Universelles Steuergerät zum Speicherselbstbau

  • Soderle, vieeeeeeeeele Kabel später, ein Problemchen.

    Die Eva zeigt 11,6V Spannung an.

    Es sind aber 25V und die kommen auch in den grünen Klemmen an, wenn ich da das Multimeter reinhalte.

    Eva stromlos machen hab ich probiert (USB-Kabel raus und rein).

    Was könnte es noch sein?

  • a) falschen Eingang benutzt(0-65V soll benutzt werden)

    b) falsche Skalierung eingetragen (soll:65000) siehe Foto

    Sonnige Grüße


    Das EVA-LOG Supportteam


    13,9 kWp PV / 7,8 kWh Speicher / Elektroauto / Wärmepumpe.


    Herstellerunabhängiges Datenlogging mit Speicherwirkungsgradanalyse: EVA-LOG flex (http://www.eva-log.de)

  • b) wars

    Die Einstellung hab ich falsch interpretiert.

    Tausend Dank :danke:

    Verkabelung ist jetzt fertig.

    Jetzt muss ich nochmal Doku und Videos zwecks korrekter Konfig durchgucken.


    Kann es die Steuerung stören, wenn ich neben dem Laden durch EVA-Log mit der Gartenhaus-PV lade? Den Stromsensor hab ich so eingebaut, dass er beides misst.


    Achja, Stromsensor, Minus ist laden und Plus entladen? Ich fürchte den muss ich umdrehen, oder?

  • schokichrissss :
    IP+ geht an + von (Batterie)Wechselrichter und Ladenetzteil
    IP- geht an + von Batterie


    "Kann es die Steuerung stören, wenn ich neben dem Laden durch EVA-Log mit der Gartenhaus-PV lade? Den Stromsensor hab ich so eingebaut, dass er beides misst."

    -> Sollte erstmal kein Problem sein. Außer, dass der externe Solarlader bei Systemüberspannung nicht durch die Steuerung abgeschaltet wird.

    Sonnige Grüße


    Das EVA-LOG Supportteam


    13,9 kWp PV / 7,8 kWh Speicher / Elektroauto / Wärmepumpe.


    Herstellerunabhängiges Datenlogging mit Speicherwirkungsgradanalyse: EVA-LOG flex (http://www.eva-log.de)

  • Hallo Zusammen!

    Erst mal ein großes Lob an alle die an dem Projekt mit wirken und besonders an EVA-LOG ENERGY DATALOGGER der das ganze hier in die Gänge gebracht hat.

    Nun zu meiner Anlage kurz. Habe zwei PV Anlagen an zwei verschiedenen Standorten. Hier bei mir zu Hause haben ich eine Plug & Play mit 2 x 275Wp mit einem AEconversion 90/500 am laufen die vom Garten per Erdkabel in die Wohnung kommt und direkt angeschlossen ist und gemessen wird der Ertrag per Sonoff POW wo die Daten per MQTT auf einem Proxmox Server in einer InfuxDb gespeichert werden. Nun meine Frag kann man mit so einer Anlage hier das Projekt auch betreiben?

    Würde gerne den EVA-Log verwenden um meine Grundlast besser steuern zu können und auch einen Akku dazu verwenden.

    EVA-LOG ENERGY DATALOGGER wie kann ich bei dir die Sachen bekommen und deine Mail Adresse für Kontaktaufnahme wäre schön. Auch gern per PN.

    LG. Mario


    Standort: HU

    540Wp | Victron MTTP 100/30 | 12V Banner Energybull 230Ah

    SmartLog: Raspberry Pi Debian 9.5 MQTT & Node Red

    Standort : AT

    Mini-Solar-Anlage | 2x 275 Trina Solar Module | AEConversion 90/500

    Testumgebung:

    100Wp | Victron MPTT 75/15 | 12V Batterie 110Ah

  • Hallo Mario...und herzlich Willkommen in dieser Runde!


