Lösung/Problem für 3x Kostal Piko10,7,10 BA mit BYD sinnvoll?

  • Hallo,


    ich habe aktuell folgende Installation 29 kWp mit


    WR 1 Kostal Piko 10

    WR 2 Kostal Piko 7

    WR 3 Kostal Piko 10 BA und BA Sensor


    Mit Einspeisung und Eigenverbrauch



    Jetzt überlege ich mich eine Speicherlösung zuzulegen.


    Die Idee ist, dass ich eine BYD HV Lösung nehem ich ich nach und nach aufrüsten kann.

    Hat einer die Konstellation schon im Einsatz?


    Folende Fragen beschäftigen mich.


    Ich würde gerne alle 3 Wechselrichter optimal einsetzen wollen. d.h. wenn alle zusammen 6000 Watt erzeugen (WR 1 2000w, WR 2 2000w, WR 3 2000w und mein Hausverbrauch in dem Moment 4000 Watt ist, werde aktuell 2000 Watt eingespeist. Jetzt würde ich gerne diese 2000 Watt in mein Speicher schieben.

    Aber wie verhält es sich physikalisch? WR 3 10 BA ist zwar mit allen über LAN verbunden, aber er selber weiß nicht das es WR 1 und WR 2 gibt. Nur im Solar Portal und auf meiner APP weren alle dargestellt und die Erzeugung summiert dargestellt.


    Jetzt weiß der WR3 dank dem BA sensor dass ich einen Hausverbrauch von 4 KW habe und somit würde nichts in den Speicher fließen oder?


    Physikalisch ist aber der "Verbraucher" Speicher näher am Erzeuger (WR3) dran als der Hausverbraucher und es gibt dank dem WR1 und WR2 einen Überschuss von 2 KW,


    Wo fließen jetzt die 2KW hin? Werden diese ins Netz eingespeißt oder liefert WR3 jetzt seine 2KW die er erzeugt in den Speicher?


    Ich möchte einfach alles was überproduktion ist in den Speicher schieben, solange der nicht voll ist.


    Kann ich es hinzu irgendwie lösen dass ich auch WR 1 und WR 2 an den speicher anbinden kann ohne die WR in eine BA Version zu tauschen ?


    Siehe skizze im Anhang


    Vielen Dank

    Dateien

  • speisen, nicht speißen.

    Was versprichst du dir von einem defizitären Stromvernichter?

  • speisen, nicht speißen.

    Was versprichst du dir von einem defizitären Stromvernichter?

    Immer dieses blöde Antispeicher gelaber von einigen Leuten nervt so langsam. Hat der Themenersteller gefragt ob sich ein Speicher rentiert?? Nein! Also was soll das ständige gejohle über ach so dumme Leute die sich einen Speicher zulegen.

  • Er stellt Anfängerfragen die darauf schließen lassen dass er sich der Nachteile nicht bewusst ist. Gute Beratung schließt ein das auszuschließen.

  • Ich kenne mich nicht mit Kostal aus. Habe nur SMA.


    Aber Inst.-Anleitung lesen hilft!

    TIP: Seite 44 --> Von Modus 1 auf Modus 2 gehen!!


    Gruß


    PS: Ich bin mir aber nicht sicher, ob das dann geht, da die "Intelligenz" im BA-WR steckt und er die anderen Quellen nicht kennt.

    PS2: Geht vielleicht doch --> siehe Seite 62

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." - Albert Einstein
    "Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft" - Aristoteles

  • Hallo Poldie,


    nur der BA Wechselrichter kann die Batterie laden, die beiden anderen nicht !


    Das ist auch gar nicht so schlimm, weil eine Batterie ja eh nur eine bestimmte Leistung aufnehmen kann.

    Die 29kWp kannst Du da eh nicht in die Batterie "schieben"


    Die BYD Batterie kenne ich nicht, aber da könntest Du ja nachschauen wie hoch die maximale Lade / Entladeleistung ist.

    Das hängt natürlich von der Batteriekapazität ab.


    Bei mir bekannten Systemen sind da bei z.B 10kW Batteriekapazität oft "nur" 3 kW

    Die Batterie wird über den Tag trotzdem locker voll.


    Viele Grüße von

    Martin

  • Bei 6kW PV Gesamtmomentanleistung und 4 kW Hausverbrauch wird die Batterie mit 2 kW geladen.


    (falls diese Leistung am BA Wechselrichter ansteht.)

  • Vielen Dank für die Sinnvollen Beiträge und Hilfe.


    pflanze

    Selten so dumme Beiträge gesehen, wieso kommentieren Sie überhaupt, wenn man die Themenbeschreibung nicht einmal versteht.


    Anfängerfragen..... Beraten lasse..... Wenn ich so etwas dummes lese.


    Selbst bin ich Radio u. Fernsehtechniker, daher klann man ein grund know-how zumindest vorraussetzen,

    da aber die installierende Eletro-Fachfirma die Frage nicht beantworten konnte, frage ich hier nach einem visierten Menschen der mir zum einen Physikalisch erklären kann, wie es sich mit der Lastenverteilung verhält und zum andern die technische Steuerung des BA Wechselrichters in dem Fall Funktioniert.


    Ich habe ja ein Beispiel gezeichnet (oben im Anhang)

    Der Modus würde ja nur von Hausverbrauchmessung auf Messung Netzteinspeisung wechseln. Das hilft mir ja nicht wirklich bei meinem Problem/Frage.



    Das ist mir mehr als bewusst, dass der BA Wechselreichter nur einen gleichstromausgang für den Akku hat. Daher stelle ich mein Problem ja auch dar, anhand eines Beispiels.

    Das ist mir auch völlig bewusst, dass die Batterie auch nur eine gewisse Ladeleistung hat, wenn ich allerdings einen 50KW Speicher habe, werde ich den ja locker mit 10 KW Leistung laden können.


    Ich möchte nochmal meine Frage klar definieren, mich würde interessieren, wie es sich physikalisch verhält.

    Der Strom nimmt ja rein physikalisch den den kürzesten weg zum Verbraucher/Akku.


    Wenn ich jetzt wie bei meinem Beispiel beschreiben habe, an jeden WR 2 KW anliegen,

    aber der Hausverbrauch gemessen vom WR3 mit dem BA Sensor 4 KW beträgt.

    Würde dennoch der Akku geladen werden, der an dem WR3 dran ist, egal welche Kapazität?


    Da ja ein überschuss von ingesamt 2KW vorhanden ist. (WR1 2KW + WR2 2KW + WR3 2KW - 4 KW Hausverbrauch = 2 KW (die ich in meinen Akku schieben will und in dem Moment nicht einspeisen will)


    D.H. wie verhält der Akku am WR3 PIKO 10 BA (mit BA Sensor) bei dem beispiel?

    Wird dieser geladen oder nicht?


    Auf meiner Smartphone APP werden alle 3 WR richtig dargestellt mit der Gesamterzeugung und Hausverbrauch.

    Was wäre nur wenn jetzt ein AKKU dran wäre.


    Hintergrund der ganzen sache ist, das natürlich der Akku auch nicht entladen werden soll solange WR1 und WR2 den Hausbedarf decken.


    Außerdem soll die Überschüssige Leistung die WE3 erzeugt IMMER in den Akku geschoben werden.


    Hoffe ich habe das verständlich beschrieben

    und würde mich über Hilfe sehr freuen.


    Schönes Wochenende

    Poldie

  • Vlt. hift dir der Suchbegriff saldierender Zähler weiter. Sind das drei Anlagen auf drei GEbäuden oder warum sind es drei WR?

    In den meisten Lösungen kommt der Sensor an den Zähler oder die HAus-Zuleitung. Wenn du Altanlagen hast nicht abgeregelt sind kann eine andere Sensor-Position sinnvoll sein.


    Was versprichst du dir von einem Speicher außer den Gewinn aus deinen PV-Anlagen zu reduzieren? Er wird dir finanziell ein Minus bringen, außer du kannst ihn erheblich vergünstigt einkaufen.