Lüfterfragen Fronius Symo 10.0-3-M

  • Hallo zusammen,


    ich habe Fragen zum Fronius Symo 10.0-3-M und den Lüftern:


    1.) Hat der Fronius Symo 10.0-3-M einen oder zwei Lüfter verbaut? Laut einer Ersatzteilliste und der Serviceanleitung sollen zwei verbaut sein. Aber beim Lüftertest im Menü höre ich nur Lüfter 1. Wenn ich Lüfter 2 auswähle höre ich keinen Lüfter. Ist hier ein Lüfter defekt oder ist nur einer verbaut? Oder gibt es unterschiedliche Versionen? Kann das eine Symo 10 Besitzer mal testen?


    2.) Mein Lüfter ist sehr laut. Habe dieses Problem auch schon in Foren gelesen. Gibt es hierzu eine Lösung? Selber aufschrauben und tauschen ist wegen Garantieverlust eher blöd.


    Vielen Dank

  • Keiner der dazu etwas sagen kann? Es müssten doch sicher einige hier den Symo 10 besitzen und nachschauen können. Vielen Dank

  • Ich hab auch den Symo 10 und es tut sich nur etwas beim Test Lüfter 1, bei Lüfter 2 tut sich nichts. Und auch mir ist aufgefallen, dass der Lüfter doch relativ laut ist, bzw. schon recht bald mal angeht (bei nur halber Nennleistung und Temperaturen um 0 °C hört man doch schon einiges vom Lüfter).

  • Habe auch eine Email an Fronius geschickt. Und folgende Antwort auf die Fragen bezüglich der beiden Lüfter und des Geräusches erhalten:


    Zu 1. Beim Symo 10.0 gibt es einen Lüfter außen und einen kleineren Lüfter innen. Mit Lüftertest1 werden beide Lüfter angesteuert, mit Lüftertest2 keiner.

    Zu 2. Laut den Techn. Daten in der Bedienungsanleitung ist eine Schallemission von 65 dB (A) angegeben. Sollte dieser Wert überschritten werden, lassen Sie Ihre Anlage bitte durch den Anlagenerrichter überprüfen.



  • das Thema hatten wir doch schon mal. Hast du mal die SuFu genutzt?

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW
    Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3
    Ausrichtung: 90°, +60° SSW

    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Mitglied im SFV


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

  • das Thema hatten wir doch schon mal. Hast du mal die SuFu genutzt?

    gab es wohl schon mal, aber so ein richtiges Ergebnis konnte ich dazu nicht erkennen. Es könnte ja inzwischen neue Erkenntnisse geben.


    Aber wahrscheinlich wird man nichts ändern können, ohne dass man die Garantie zu verlieren. Den Lüfter in einen leisen mit gleicher Leistung zu tauschen, wird nicht das Problem sein, allerdings dürfte dann die Garantie weg sein.

  • Genau, wenn du dran rum spielst, dann ist die Garantie weg.


    Aber was ich mich frage, wenn du einen Fronius Solateur findest, der gewillt ist, den Lüfter zu tauschen. Was wäre dann?

    Eine qualifizierte Fachkraft, die Fronius zertifziert ist. Dadurch sollte es doch möglich sein, die Garantie zu erhalten.


    Ist nur so ein Gedanke...


    Den Lüfter zu tauschen wird wohl das kleinste Übel sein.

    4,24 kWp Fronius Energy Package 9kW
    Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
    3,19 kWp @ Symo 3.7-3
    Ausrichtung: 90°, +60° SSW

    Panasonic G(H)eisha seit 08-2018

    ZOE Zen 22kwh 05-2019


    Mitglied im SFV


    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

  • Aber was ich mich frage, wenn du einen Fronius Solateur findest, der gewillt ist, den Lüfter zu tauschen. Was wäre dann?

    Eine qualifizierte Fachkraft, die Fronius zertifziert ist. Dadurch sollte es doch möglich sein, die Garantie zu erhalten.

    Dann ist die Frage, was das kosten würde. Stell ich mir nicht günstig vor, was dann wiederum die Frage ist, ob es den Preis wert ist.

  • Weiß jemand den verbauten Lüftertyp oder der Gleichen (Bild)?

    DIE SONNE GEHT IM OSTEN AUF!!! nördlich Bln.

    Ausrichtung: 245° SW DN 40°

    30x LG Neon2A5 330WP 1x Fronius Symo 10.0-3-M
    1x My Reserve Command 5x My Reserve Pack 24.3 12kWh

    1x Stiebel WPL17 ICS 1x WWK220 elektronic
    E-Auto ist bestellt. Anlagenerweitern durch Wasserspeicher in Planung
    Jeder Tropfen Öl, der nicht verbrannt wird, hilft.

    Ich habe das Genöle satt, was alles bei der Energiewende NICHT geht. Fangen wir doch damit an, was geht! Für die nächste Generation rechnet es sich in jedem Fall!