Elektroautos sind hier!

  • Oh, der Artikel ist ja völlig veraltet.


    Vorgestellt wurde die Renault-Kiste schon im April.

    Die Produktion müsste schon begonnen haben.


    Wikipedia sagt, Renault rechnet mit ner halben Million verkaufter Exemplare bis 2022.

  • 8| Da hat Renault ja einen rausgehauen... Selbst wenn der nur für etliche 1000€ mehr nach Europa kommt. Angekündigt hatten man ihn ja schon letztes Jahr für 2020... Da wurden Preise um 20k€ spekuliert, dass könnte nun weniger werden.


    Von zus. Batteriemiete stand da ja nix...?

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, wo den Händlern Audis aufs Auge gedrückt wurden, weil VW den Laden übernommen hat. Später war es so, das man 24 h Zeit hatte, die 10 VW Polo zu spezifizieren oder man hat einfach das auf dem Hof gestellt bekommen, was VW loswerden musste.


    Die Hersteller haben immer Ladenhüter und die muss der Vertrieb eben verkaufen (Punkt).

    Ich habe damit nie selbst zu tun gehabt, aber mit einigen richtigen Kaufleuten solche Geschäfte abgewickelt, die dann ihren Kollegen, alle ungeliebten Karren abgenommen haben.


    Man muss halt nur wissen, wem man 250 Polo mit einem Ruck verkaufen kann (Leasing) ! Oder 600 Opel Astra !


    Es ist doch klar, dass der Vertrieb keinen Bock auf BEV hat, am Handel macht ein Autohaus heute < 1% Gewinn, bei extrem hohen Investitionen in Ausstattung, Immobile und Personal. Die meisten machen beim Verkauf sogar richtig Verluste, da sie weniger als 100 Einheiten im Monat verkaufen. Dazu noch das Elend der Inzahlungnahmen, Leasing Rückläufer etc.

    Schaut euch doch einfach mal schon einen kleinen VW Händler an ( 1 bis 3 AH) Der kann gar nicht Nein sagen, weil die VW Bank ihm voll an den Eiern hat. Denn keine andere Bank wird seinen Bestand so ohne weiteres übernehmen (Kredite).


    Leider werden die meisten AH eben auch von Nicht Kaufleuten geführt. Die richtigen Jungs, kaufen den Herstellern mal eben 1.000 EH ab und finanzieren das eben nicht über die Bank des Herstellers.


    In Österreich ist der VW Vertrieb sehr stark, da er bis vor wenigen Jahren ja direkt den Familien Porsche & Co. gehört hat . ich glaube heute ist das VW direkt selbst, so wie in Berlin, wo sie die ganz großen Händler (Winter & Co.) aufgekauft haben.


    VW wird den VW ID richtig in den Markt drücken, weil sie mit dem Ding richtig Geld machen können. Aber nur, wenn das Werk in Zwickau auch ausgelastet wird. Dann sehe ich Zwickau sogar noch vor Leipzig (Porsche) beim Deckungsbeitrag und Gewinn je Mitarbeiter.


    Wenn ich ein VW Autohaus hätte, wüsste ich sehr genau, was ich machen würde:


    Jeden Verkäufer, der nicht bis Ende September 5 ID verkauft hat, vor die Tür setzen. Also mit Lieferzeiten von ca. 1 Jahr!

    Logisch, dass es dafür auch je EH 1.000 € Boni gibt, also dem X fachen, was man beim VW Golf aufrufen muss.


    Zuckerbrot & Peitsche!


    Unter 2.000 EH p.A. (Neuwagen) kann man ein AH gleich zusperren. Beim Groß-Meister (E.S.) haben das einige Mitarbeiter ganz alleine regelmäßig geschafft, ohne ein AH mit durchfüttern zu müssen.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Hier ein interessanter Bericht wie ein wahrlich beneidenswert resilienter Enthusiast ein wahrscheinlich gemietetes E Auto lädt. Er macht quasi alles richtig soweit es die Mobilitätswendefans angeht. Das mit dem Blut aus Kinderhänden gefertigte Smartphone lassen wir an einem Sonntag mal schleifen.


    Der Mann hat nicht weniger als 26 (!) verschiedene Apps zusätzlich zu einem kleinen Quartett an Plastikkarten und Schlüsselanhänger um immer noch nicht überall zu laden, ich habe beispielsweise nicht mal ein Smartphone und bin damit deutlich eingeschränkt in meinen Möglichkeiten. Er hat darüberhinaus noch nie ein Kreditkartenterminal in ganz Europa gesehen. Bei aller Liebe, völlig inakzeptabel.


    https://www.zeit.de/mobilitaet…frastruktur-verkehrswende

  • Hier ein interessanter Bericht wie ein wahrlich beneidenswert resilienter Enthusiast ein wahrscheinlich gemietetes E Auto lädt. Er macht quasi alles richtig soweit es die Mobilitätswendefans angeht. Das mit dem Blut aus Kinderhänden gefertigte Smartphone lassen wir an einem Sonntag mal schleifen.


    Der Mann hat nicht weniger als 26 (!) verschiedene Apps zusätzlich zu einem kleinen Quartett an Plastikkarten und Schlüsselanhänger um immer noch nicht überall zu laden, ich habe beispielsweise nicht mal ein Smartphone und bin damit deutlich eingeschränkt in meinen Möglichkeiten. Er hat darüberhinaus noch nie ein Kreditkartenterminal in ganz Europa gesehen. Bei aller Liebe, völlig inakzeptabel.


    https://www.zeit.de/mobilitaet…frastruktur-verkehrswende

    Der Autor schreibt: "Zeit ist eine ungerechte Abrechnungsgrundlage, denn Elektroautos laden unterschiedlich schnell."


    Ich seh das anders. Wer mit seinem City Schnarchfahrzeug (was sowohl Beschleunigung als auch Ladeleistugn betrifft) den 250 kW Schnelllader blockiert, indem er dort nicht mit voller Leistung läd, sollte selbstverständlich extra zuzahlen und nicht nur wenn er ohne zu laden davor parkt.

  • Zeit ist IMHO die perfekte Abrechnungsgrundlage für eine öffentliche Säule, schließlich stehle ich diese meinen Mitmenschen die dumm gucken wenn ich da den ganzen Tag rumstehe. Schnarchladung ist für daheim oder Arbeitgeber... Meinetwegen auch noch spät Nachts an ner öffentlichen. Und wenn ich 2-3x im Jahr mit meinem Stadtmobilchen (das nicht schnellladen kann) über Land fahre tut mir das auch nicht weiter weh... Oder ich lass es halt sein und fahr Bahn, ist eh besser.


    Das an dem Abrechnungswirrwarr was getan werden muss ist aber keine Frage... Die Roaminganbieter sind schonmal ein erster Schritt.


    Und das von den 100 Säulen hier in der Stadt nur um die 10 tatsächlich >50kW DC (die wenigsten davon 135kW) können ist natürlich auch nicht so doll. Aber auch das wird jedes Jahr besser...

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)