Elektroautos sind hier!

  • Naja - da coolste ist, dass man seinen Sprit einfach selber machen kann.....

    Da macht das Kurzstreckenfahren doch richtig Spaß im Gemüt....


    Im Schnitt schaff ich mit dem Kona jetzt 508 km - das reicht auch um mal schnell abends in den überregionalen Biergarten.....

    ab jetzt - Hyundai Kona 64 kWh - 150 kW

    Statt Klimastreik - egal wann - PV montieren fürs Klima ! FridayForMounting FFM :mrgreen:

    Wer mich zitieren mag - bitte ausschließlich Vollzitate !

    Für 2022 sind die Auftragsbücher bis Oktober voll !

  • Naja - da coolste ist, dass man seinen Sprit einfach selber machen kann.....

    Da macht das Kurzstreckenfahren doch richtig Spaß im Gemüt....

    Das ist es halt. Mit der PV auf Gartenhütte "Schrottmodule" kommt man auf mehr Strom als man die Woche über mit dem i3 verfahren bekommt. An der Ampel lässt man alle stehen mit relativ gutem Gewissen und ohne sich dafür verschulden zu müssen.

    Einziger Nebeneffekt: Man wird etwas dünnhäutig wenn Bekannte labern von:

    1. Wasserstoff wird sich durchsetzen

    2. Warum muss in Deutschland immer alles soo schnell gehen?

    3. Diesel ist alternativlos da man auf der Autobahn ja schnell fahren muss um Aufmerksam zu sein..


    usw..

  • naja - der Kona regelt bei 180 ab.... das reicht.


    Ausreden sind immer einfacher als den Arsch bewegen !

    ab jetzt - Hyundai Kona 64 kWh - 150 kW

    Statt Klimastreik - egal wann - PV montieren fürs Klima ! FridayForMounting FFM :mrgreen:

    Wer mich zitieren mag - bitte ausschließlich Vollzitate !

    Für 2022 sind die Auftragsbücher bis Oktober voll !

  • Und wenn dann das Road-pricing kommt, meckern auch die Elektrischen wieder, denn für die Umwelt interessiert sich eh keiner. Oder hatte sich jemals jemand bedankt, dass wir E-mobilisten nicht auch noch die Luft verpesten?..!..

    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Einstein, was verstehst Du denn unter Road pricing?

    Das streckenabhängige Bezahlen wie auf französischen Autobahnen?

    Das streckenabhängige Bezahlen auf allen Straßen wie ich mal vor einiger Zeit aus Neuseeland gehört habe?

    Sinkt dann im Gegenzug die Kfz-Steuer oder die div. Steuern auf Kraftstoff?

    Neue Konzepte dürfen ruhig ausgebreitet und auch diskutiert werden!


    Gruß vom Herdöpfelbuur ( der heute wieder die Wolken über den Alpen sieht...)

    1.65 kWp mit BP und SMA 1993 (IBC funktionierte bis 2013 ,jetzt SMA)
    9.86 kWp mit Inowatt und SMA 2005 (den ersten WR 2018 ersetzt)

    Renoo Kangoo Z.E. seit 2018

    9,75 kWp Heckert &Fronius seit 22.4.20

    ´´ ´´ ´´´.´´´´´´ ´´´´´´´ ´´´ 26.11.20

    2,925 ´´´ ´´´´´´´´´´´´´´´´´ 09.08.21

    5,915 ´´´ ´´´´´´´´´´´´´´´´´ 29.04.22

    Suche: Zivan NG9 Ladegerät

  • Frag den beScheuerten Andy, der hat doch wieder einen Rohrkrepierer in der Pipeline.

    Diesmal auf EU-Ebene.
    Mit etwas Glück tut man dort so, als ob man sein Quaken nicht gehört hätte....

    14+13 Module OSO+22 Module WNW Heckert NeMo Black 310 Wp

    Kostal Piko 15 70% hart

  • Nun, wenn schon alle Staatskassen leer sind, kann es ja nicht sein, dass wir mit unserem Gratisstrom auf öffentlichen Strassen fahren, welche die Allgemeinheit finanziert. Doch solange die verpestete Luft auch nichts kostet, mache ich mir darüber erst Sorgen, wenn wir auch zur Kasse gebeten werden. Ist nur eine Frage der Zeit!

    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Naja - da coolste ist, dass man seinen Sprit einfach selber machen kann.....

    Da macht das Kurzstreckenfahren doch richtig Spaß im Gemüt....

    Einziger Nebeneffekt: Man wird etwas dünnhäutig wenn Bekannte labern von:

    1. Wasserstoff wird sich durchsetzen

    Ich frage dann immer wo denn das "Wasserstoff-ist-die-Zukunft-Auto" ist von dem sie so viel reden, während das Batterieauto, von dem ich viel rede, schon seit Jahren vor meiner Türe steht.


    Kennt jemand einen der ein Brennstoffzellen-Auto hat, oder zumindest mal gefahren ist?

    Selbst eine Mitfahrt ist mir bisher nicht gelungen, nur ein Foto vom 700-bar-Tankstutzen an einem Mercedes habe ich mal machen können. Die Car-Sharing-Firma Beezero, die in München Hyundai is35 FC im Programm hatte, hat 2018 zugemacht bevor ich mal Gelegenheit hatte eine "Biene" zu mieten. Linde war das Zuschussgeschäft zu teuer.


    Autoscout hat nur 6 FC im Angebot, Mobile immerhin 70, darunter 2017er Mirai ab 30000. Wenn mir einer einen schenken würde müsste ich damit mindestens 29km zur laut h2.live nächsten H2-Tanke fahren, und 29km zurück. Lustig wäre ja wenn Toyota eine "Wallbox" mitliefern würde, die aus PV-Strom und Regenwasser H2 elektrolysiert und ins Auto pumpt.

  • Zum Thema Akkuzüge nochmal. Der von Siemens gebaute Cityjet Eco der seit letztem Jahr in Österreich im Probebetrieb ist hat eine Reichweite von 100 km mit einer 528 kWh Batterie.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Laut Video sinds 3 Akkus. 100km mit 528kWh wären eigentlich recht wenig, aber das Ding geht wohl bis 160km/h - dann kommts hin. Bei 100km/h wär es doppelt so viel, aber der Zug soll wohl viel auf elektrifizierten Strecken laufen.