Suche Solar Inselanlage für Spanien

  • Hallo, grundsäzlich ist ein MPPT Laderegler ein Stromwandler welcher die hohe DC Eingangsspannung(Paneele) auf die Systemspannung (Batterie) herunter regelt. Da so ein Laderegler ja aufgrund seiner eingebauten Bauteile ein Limit hat kann man ihn eben nur im Bereich seiner techn. Spezifikation über belegen.

    Grüße Toni.

  • Echt? Warum ist dann bei den meisten Wechselrichtern angegeben, dass man sie DC-Seitig nur x% überbelegen darf?
    (also mein SE5k z.B. nur mit max. DC-Leistung 6,75 kW)

    Das ist jetzt nicht so einfach mit ja und nein zu beantworten. Natürlich gibt es irtgendwo Grenzen, vor allem wenn der Hersteller die nennt.

    Auf der Demo Anlage in Spanien sind z.B. 3600 Wp Solarpanel installiert und der Laderegler kann maximal 2500 W = 85 A verarbeiten. Victron SmartSolar 150/85

    In den Sommermonaten wird der Strom einfach auf 85 A begrenzt. Das macht der Laderegeler. Wenn im Hochsommer um 9:00 Uhr die Batterien schon voll sind, muss er den Ladestrom auf 2-3 Ampere begrenzen (Erhaltungsladung) und das den ganzen Tag über. Das ist nichts außergewöhnliches.

  • PS.: Schade, dass Solaranzeige noch keinen SolarEdge unterstützt - sollte doch aber per Modbus gehen (nur die blöden Leistungsfaktoren machen das etwas komplizierter)

    Wenn ich die Protokollbeschreibung bekomme, sollte es kein Problem sein. Bitte unter support(@)solaranzeige.de melden.

  • Die Ertragslage in Spanien ist extrem unterschiedlich, Du musst eine PV-Anlage in den Pyrenäen ganz anders auslegen, als auf den Kanaren. Deshalb sind irgend welche Erfahrungswerte "aus Spanien" häufig nicht übertragbar, daher die Frage nach der Ertragssituation/PVGIS. Du kannst auch einfach schreiben, wo das ist, dann kann man nachschauen, aber die Info ist einfach wichtig.


    Die Frage nach der gewünschten Gangreserve ist wichtig, um die notwendige Mindesbatteriekapazität errechnen zu können.


    LG


    Boitel

  • Cool, ich hab's, dann wären noch wichtig:

    • Ausrichtung des Dachs, auf die die Anlage drauf soll, also z.B. Süd, Süd-Ost, Ost-Südost etc.
    • Der Winkel des Dachs zur Horizontalen

    LG

    Boitel

  • Das ist doch was.


    Basierend auf 7,5 kWh Brutto-Tagesverbrauch im Schnitt und zwei Tage Reserve mit Batterie komm ich für den Standort auf 2700Wp Solarleistung (also z.B. neun 300-350W-Module) und 600Ah/48V Batteriekapazität für Bleibatterien. Damit sollte ein ganzjähriger Betrieb auch ohne Generator möglich sein, wenn Du bereit bist, Deinen Stromverbrauch etwas anzupassen.


    Du schriebst von einem Generator. Willst Du die Möglichkeit haben, mit dem Generator ggf. die Batterien zu laden, oder reicht Dir das, den notfalls so lange laufen zu lassen, bis wieder genug Solarstrom da ist? Wenn ich das noch weiß, kann ich anfangen, Komponenten rauszusuchen.


    LG


    Boitel

  • das hört sich ja super an...


    Also den Generator möchte ich dann in den Wechselrichter schalten , so das er auch die Batterien läd und gleichzeitig strom ab gibt (wenn das so funktioniert)


    Danke nochmals