Glasbruch an drei Modulen

  • von Carstene: >>"Leistungseinbussen habe ich bisher keine feststellen können. wird wohl beizeiten kommen...."<<


    Das zukünftige Problem sehe ich nicht so sehr bei Ertragsminderungen, sondern dass aufgrund der kaputten Gläser und dem carbonisierten Kunststoff die Schutzklasse II nicht mehr gegeben ist.

    Du wirst Feuchteeffekte aufgrund schlechter Isolationswiderstände bekommen und wenn dann der WR später zuschaltet auch Ertragseinbußen.

    Ich würde die Stellen vor der ertragsreichen Periode austauschen.

    Grüße

  • Die Module kommen umgehend weg.

    Habe nur 30 cm Schnee auf dem Dach liegen.

    Ich werde diese Woche mal neue ordern und bei trockenem Dach direkt wechseln.

    Ist fix gemacht

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • Neue Module stehen seit gestern in der Garage


    Konnte sogar noch gleiche von SW auftreiben


    Jetzt muss das Wetter besser werden damit getauscht werden kann


    Bis dahin werde ich wohl die betroffen Module elektrisch mal aus dem String rausnehmen. Nich tdas die kommende Sonne mir da Probleme bereitet

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • Bento, meinst Du nicht, es ist am wahrscheinlichsten, daß der Blitz die Dioden gegrillt hat und die Verschattung dann dazu geführt hat, daß in dem Modulteil dann der Strom verbraten wurde?

    Ganz meine Meinung.

    Schatten führt erst dann zu Defekten, wenn die Bypassdioden nichtmehr funktionieren.

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-