Kostal Plenticore intelligente Batteriesteuerung noch intelligenter machen -70% weich (Plenticore & BYD)

  • Zum Thema "Intelligente Steuerung" - die hab ich auch aktiv - und gerade bei solchen Spitzentagen wie Heute klappt das wirklich ganz ok. Ich glaube, dass die letzte Firmware gegenüber dem was ich letztes Jahr noch als Firmwarestand hatte da etwas "optimiert" wurde - Graph siehe unten

  • EDIT: Ups, ich habe die Skript Fragmente ja vor einiger Zeit hier gefunden. Also es gibt keine Skripte von mir, sondern nur eine Anwendung in Verbindung mit FHEM.


    Hallo zusammen,

    ich betreibe den Plenticore 10 Plus (v 1.43) mit BYD 8.96

    Die Speicher Ladung im intelligenten Modus ist bisher okay. Ich bin zwar nicht mehr auf dem aktuellsten Stand hier aus dem Thread, aber wollte nochmal auf die Moeglichkeit mit dem Steuern ueber Python hinweisen.

    Es gibt den Fall, dass das Wetter super war und das Speicherladen gepasst hat, dann folgt schlechteres Wetter und der Speicher wuerde erst zu spaet geladen. In diesem Fall setze ich ueber ein Skript

    Code
    {"moduleid":"devices:local","settings":[{"id":"Battery:SmartBatteryControl:Enable","value":"0"}]}

    und deaktiviere daraufhin die intelligente Steuerung. Spaeter setze ich den Wert wieder auf 1 und die naechsten Tage passt es dann wieder. Der Speicher beginnt dann sofort mit dem Laden, jedoch mit maximaler Leistung, was an Schlechtwettertagen dann auch wieder fuer mich okay ist, denn spaeter kommt die LWP und benoetigt dann aus dem Speicher noch die fehlende PV Leistung.

    An dem Automatismus arbeite ich noch, da mir die Wetterprognose noch nicht gut genug ist.


    Ueber diesen Skript Weg lese ich ebenfalls die Statistiken aus und schiebe sie dann ins FHEM, was bei mir auch die Eigenverbrauchsoptimierung macht.


    Viele Gruesse

    Christian

  • Wird der Wert direkt nach dem Setzen des Wertes 0 wieder auf 1 gesetzt oder erst dann, wenn das Wetter wieder besser wird?

    Sobald der Speicher voll ist. Dann uebernimmt die Automatik wieder. Wie gesagt, ich mache es im Moment manuell und schau mir schon mal die Daten vom DWD an.
    Ein erster Vergleich der DWD Daten mit gemessener SolarRadiation von drei Stationen ueber wunderground in meiner Naehe sieht noch nicht so gut aus. DWD sagt "Rad1h 730.00" und gemessen waren es 150 -180 W/qm . Aber wenn die Tendenz stimmt, kann man den Wert ja trotzdem nehmen ;-)

  • Die Strahlung von DWD wird auch in kJ/m2 angegeben, um diese in W/m2 umzurechnen braucht es den Faktor 0,278.

    Damit wäre der Wert bei 211 und schon gar nicht mehr so falsch...

    IBN 27.04.2020
    Module 11 * Trina Solar 335 (3,7 kWp Ost, 36°), 14 * Trina Solar 335 (4,7 kWp West, 36°)
    WR Kostal Plenticore plus 7.0
    Speicher BYD HVS Premium 7,7 kWh

  • Die Strahlung von DWD wird auch in kJ/m2 angegeben, um diese in W/m2 umzurechnen braucht es den Faktor 0,278.

    Damit wäre der Wert bei 211 und schon gar nicht mehr so falsch...

    Stimmt, da war doch was vor 35 Jahren in der Schule :-) Danke fuer den Stubser. Dazu kommt noch, dass es 25 Km weiter suedlich ist und somit im sonnigen Sueden...