Speicherförderung 2019 (Ö)

  • Tarifverordnung ja, Unterstützungsvolumina sind aber teilweise direkt im Gesetz verankert. Bin gespannt. Hast du da mehr Infos bzw Quellen zu dem neuen Paket?

    Nur die Presseaussendungen der ÖVP derzeit.

    Da ist angedacht Wasserstoff groß zu fördern. Davon würden hierzulande, ... richtig, erraten ... die ÖMV und der Verbund profitieren. Der "kleine Mann" mit EFH eher nicht.

    SDM630 RPi Logger


    1. Famoser Großkaiserlicher JK: 1er: 150 2er: 40, 3er: 22, 4er: 7, 5er: 6, 6er: 2, 7er-14er: 1

  • APA: https://www.ots.at/presseausse…kostromausbau-vorgestellt


    ÖVP möchte 15 Mio. SPÖ 20 Mio - quasi eine Verlängerung des aktuellen Status, damit es zumindest wie bisher weitergeht. Ich nehme mal vorsichtig an, dass sie sich da irgendwo treffen werden und die Summe damit auch im kommenden Jahr zur Verfügung stehen wird. Ich befürchte allerdings, dass sich am Modus der Vergabe im kommenden Jahr da noch nicht viel ändern wird und es wieder ein Wettlauf mit der Zeit werden wird.

  • N-DEE Was hast du als förderfähige Kosten alles eingereicht? Hast du die 65% vom Nettopreis als Förderung retour bekommen?

  • Hallo,


    Eingereicht habe ich Batterie, Wechselrichter und Installationskosten.

    Das wurde auch genau so durch gewunken.

    Den alten Wechselrichter habe ich verkauft.

    Da es noch Probleme mit fallendem RCD (30mA) gab habe ich die Rechnung noch nicht bezahlt und auch noch nicht eingereicht.

    (Jetzt ist ein 100mA drinnen und es wird 2 Wochen beobachtet, anschließend beantworte ich die Frage noch)


    lg,

    Andy

  • Gibt es schon welche, die nachgerutscht sind?

    zB topgun0815 mit 48 Sekunden?


    Nachtrag: Oder ist das bei dir hinfällig und hast zurückgezogen, nachdem du die 2018er Förderung bekommen hast?

  • Gibt es schon welche, die nachgerutscht sind?

    zB topgun0815 mit 48 Sekunden?


    Nachtrag: Oder ist das bei dir hinfällig und hast zurückgezogen, nachdem du die 2018er Förderung bekommen hast?

    Bis dato noch keine Info dass der Antrag ins Kontingent gerutscht ist. Meine 2018er Förderung werde ich Ende Juli abschliessen. Die von 2019 habe ich für meinen Solateur reingeklopft.

  • Nachdem ich mit 1:26 wohl deutlich zu "spät" dran war habe ich den Gedanken an diese Förderung aufgegeben und den Antrag komplett zurückgezogen. Allerdings war dies weniger schwer als anzunehmen da zwischenzeitlich ein Förderprogramm in Kärnten aufgelegt wurde: 50% der (anerkennbaren) Investitionskosten, maximal 350,- pro kWh Nennkapazität, maximale Nennkapazität 10 kWh. Besonders nett - man mußte vorneweg nichts beantragen, nur hinterher das Inbetriebnahmeprotokoll und die Abrechnungen einreichen.

    Damit wurde die Batterie zwischenzeitlich bestellt, installiert, abgerechnet und läuft bisher bestens: BYD B-Box H 9.0 an einem Fronius Symo Hybrid. Alles in allem kann man sich da nicht beschweren denke ich.

    Wohnhaus: 5,88 kWp; 21 x Luxor Secure Line M60 280 Wp an Fronius Symo Hybrid 4.0-3-S; Dachneigung 45°; Ausrichtung -45° SO; BYD B-Box H 9.0

    Garage: 5,1 kWp; 17 x Luxor Secure Line M60 300 Wp an Fronius Symo 4.5-3-M; Dachneigung 23°; Ausrichtung -45° SO (8x) und 135° NW (9x)

  • Update des Fördervolumens per 17.07.2019:


    Stromspeicher: 11.03.2019, 17:00:46 Uhr

    Photovoltaik: 11.03.2019, 17:04:18 Uhr


    (Photovoltaik war zu Beginn bei 17:03:03)

    Bei Stromspeicher dürfte es bisher keine Rückzieher gegeben haben?!


    Quelle: https://www.oem-ag.at/de/neues/


  • Aus 2 Wochen wurden 4 - Nun aber habe ich die fehlenden Dokumente hochgeladen. Zeitverzögernd war dabei, dass auch das Prüfprotokoll der PV-Anlage (von 2015) gefordert ist, was ich mir natürlich nicht aufgehoben habe...


    Wie lange dauert es nach Endabschluß bis das Geld am Konto ist? Ist schon jemand von euch komplett durch?


    lg,

    Andy