Universelles Steuergerät zum Speicherselbstbau

  • In wenigen Tagen werde ich alle Teile für den Speicher zusammen haben und mit dem Zusammenbau loslegen.

    Dank der Hilfe von Eva-Log ist nun auch der Schaltplan soweit i.O, so dass sich nicht alles in Rauch auflöst.

    Besser wäre gewesen, wenn ich 4 x 12V genommen hätte , aber es wird auch so funktionieren.


    Hier noch der Schaltplan wie ich die universelle Steuerung einsetze, bzw den Grundlastspeicher zusammenbaue:

  • Eine Anmerkung dazu: Du sicherst die Batterien mit 100A ab, musst also die Verkabelung mit 25mm2 ausführen.

    Da möcht ich sehen, wie du das Kabel mit dem "schwindsüchtigen" ACS712 verbindest! ;)


    Ich würde das alles viiel schwächer absichern, für das 750W-Netzteil reichen ja 16A, für die Batterie 25A

  • passra

    Hast gute Einwände :| und führst zum :/

    Kannst Du mal Dein Schaltbild skizzieren und die Komponenten bezeichnen.


    Pin12

    :danke: für dein Schaltplan, kannst Du noch die Kabelquerschnitte und Komponenten bezeichnen.

    Welche Funktion hat das Fronius Smartmeter noch ??

  • Eine Anmerkung dazu: Du sicherst die Batterien mit 100A ab, musst also die Verkabelung mit 25mm2 ausführen.

    Da möcht ich sehen, wie du das Kabel mit dem "schwindsüchtigen" ACS712 verbindest! ;)


    Ich würde das alles viiel schwächer absichern, für das 750W-Netzteil reichen ja 16A, für die Batterie 25A

    Er baut auf nominal 24V. ---> 16A x 2 ;-)

    Im Ernst: Ich würde den ACS712 nicht mit 30A dauerbetreiben. Der raucht ab. Er kann das zwar messen, aber auf Dauer... mit den kleinen Klemmen dran...

    Da hat der schon mehr Kupfer an Bord:

    https://www.ebay.de/itm/ACS758…2cd71d:g:aNkAAOSw6TRay6RE

    Sonnige Grüße


    Das EVA-LOG Supportteam


    13,9 kWp PV / 7,8 kWh Speicher / Elektroauto / Wärmepumpe.


    Herstellerunabhängiges Datenlogging mit Speicherwirkungsgradanalyse: EVA-LOG flex (http://www.eva-log.de)

  • Er baut auf nominal 24V. ---> 16A x 2

    Oh, hab ich übersehen, ich war so auf 48V fixiert. :oops:

    Dann wird das natürlich doppelt so viel Strom.

  • Danke für eure Hinweise, im Anhang das revidierte Schema.


    Sunsky Das Fronius Smartmeter wird für die Visualisierung der PV-Anlage gebraucht. (siehe Muster im Anhang) . Die Kabelquerschnitte habe ich eingezeichnet.


    Nach dem Batterie-Schalter führe ich das Kabel in einen ausgedienten Rittalschrank, zur Hauptsicherung, via Batterieprotect mit dünnerem Kabel über den Hallsensor (ACS758CB-50B) auf eine KFZ-Kemmenleiste mit M8 Polen, dann zu einer KFZ-Sicherungsbox mit den Sicherungen für Wechselrichter und Netzgerät. (die Wechselrichter werde ich vermutlich ausserhalb des Schaltkastens an die Wand montieren) Im Kasten werden auch die AC-seitigen Teile wie Z1, und LS für die Grundlaststrecke sein. Die EVa-Log Steuerung muss vermutlich ausserhalb des Metallkastens sein.

  • Danke für eure Hinweise, im Anhang das revidierte Schema.


    Sunsky Das Fronius Smartmeter wird für die Visualisierung der PV-Anlage gebraucht. (siehe Muster im Anhang) . Die Kabelquerschnitte habe ich eingezeichnet.


    Nach dem Batterie-Schalter führe ich das Kabel in einen ausgedienten Rittalschrank, zur Hauptsicherung, via Batterieprotect mit dünnerem Kabel über den Hallsensor (ACS758CB-50B) auf eine KFZ-Kemmenleiste mit M8 Polen, dann zu einer KFZ-Sicherungsbox mit den Sicherungen für Wechselrichter und Netzgerät. (die Wechselrichter werde ich vermutlich ausserhalb des Schaltkastens an die Wand montieren) Im Kasten werden auch die AC-seitigen Teile wie Z1, und LS für die Grundlaststrecke sein. Die EVa-Log Steuerung muss vermutlich ausserhalb des Metallkastens sein.

    Das Fronius Smartmeter wird für die Visualisierung der PV-Anlage gebraucht. (siehe Muster im Anhang) .

    -> Das kannst Du anschließend alles im EVA-LOG Portal zusammen sehen. Und noch vieeeel mehr. :-)


    Leider kam ich noch nicht dazu, die Sachen zu versenden. Möchtest Du gleich einen ACS758 dabei haben? Dann würde ich den dabei legen und den 712 weglassen.

    Sonnige Grüße


    Das EVA-LOG Supportteam


    13,9 kWp PV / 7,8 kWh Speicher / Elektroauto / Wärmepumpe.


    Herstellerunabhängiges Datenlogging mit Speicherwirkungsgradanalyse: EVA-LOG flex (http://www.eva-log.de)

  • Hallo


    Frage:

    Wie genau sind eigentlich die beiden Hallsensoren?

    (nicht was im Datenblatt steht, sondern aus der Praxis)

    Wie sieht es mit dem Dauerstrom aus?


    Gruß aus Xianning

    Verona

    7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
    2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
    2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
    1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
    6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
    12 kW ESS Peus-Testing
    http://www.solarlog-heckmann.de

  • Genauigkeit ist immer so eine Frage welche Betrachtung man führt: Temperatur, Linearität, Nullpunktdrift, ...?

    Generell finde ich es schon beachtlich, dass der 712 über einen Messbereich von 60A eine Nullpunktdrift von nur 20mA hat (0,03%).

    Wenn der Sensor heiss wird (bei ca 15A Ip) dann addiert er ca 100mA drauf. (0,167%).

    Insgesamt sollte man falls meine Testumgebung von den Betriebsbedingungen zu weit abweicht nachkalibrieren und den Nullpunkt neu setzen.

    Ich würde dauerhaft nicht mehr als 15A über den Sensor jagen. Macht eure Erfahrung hier auch selber :-)


    Der 758 kann die 50A dauerhaft und 24/7. Im selben Gehäuse gibt es den auch bis 200A.


    Letztendlich sind beide Sensoren absolut ausreichend um hier zuverlässig die Steuerung mit Daten füttern zu können. Da die Steuerung jedoch universell ist könnt ihr nahezu jeden Sensor benutzen welchen ihr habt.

    Ihr könnt auch temperaturkompensierte Shunts mit Operationsverstärkern dranhängen falls ihr euer akkredidiertes Prüflabor bauen wollt. ;-)

    Sonnige Grüße


    Das EVA-LOG Supportteam


    13,9 kWp PV / 7,8 kWh Speicher / Elektroauto / Wärmepumpe.


    Herstellerunabhängiges Datenlogging mit Speicherwirkungsgradanalyse: EVA-LOG flex (http://www.eva-log.de)