Solarthermie. Pumpengruppe tauschen. Laufen neue Pumpen an alter Steuerung?

  • Hi,


    ich hab in meiner Hütte für die Warmwasserversorgung eine Solarthermieanlage. 8m², 400l WW-Speicher.

    Das System ist jetzt schon gut 20 Jahre alt, und die Probleme mit der Pumpengruppe häufen sich.

    Ist so ne einfache Pumpengruppe mit 2 Strängen. links roter Absperrhan mit Senkbremse, rechts blauer Absperrhahn mit Pumpe (PAW glaube ich) und so ner Anzeige mit Schwebekörper im Glasrohr.


    Die Senkbremse ist mir schon ein paarmal hängen geblieben, jetzt sabbert der blaue Hahn nachdem ich ihn einmal zugemacht habe, und die Pumpe ist ja auch nicht mehr die neueste.


    Wenn ich mir die neuen Systeme (Wilo und Co.) so anschaue, dann ist das ja nicht mehr ganz kompatibel.

    Zum einen habe ich 130mm Abstand zwischen den Strängen. Die Neuen haben nur 97mm. Ok, das ist in Griff zu bekommen.


    Aber das größte Problem wird wohl die Pumpe werden.

    Alle neuen haben so eine HE-Pumpe.

    Was ich nachgelesen habe, ist die immer mit 230V versorgt, und die Leistung wird über einen PWM-Eingang zwischen 0-100% geregelt.

    Das kann allerdings meine Steuerung (SH-1 von Hanazeder) nicht bieten. Da ist nur ein Triac-Ausgang, der die Pumpe, angesteuert vom Differenzregler, nur ein/ausschaltet, indem er die 230V schaltet.


    Da wäre ich jetzt um jeden Vorschlag dankbar.


    Gruß/hk007

  • Ok, jeder Vorschlag ist willkommen ... was wäre mit Thermie ob der aktuellen Mängel zu demontieren.

    Dann PV drauf bauen ... WW macht die BWWP.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Das Hauptproblem ist das Spülen/Entlüften nach so einer Reparatur.

    Eine Gartenpumpe ist da schon knapp, meine hat 55m bzw. 100/min.


    Ich nehme mal an, daß die Anlage mit Kupfer verrohrt ist?


    Die modernen HE pumpen werden mit PWM oder 0-10V gesteuert,

    Die alten mit Triac-Wellenpaket

    direkt auf der Netzspannung, die alten Typen sind noch erhältlich.


    Insgesamt würde ich den Invest aber gründlich überlegen und vorher den Zustand der Kollektoren prüfen.

    500€ sind da schnell verbrannt, wie lange

    dauert die Amortisation?


    Eine kleine Wärmepumpe (Gelbi D4.1 z.b. oder ein Panasonic Monoblock) und ein paar PV-Module sind langfristig effizienter.

    16+15 Hanwha Qcell G5 Duo 320Wp (9,92kWp). Nach Dachsanierung

    Ausbau auf 16+16 G5 Duo und 15 Sharp NU-SC 360 (15,64kWp)

    an Fronius Symo 12,5

  • Hi hk007,

    unsere Solarthermie aus 1994 (Selbstbausatz von Wagner,Cölbe) versieht ihren Dienst ohne Auffälligkeiten.

    Wegen des Hahnes : Vielleicht die kleine Befestigungsschraube auf dem Hahn entfernen, den blauen Plastikhebel abziehen und die darunterliegende Mutter etwas vorsichtig anziehen. Dann sollte er nicht mehr Tropfen. Manchmal dichtet er aber wegen des Klebkrams in der Solarflüssigkeit auch nach einiger Zeit von alleine...

    Natürlich kann man alles wechseln (Pumpe, etc.) aber dann eben eine baugleiche. Manchmal habe ich hier den Eindruck, daß

    Solarthermie nicht den allerersten Stellenwert hat. Eine Anlage, die nur ein kleines Manko aufweist, muss meiner Meinung nach nicht durch etwas Neues ersetzt werden. Das halte ich nicht für sonderlich nachhaltig.

    Viel Glück und immer 40Grad im Boiler wünscht der

    herdöpfelbuur

    1.65 kwp mit BP und SMA 1994 (IBC funktionierte bis 2015 ,jetzt SMA)
    9.86 kwp mit Inowatt und SMA 2005 (den ersten WR 2018 ersetzt)

    Renoo Kangoo Z.E. seit 2018

  • Hi,


    danke für die Antwort.

    ich hab auch nicht vor die Solarthermie anzubauen. Wieso auch. Läuft ja noch bis auf o.g. Dinge.

    Wegen des Hahnes : Vielleicht die kleine Befestigungsschraube auf dem Hahn entfernen, den blauen Plastikhebel abziehen und die darunterliegende Mutter etwas vorsichtig anziehen. Dann sollte er nicht mehr Tropfen. Manchmal dichtet er aber wegen des Klebkrams in der Solarflüssigkeit auch nach einiger Zeit von alleine...

    Das sieht bei mir anders aus.

    Ich kann den Griff mit Thermometer abziehen. Aber darunter finde ich nichts, wo man nochmal nachziehen könnte.

    Sieht so aus. (Ist jetzt der andere, die sind aber baugleich)


  • Hi.


    Sicher das der alte Regler nur stur ein/aus kann? Wenn irgendeine Form von Drehzahlregelung vorhanden ist kann man einen Signalwandler z.b. von Resol dazwischenhängen. Kostet um 90,-.

    Ansonsten hilft nur eine pwm fähige Steuerung oder eine Pumpe mit zumindest anpassbarer Leistung.


    Den Kugelhahn würd ich tauschen, die sind nicht teuer.

    Grüße,
    Klaus


    9,18 kWp 34xPlus SW 270 Mono, Symio 7.0.3M O/W 39°, 4,72 kWp 16xPlus SW 295 Mono, Symio Hybrid 4.0-3 s O 39°
    20,18m²/135VR SunExtreme HD SteamBack an 1500L W 39°
    Seit 05/16 Twizy, 2016er Zoe R210,

    Hyundai Kona 64 bestellt - warten bis 01/20 angeblich bereits 04/19 :danke: