Analgenplanung zur Renditeoptimierung

  • Der Kollege wird sich in seiner Wirtschaftlichkeitsberechnung oder Renditerechnung wohl selbst beschissen haben.

    Das funktioniert mit Speicher aktuell noch lange nicht.


    Dach voll machen ist der richtige Ansatz und den Speicher weg lassen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Auf dem Westdach ist leider nicht unbedingt in der Nähe der Ränder ca. 2x2m² mit Solarthermie belegt.

    Die typische Alibi Thermie. Klein, teuer (gewesen), wenig Ertrag aber dafür wird halt so viel wie möglich an Dachfläche belegt.

    Die bringt dir pro Jahr so um die 70€ an Gas Einsparung, belegt so wie sie montiert ist aber Platz für ~ 6 PV Module (evtl. auch mehr) die dir etwa 180-200€ an Vergütung pro Jahr bringen können. Musst du mal probieren wie viele Module mit bzw ohne Thermie auf das Dach passen, und wo du dann Leistungsmäßig landest. Evtl. kann es sich lohnen die runter zu nehmen.

  • Wenn da noch Dachaken passen,

    unbedingt!

    ggf. auch Quermontage, wenn

    das Maß von First zu Traufe dazu passt.

    2 Blindmodule als Reserve legen und

    in der Garage für ein E-Bike nutzen o.Ä.

    16+15 Hanwha Qcell G5 Duo 320Wp (9,92kWp). Nach Dachsanierung

    Ausbau auf 16+16 G5 Duo und 15 Sharp NU-SC 360 (15,64kWp)

    an Fronius Symo 12,5

  • Habe heute erklärt bekommen, dass mir nicht mehr als 20kWp angeboten wurden, weil man dann auch einen zusätzlichen Zählerschrank setzten müsste.


    Kann mal einer von euch das Bild von dem Zählerkasten anschauen? Ist da nicht noch platz drin mit dem nur verschwenderisch bei der Installation des einen Zähler umgegangen wurde?


    Wie erkläre ich den lieben Solarteuern das mit dem Überbauen der Abwasserentlüfter? Gibt es da einen Link, so dass ich mich schlau machen kann. Die wollen da drum herumbauen... kein wunder das sie dann eher nur 10kWp anbieten...

  • Ich vermute mal, Du meinst oben 10KWp und nicht 20KWp.

    Dann ist der Erzeugerzähler gemeint, der über 10KWp dazu kommt.


    Na und, da setzt man dann einen einreihigen Zählerschrank neben den vorhandenen und ist fertig.

    Wenn man damit dann 23KWp auf die Dächer bekommt, dann kann di Empfehlung nur lauten ... machen!


    20KVA WR dran und wie SMA STP20000 oder Fronius Symo mit 20KVA und fertig.


    Der Zählerschrank hat kein 2. Zählerfeld.

    s.o.


    Die beiden Abwasserüberdachentlüftungen, die nur dazu da sind, damit es im Abwasserrohr nicht gluggert, wenn man auf dem Pott war, kann man kürzen und überbauen oder in schön auf z.B. Klöber Solarline umbauen.


    Die SAT muss auch da weg ... ich würde sie an die Südfassade setzen ... eine neue Fassadenhalterung gibt es für 70,- im Baumarkt. Die SAT Kabel kann man einfach unter den Pfannen verlängern.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5