    Hier die Antworten:


    Erst mal ein großes Lob an alle die an dem Projekt mit wirken und besonders an EVA-LOG ENERGY DATALOGGER der das ganze hier in die Gänge gebracht hat.
    ->Danke für die Blumen :-)


    Nun zu meiner Anlage kurz. Habe zwei PV Anlagen an zwei verschiedenen Standorten. Hier bei mir zu Hause haben ich eine Plug & Play mit 2 x 275Wp mit einem AEconversion 90/500 am laufen die vom Garten per Erdkabel in die Wohnung kommt und direkt angeschlossen ist

    ->Du meinst bestimmt: Direkt an eine Steckdose welche eigentlich ein Verbrauchszweig ist?


    und gemessen wird der Ertrag per Sonoff POW wo die Daten per MQTT auf einem Proxmox Server in einer InfuxDb gespeichert werden.

    ->Das ist eine gute, günstige Lösung. Allerdings ist das nur ein kleiner Ausschnitt der gesamten Energieflüsse.


    Nun meine Frag kann man mit so einer Anlage hier das Projekt auch betreiben?

    Ja, allerdings wirst Du damit keine Riesenbatterie laden können. Im Gegenzug kannst Du durch eine Batterie die Solaranlage prima unterstützen bei größeren Lasten. Dann könntest Du z.B. den 2kW Herd am Mittag mit 500W Solarstrom mit einem oder 2 weiteren Konvertern aus der Batterie zusätzlich befeuern.

    z.B.: so:



    Würde gerne den EVA-Log verwenden um meine Grundlast besser steuern zu können und auch einen Akku dazu verwenden.

    -> Du kannst -nur für die bessere Grundlast- einen EVA-LOG flex oder EVA-LOG factory benutzen um z.B. per Funksteckdose die Waschmaschine o.ä. zu schalten. Auch das Batterie rein/raus und die Batteriespannung kannst Du damit messen und monitoren.

    Das hier mittlerweile 8x benutzte "Universal Steuergerät" ist ein privates Projekt von mir und (technisch gesehen) ein EVA-LOG flex mit zusätzlichen Eingängen/Ausgängen und anderer Software.
    Damit kannst Du dann Lade/Entladegrenzen nach Spannungen oder SOC, Zyklenzahlen und 1000 andere Dinge kontrollieren und Deine Batterie verwalten. Hierzu findest Du in diesem Thread megaviel.


    Allerdings müsstest Du die Solaranlage und die Batterie direkt an den Sicherungskasten vor einer Verbrauchsmessung anschließen.



    EVA-LOG ENERGY DATALOGGER wie kann ich bei dir die Sachen bekommen und deine Mail Adresse für Kontaktaufnahme wäre schön. Auch gern per PN.

    -> Einfach Bescheid sagen. Eine Steuerung habe ich noch. Du bekommst eine PN mit meine Mailadresse und eine "Einkaufsliste" über Dinge welche Du noch brauchen könntest für Dein Projekt.

    Sonnige Grüße


    Das EVA-LOG Supportteam


    13,9 kWp PV / 7,8 kWh Speicher / Elektroauto / Wärmepumpe.


    Herstellerunabhängiges Datenlogging mit Speicherwirkungsgradanalyse: EVA-LOG flex (http://www.eva-log.de)

  • Danke schon mal für deine Antwort!

    Mein drein Anlagen die zur zeit bei mir laufen stehen in meiner Signatur.

    1. Anlage die HU steht wird jetzt ausgebaut mit mehr PV Leistung und auch Akku. Mit der wurde jetzt seit ca 4 Jahren das ganze Licht, Server, Rpi und einige Verbraucher betrieben im Sommer wie auch den ganzen Winter. Alle Verbraucher die drauf hängen laufen auf 12V.


    2. Anlage: Die steht in AT und ist nur eine reine Plug & Play für 600Wp grenze.


    3. Anlage: Die Steht auch in AT und ist rein zum Spielen und lernen, was mal alles damit machen kann.


    Bei beiden Standorte läuft überall eine Hausteuerung wo Verbraucher damit gesteuert und geschaltet werden. Haussteuerung läuft bei mir auf einem Linux Proxmox Server als LXC Container mit MQTT und Node Red.

    LG. Mario


    Standort: HU

    540Wp | Victron MTTP 100/30 | 12V Banner Energybull 230Ah

    SmartLog: Raspberry Pi Debian 9.5 MQTT & Node Red

    Standort : AT

    Mini-Solar-Anlage | 2x 275 Trina Solar Module | AEConversion 90/500

    Testumgebung:

    100Wp | Victron MPTT 75/15 | 12V Batterie 110Ah