisen) hat bei größeren Inseln einige Vorteile. Es können preiswerte Standardkomponenten mit hoher Leistung verwendet werden, der Aufwand der Verkabelung reduziert sich, und die AC Spitzenleistung der Geräte addiert sich (bei Sonne). Nachteilig ist die doppelte Wandlung, wenn gespeichert wird. Darum macht man gern einen Mix: einen Teil der Module per AC Coupling, einen Teil klassisch mit Laderegler direkt auf die Batterie.


    Aufs Dreiphasen-Netz sollte man verzichten, sofern es keine dreiphasigen Verbraucher gibt, das macht nur alles komplizierter und unflexibler.


    Bewährte Insel-WR für diesen Zweck gibt's von Victron und von SMA. Der zusätzlich erforderliche Netz-WR, um die Module anzubinden, kostet im Vergleich nur wenig, da ein Massenprodukt, und ist idealerweise von SMA. Dort wird der Offgrid-Modus eingestellt, und schon passt das Gerät seine Leistung stufenlos an den Bedarf im Inselnetz an, richtige Konfiguration des Insel-WR vorausgesetzt (Stichwort Frequency Shift Power Control).