47198 | 9.3kWp || 1050€ | Axitec Energy

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2019-03-30
    PLZ - Ort 47198 - Duisburg
    Land Deutschland
    Dachneigung 40 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage Volleinspeiseanlage
    Nachgeführt 1 Achsig
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 20 m
    Breite: 3.3 m
    Fläche: 55 m²
    Höhe der Dachunterkante 9 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 900
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung 1 Kamin, 2 SAT Schüsseln kommt weg.
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 9. März 2019
    Datum des Angebots 2019-02-25
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1050 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 900
    Anlagengröße 9.3 kWp
    Infotext Gerüst jetzt immer Angebot drinnen
    Module
    Modul 1
    Anzahl 30
    Hersteller Axitec Energy
    Bezeichnung AXIpremium AC-310M/60S (FS35) (5BB)
    Nennleistung pro Modul 310 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SMA
    Bezeichnung STP 8.0 TL INT BLUE
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller K2
    Bezeichnung Solargeneratorgestell - K2 aus langlebigen Alu- und Edelstahlkomponenten Komplettsystem mit fertig vorkonfektioniert, eloxierte Klemmen, Schrauben und Befestigungsteile
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller BYD
    Bezeichnung B-BOX-H6.4 (6,4 kWh) + SB STORAGE 2.5
    Kapazität 6.4 kWh
    Preis pro Stromspeicher 5350 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012)
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers SMA

    Hallo zusammen, ich hab ein MFH mit Gauben, daher nicht optimal zu Belegen, habe mehrere angeschrieben und 3 Solateure haben mit abgeraten. 1 Solateur meinte Quatsch knapp 9,3kwp gehen drauf und man könnte alles einspeisen oder an einem von 9 Mietern verkaufen.


    Ich finde das Angebot ganz gut, der Strom Speicher ist nur optional und den benötige ich ja quasi nicht.


    Was meint ihr, das geld liegt auf dem Konto herum und hier hätte ich Mal wieder ein neues Hobby😀

  • Hmm, das Angebot sieht sehr preiswert aus und auch das Gerüst bei 9m Dachunterkante und 20m Länge kommt mir noch mehr als preiswert vor, um nicht sagen, merkwürdig. Zudem passt die Belegung nicht zu der Dachskizze. Auf dem Google-Foto sehe ich 3 Dachaufbauten, im Belegungsplan sind aber nur einmal die Module weggelassen. Auch sind bei nur 3,3m Dachlänge 2 Module hochkant mit 1,64m fraglich. Bei Volleinspeisung fehlt der RSE, dann könnte der WR ggf. auch eine Nummer größer gewählt werden. Bei 70% hart ist der WR zu groß.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Die Idee mit dem Verkauf an den Mieter würde ich mal schön bleiben lassen.

    Das ist Mieterstrom ... google mal danach ... dabei fällt die volle EEG Umlage an.

    Das macht keinen Sinn.

    In dem Zuge macht dann auch der Speicher absolut keinen Sinn.


    Bei der Dachneigung und SW Ausrichtung sollte man das wenn überhaupt kostenoptimiert bauen.

    Sprich als Volleinspeiser 30*320Wp drauf legen und einen SMA STP7000 oder Fronius Symo mit 7KVA dran hängen.


    Alternativ kann man mit gleichem Setup auch EEG Überschusseinspeisung laufen lassen.

    Aber auf keinen Fall Strom an Mieter verkaufen.


    Der Allgemeinstrom kann mit PV Strom gekoppelt werden.

    Wird nicht viel sein, aber mehr als nix.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Danke, hab 719kwh Strom auf 2 Zähler die als allgemein Strom laufen quasi.


    Einmal Heizung und einmal nur Allgemeinstrom. Besser als nichts das stimmt schon. Danke für den Tipp.


    Der Solateur hat die Skizze anhand von Luftbildern gemacht und in 2 Wochen treffen wir uns Vorort! Was soll ich sagen, er hat es hat es so Angeboten. Hier das Angebot nochmal detailliert.


    Was ist RSE?


    Wichtig wäre noch, es gibt dort eine SAT Schüssel von einem Mieter auf dem Dach, die abgebaut wird, für die Solar Anlage.

  • Was für eine Heizung ist das und wieso laufen 791KWh über 2 Zähler?
    Ein Zähler dürfte überflüssig sein.


    Wie oben geschrieben, ich würde das einfach und günstig bauen.

    9-9,5KWp aufs Dach ... 7KVA WR dran ... 70-hart und laufen lassen ... oder eben Volleinspeiser.


    Ganz sicher ohne RSE bauen bei der Ausrichtung.

    RSE = Rundsteuerempfänger

    https://www.photovoltaik-web.d…g-und-einspeisemanagement

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Viel zu billig ...

    Aber ansonsten sollte das Angebot stimmen .


    Gerüst-Aufbau und Abbau wird ca. 6-8 Std. in Anspruch nehmen .


    Machen !

    Der Anbieter will die Baustelle haben !

  • Also das ist eine Gasheizung verbaut mit warm Wasser Speicher und 2 Pumpen, sowie Router und Funkmodul.


    Ich werde als nächstes laut Elektriker 1 Zähler abbestellen und mit Zwischenzähler arbeiten.


    Sei mit nicht böse aber ich verstehe RSE nicht. Brauchst ich das oder nicht? Ist mir zu fachlich, sodass ich es verstehen kann.


    Wie soll ich jetzt vorgehen? Soll ich dem Solateur als Laie sagen, mach ein 7KVA Wechselrichter dran und stell auf hart ein?


    Ist den an der Anlage grundsätzlich was auszusetzen? Wenn ich das so intstallieren lasse wäre dies okay oder grausam?


    Sorry das ich soviel Frage, ich hoffe es macht nichts aus.


    Ich mag den Solateur, da er nett war, sich viel Zeit für mich genommen hat und jetzt auch vor ort sich das Mal anschauen kommt, wisst ihr ich bin so ein Mensch, wenn mir die nase passt und der Preis dann sage ich einfach zu anstatt noch 7 Vergleichs Angebote zu holen, die einen meistens nicht viel weiter bringen.


    Gruss

  • Du brauchst den RSE nicht.


    Der RSE ist der Funkrundsteuerempfänger.

    Link von oben:

    https://www.photovoltaik-web.d…g-und-einspeisemanagement


    ...und dann Punkt 3 lesen.


    Du darfst damit theoretisch 100% einspeisen, brauchst dafür aber die "Abschaltvorrichtung" RSE vom VNB für irgendwas 350,- bis 1000,- ... der WR muss entsprechend groß sein ... kostet alles Geld und lohnt sich bei kleinen Anlagen i.d.R. niemals. Bau das 70-hart als Volleinspeiser oder mit EEG Überschuss auf den einen verbleibenden Zähler.


    Dein Ansatz mit dem Solarteur ist ja schön und gut, aber bevor Du unterschreibst, solltest Du das Angebot hier einstellen ... dafür ist das Forum da und guten Angeboten von regionalen Anbietern wird hier gerne der Segen gegeben. Es kommt nicht auf de letzten Euron an, das Paket inkl. Nase muss passen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Gerüst kostet jetzt 2200€ man hat sich verkalkuliert, sagte der Gerüst Bauer


    Also bin ich jetzt schon bei 1300€ pro kwp


    Also ich würde das gerne so bauen lassen das der Allgemeinstrom Zähler darüber läuft wenn möglich.


    vG

  • Gerüst kostet jetzt 2200€ man hat sich verkalkuliert, sagte der Gerüst Bauer

    Da kann man ja nur hoffen, dass sich der Solarteur nicht auch noch "verkalkuliert" hat und das vor Fertigstellung plötzlich feststellt...

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag