BEV Energie beantragt Insolvenz

  • Entega ist ja richtig günstig gibts noch eine alternative bei 4500 Kwh im Jahr ?

    9,920 Kwp
    32x IBC 310VL5
    SMS HM.2.0
    SMA STP10000TL20

  • Krass!


    Ich war seit Juli 2018 Kunde der BEV bei Gas und Strom. Waren da mit die günstigsten. Den Sofortbonus hab ich schon erhalten, den Treuebonus kann ich dann wohl vergessen...

    Auch bei mir hätte es ab dem 01.02.2019 ein drastische Erhöhung geben sollen, und zwar vor allem bei den Grundgebühren.

    Die haben sich für Gas und Strom auf fast 80€ mehr pro Monat belaufen! Dann noch die normalen "Anpassungen" für die Arbeitspreise bei Strom und Gas und ich war bei 119€ mehr Abschlag pro Monat!

    Natürlich sofort gekündigt und gewechselt. Kündigung ist angenommen und der Wechsel ist auch bestätigt vom neuen Anbieter, somit kein Drama für mich.

    Heute muss ich noch die Zählerstände für die Abschlussrechnung übermittelen... Bin jetzt also gespannt was da noch kommt und werde selber nachrechnen ob die noch was von mir bekommen oder nicht.

  • Falsch sie waren nicht die Günstigsten - sie waren mit die Billigsten!


    ...und jetzt wird der nächste Billige gesucht- mir wäre es zuviel Stress...

    ...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!


    §328 StGB Abs. 2.3

    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird derjenige bestraft der eine nukleare Explosion verursacht. :saint:

  • Den nächsten habe ich, und der ist seit Jahrzehnten im Markt (Knaubergas).

    Januar zurückziehen möchte ich eigentlich nicht weil das Stress geben wird.

    Mich interessiert nur seit wann die nicht mehr liefern.

    Nicht dass die ihre Rechnungen schon seit Monaten nicht mehr zahlen und ich rückwirkend und nicht erst seit gestern in die Grundversorgung falle. Für den Fall würde ich es auf Stress ankommen lassen und den Januar zurück gehen lassen.

    Anlagenstandort Köln. in allen Strings verteilt insgesamt 12x TIGO TS4-O mit Monitoring

    2018 31x 320W Q-Cells an Kostal Piko 8.3

    2019 30x 325W Q-Cells an Kostal Plenticore plus 7.0

    2019 2x 325W Q-Cells plus 1x 320W Q-Cells mit je einem Tigo direkt per DC am WW Boiler.

  • Wieso sollte das Stress geben, wenn sie dir tatsächlich was schulden?

    Der Abschlagsbetrag ist eine Schätzung und kann unterjährig doch normalerweise, jederzeit angepasst werden.


    Hängt rein rechtlichlich natürlich davon ab, ob der Einzug vor oder nach dem Insolvenzdatum lag... wars vorher, steht dir halt streng genommen bei zuviel bezahlem nur die Quote zu (wenn die irgendwann mal feststeht... Bei so nem Laden geht die aber eh gegen Null). Nach dem Datum hätte ich aber gleich gar keine Bedenken.


    Und ich denke nicht dass man rückwirkend (also vor Insolvenzdatum) in den Grundversorgertarif fallen kann...

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Dann lasse ich es .

    Habe bisher 105€ Abschlag bezahlt und ich schulde wem auch immer bis zum 29.1.2018 ca 185€

    Ich möchte nur nicht dass ich den Januar dann doch komplett bei der Rheinenergie hänge und dort zahlen muss.

    Werde dort gleich mal anrufen.

    Anlagenstandort Köln. in allen Strings verteilt insgesamt 12x TIGO TS4-O mit Monitoring

    2018 31x 320W Q-Cells an Kostal Piko 8.3

    2019 30x 325W Q-Cells an Kostal Plenticore plus 7.0

    2019 2x 325W Q-Cells plus 1x 320W Q-Cells mit je einem Tigo direkt per DC am WW Boiler.

  • Falsch sie waren nicht die Günstigsten - sie waren mit die Billigsten!


    ...und jetzt wird der nächste Billige gesucht- mir wäre es zuviel Stress...

    Wäre mir eigentlich auch zu viel Stress und ich wäre stattdessen Kunde bei Greenpeace Energy, allerdings muss ich seit Anfang letzten Jahres und noch bis Ende dieses Jahres jeden Euro 2x umdrehen (in guten Monaten kann ich meinen Mietanteil sogar noch selbst bezahlen und muss mich nur für die anderen Dinge bei meinem sozialen Umfeld durchschnorren), so dass 10 Euro mehr im Monat schon einen Unterschied machen, weil es die Erschnorrungs-Summe entsprechend reduziert. Und es sind tendenziell sogar mehr als 10 Euro im Monat Unterschied zwischen "Billigheimer" und "guter Anbieter". Das Geld, das die BEV mir jetzt schuldet, hätte ich natürlich gut brauchen können – andererseits ist die Tatsache, dass die BEV mir letztes Jahr einen schon spürbar zu (!) billigen Stromtarif angeboten hat sicherlich auch einer der Gründe dafür, warum sie jetzt pleite sind.


