BEV Energie beantragt Insolvenz

  • Also braucht man wohl erst eine Bestätigung das man im Grundversorgungstarif ist ? Hat denn schon jemand Nachricht bekommen oder vielleicht schon erfolgreich gewechselt?

    Anlage 9,9 kwp 36 x Canadian Solar Module 275 Watt .Wechselrichter SMA Tripower 9000

  • Sush_nee beim Grundversorger anrufen und fragen ob Zähler frei ist. Dann kannst Du wechseln. Oder abwarten, aber das ist immer schlecht, da der neue Anbeiter ja auch Zeit braucht. Sonst bist Du unter Umständen dann 2 Monate in der Grundversorgung.

  • ich habe einfach bei einem der Vergleichsportale gewechselt und einfach den Haken bei nächstmöglichem Termin gesetzt. Dazu BEV als Vorversorger angegeben und alles hat geklappt. Drei Wochen in der Grundversorgung und dann bin ich wieder raus.

  • da man ja ohne Vertrag dasteht, kann man beim Grundversorger auch gerne in die sogenannte Ersatzversorgung rutschen. Genau für diesen Fall ist die vorhanden und viele Grundversorger lassen sich dieses Geschäft nicht entgehen. Statt rund 80 Euro im Monat im Grunversorgungstarif können dann gerne mal 120 für den Ersatzversorgungstarif fällig werden.

  • Nochmal ne Wasserstandsmeldung von mir.

    Der neue (Gas)Versorger hat zum 02.02.2019 übernommen, der Grundversorger hat mir nur ne Einzugsermächtigung geschickt. Seit wann ich bei dem bin hat er mir nicht mitgeteilt.

    Anlagenstandort Köln. in allen Strings verteilt insgesamt 12x TIGO TS4-O mit Monitoring

    2018 31x 320W Q-Cells an Kostal Piko 8.3

    2019 30x 325W Q-Cells an Kostal Plenticore plus 7.0

    2019 2x 325W Q-Cells plus 1x 320W Q-Cells mit je einem Tigo direkt per DC am WW Boiler.

  • Ich habe über das Vergleichsportal einen neuen Anbieter ausgewählt. Frühester Termin war der 20.3 habe dann auf den 1.4 gelegt. Als letzten Anbieter habe ich den Grundversorger angegeben und das kreuzt bei noch nicht gekündigt gesetzt. Gucken was da jetzt bei rum kommt. Sollte in der nächsten Zeit Nachricht vom neuen Anbieter bekommen.

    Müsste ich wohl separat bei BEV vorsichtshalber kündigen ? Habe auf die letzte Email mit Bitte um Endabrechnung etc auch keine Antwort erhalten außer das auf die Inso Seite verwiesen wird.

    Anlage 9,9 kwp 36 x Canadian Solar Module 275 Watt .Wechselrichter SMA Tripower 9000

  • Du wirst nie eine Antwort auf deine Mail erhalten. Irgendwo stand mal wie viele ungelesene Mails bei denen im Posteingang sind und das sie unzureichend Personal haben. Mit etwas Glück machen Sie noch eine Endabrechnung. Ich könnte mir aber auch gut vorstellen, dass sie sich sagen, dass es insgesamt mehr kostet als Geld zu holen ist, da die Abschläge ja insgesamt überhöht waren.

  • ich habe einfach bei einem der Vergleichsportale gewechselt und einfach den Haken bei nächstmöglichem Termin gesetzt. Dazu BEV als Vorversorger angegeben und alles hat geklappt. Drei Wochen in der Grundversorgung und dann bin ich wieder raus.

    bei mir genauso, ab 20.2. bin ich bei entega

    PV1 = Insel: 10xTalesun 320Wp + 6xRisen 310 + 8xKyocera 175WP + MPPT150/60 + MPPT150/35+ Multigrid 3000/48 + CCGX+ 3x Pylontech 2,4kWh
    PV2 = EEG: 31x Hanwha QCells 315 black + 2 SUN2000-4KTL

  • Das mit dem Wechseltermin ist unterschiedlich. Ich habe mit Gas zu Badenova gewechselt und es ging ganz offiziell zum 27.02.19. Nachdem ich angerufen habe meinten die, das ich auch früher wechseln könnte. Habe dann den Wechsel nachträglich zum 02.02.19 herbei führen lassen. Zu diesem Zeitpunkt war mein Zähler frei. Mal sehen ob es geklappt hat.

  • Keines update zur BEV Insolvenz und Abbuchungen mit GB IBAN durch englisches Fintec Unternehmen.

    Ich hatte ja per online Banking die Januar Abbuchung zurückholen können am 30.01.2018.

    Bei den Abbuchungen 03.10, 1.11. und 4.12 war ja die Frist abgelaufen. Lt. telef. Auskunft meiner Bank sollte ja eine Rückholung nicht mehr möglich sein. Ich hatte trotzdem schriftlich widersprochen und alles geschildert, das ich einen Vertrag mit einer Fa. in München hätte und keinen mit einem Unternehmen in GB.

    Heute kamen alle 3 Abbuchungen zurück. Kein gültiges Lastschrift-Mandat lt. ING-Diba.

    So sieht das aus.

    Bonuszahlung am 4.10 Sofortbonus kam via Commerzbank IBAN. Die habe ich natürlich behalten.

    Ich hatte ja den Ärger am Hals und musste alles klären und neuen Anbieter suchen.


    Übrigens der Wechsel zum neuen Anbeiter hat lückenlos geklappt. Ich bin gar nicht in der teueren Grundversorgung gelandet und konnte meinen neuen Anbieter nachträglich beauftragen am 4.2.19. mit der Lieferung ab 2.2.19. Auch das geht. Zählerstand wurde auch von dem Verteilnetzbetreiber weitergegeben.