Massive Probleme mit Installateur

  • Edit:

    Achso: Hier kam auch der Hinweis auf, den besagten Installateur bei Senec zu melden. Mein Schwiegervater wurde am Telefon die Auskunft von Senec entgegnet: Die Fa. ... wird das schon alles richtig gemacht haben. Er hatte den Eindruck, dass man sich hier eher hinter den Installateur stellt.

    Danke für die Auskunft, der Vorschlag kam von mir!


    Hätte ich so nicht erwartet, passt aber irgendwie, was sehr schade ist.


    Frei nach dem Motto wieder eine Analge an den Kunden gebracht ist wichtiger als zufriedene Kunden, Bravo!

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5 Speicherkapazität

  • Moinsen,


    an Eurer Stelle würde ich einen anderen Solarteur beauftragen, sich die Anlage mal emotionslos anzuschauen und den Zustand zu dokumentieren. Ich les nix von Dokumentation, Messprotokollen etc. Ich lese da was von verspäteter Inbetriebnahme und daraus resultierendem Anspruch auf Schadensersatz. Im Zweifel habt ihr ja noch die Restsumme in der HInterhand... habt ihr doch bitte wohl?!


    Gruß, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601


    "Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [unbekannt]


    Sämtliche Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung etc.

  • Über welche Solarwatt-Module reden wir denn hier genau? Bei den Vision 60p komme ich für einen Wr mit max. 1000V Eingangsspannung auf max. 23 Module pro String. Da Du 24 Module hast, werden die wohl als 2x12 verschaltet worden sein. So was nenne ich leider eine typische Kostal-Auslegung... :cursing:


    Ciao


    Retrerni

  • Guten Morgen in die Runde,


    ja was dies nun genau für Module sind, kann ich gar nicht genau sagen... mehr lässt sich laut den Unterlagen nicht erkennen.

    Was ist denn daran fallsch, wenn die Module entsprechend laut Retrerni auf 2 Strings á 12 Stück aufgeteilt sind?


    Mein Schwiegervater hat auch keine Administrator-Rechte um auf seine Weboberfläche zu gelangen, er ist lediglich als User angelegt, die Informationen auf dem Portal empfinde ich im Gegensatz zum SunnyPortal von SMA ziemlic spärlich.


    Übrigens wurde der Speicher nun entsprechend nachbestückt! jetzt hat mein Schwiegervater nach fast einem Jahr, seine wie im Angebot angepriesenen 5 kW Speicher. Hier noch mal die Frage, welchen Sinn macht es für meinen Schwiegervater eine Cloudanbindung mit einem 5 kW Speicher zu nutzen, wenn er nur 2,5 kW benötigt um in die Senec-Cloud einzusteigen!???

    Kommt er dann von seinem montalichen Beitrag runter?


    Gruß & einen schönen Sonntag

    Schidi

  • Schau mal hier rein, das sind die Angebote der Senec Cloud

    Unsere Anlage in Betrieb seit 07/16
    36 Module SolarWorld 270 Mono
    Ausrichtung: 18 Module Ost (-91°) 18 Module West (89°)
    Jede Seite 6 Module Gauben (DN 25°) - 1,62 kWp
    12 Module Dach (DN 44,5°) - 3,24 kWp
    2x Fronius Symo 4,5-3-M
    SENEC.Home 10.0Li