    Es war ein Glücksspiel, und ich habe nicht den Hauptgewinn gewonnen, aber es gab auch zahlreiche normale Anbieter, die deutlich teurer gewesen wären als es nun das Jahr mit BEV war, selbst mit der Insolvenz. Insofern also auch keine komplette Niete. Besser gefahren wäre ich natürlich in der Rückschau mit dem zweitbilligsten Anbieter – aber der hätte ja auch pleite gehen können, das weiß man vorher nicht. ;-)


    Das nur zur Begründung meiner Anbieterwahl, nicht als Bitte um Mitleid – denn tatsächlich bin ich aufgrund meines sozialen Umfelds in einer extremst privilegierten Lage, was man schon daran merkt, dass ich trotz sehr mieser Einkommenssituation, mit psychischen Problemen und ohne Geld vom Amt oder flüssigem Vermögen noch nicht auf der Straße sitze.


    Und ja, ich hab vor ein paar Wochen den nächsten Billigen gesucht. Weil ich diesmal eine niedrigere Prognose durchbringen konnte und der Anbieter (diesmal sogar mit gutem Namen) die Abschläge seriös berechnet, sinkt die monatliche Abschlagszahlung sogar trotz eigentlich steigender Arbeits- und Monatspreise um etwa 10%. Die beinahe garantierte Nachzahlung kommt dann erst, wenn die Geldsorgen in diesem Haushalt (soweit nichts dazwischenkommt) nicht mehr bestehen. Danach dann vielleicht Greenpeace Energy und kein Wechselstress mehr.

  • Die Gutschrift aus der Jahresabrechnung 2018 wurde bei mir im Januar nicht gezahlt. Bei wem noch?

    Du hast schon eine Abrechnung für 2018 erhalten? Wann? Und hattest du deinen Vertrag eigentlich auch zum 1. Februar (wegen Preiserhöhung) gekündigt wie ich? Mich überrascht etwas, dass sie offenbar doch noch Abrechnungen mit Gutschriften erstellen. Ich dachte, dass sie nur noch Abrechnungen rausschicken, auf denen eine Nachforderung steht (und natürlich Bettelbriefe, dass man die vertragsverletzende Preiserhöhung bitte akzeptieren soll), und dass ich deshalb frühestens im Sommer von denen gehört hätte mit einer Info, wieviel ich für 2018 und dann noch für Januar 2019 zurückbekomme – oder eben vom Insolvenzverwalter. :-)


    Die Gutschrift zur Jahresabrechnung 01.01.2018 bis 31.12.2018 wurde am 11. Januar erstellt.

    Ich warte auf eine niedrige zweistellige Summe.


    Ich habe den Vertrag über ein Portal ... ch**ck24 ... kündigen und wechseln lassen.

    Einen Wechsel per 01.02. habe ich nicht mehr geschafft, aber per 06.02.19.

    Eine Kündigungsbestätigung der BEV liegt mir auch schon vor.


    Mal sehen wie ich die Ablesung für die 6 Tage im Februar gestalte. :juggle:

    Ich an Deiner Stelle würde das SEPA Lastschriftmandat sofort kündigen und selbst überweisen.

    Dies auch so schriftlich kommunizieren.

    Lastschriften gehen dann kommentarlos sofort zurück!


    Parallel dazu selbst ausrechnen, welches Guthaben man aus Überzahlung, Bonus, usw. zu erwarten hat. Die letzten Monate würde ich dann einfach keine Abschläge mehr überweisen. Ich habe das so bereits mit einem anderen Anbieter vor Jahren mal durchgezogen, weil der damals auch in der Presse war mit verschleppten Bonus/Guthaben Auszahlungen. Das gab etwas Email Ping Pong, aber am Ende hatte ich mein Geld und war raus aus der Nummer.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Warum geht das nicht das ich 2 Monate zurückhohle, zurückbuche wenn doch 8 Wochen gehen ?


    Gruß

    Eine Frist von 8 Wochen kenne ich nicht.

    Mir sind nur 6 Wochen bekannt und wenn die Abbuchung Dezember dann Anfang Dezember war, dann kann man die nicht mehr zurück gehen lassen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Das kündigen kann man sich auch schenken.

    Hier die wichtigsten eigenen Aussagen für Kunden die keine Erstattung erwarten


    Anlagenstandort Köln. in allen Strings verteilt insgesamt 12x TIGO TS4-O mit Monitoring

    2018 31x 320W Q-Cells an Kostal Piko 8.3

    2019 30x 325W Q-Cells an Kostal Plenticore plus 7.0

    2019 2x 325W Q-Cells plus 1x 320W Q-Cells mit je einem Tigo direkt per DC am WW Boiler.