Elektroautos sind hier!

  • Möchtest du das Gegenteil behaupten?

    Würde ich mir nicht anmaßen,

    bin ich doch völlig ahnungslos was in Bild und Welt steht.


    Hatte mich nur gefragt ob ein einzelnes kommentarloses Vollzitat deines eigenen Betrags für alle ausreicht um den Inhalt zu erfassen.;)

    steht am Ende des Zitats. Finden die meisten schon, du ja auch.;)

  • Und anscheinend gibt es nur in den USA einen zwingenden Rückruf... In Europa nicht? Weiss da jemand was?

    Ist das wieder so ein Dieselgategemauschel, v. wg. inner EU ist ein SW-Update für ne fehlerhafte Dichtung gut genug?


    Edit: Ah, grade beim Spiegel gelesen in D wird auch was kommen... Die 16xx Fahrzeuge sind aber nur USA und davon sin nur knapp 600 bereits ausgeliefert. Das heiß in EU kommen wohl noch einige mehr dazu...

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Apropos Ladeleistung, ich frag mich eigentlich warum man nicht einen Standard definiert das sich die Ladeleistung nach der Netzfrequenz regelt, ähnlich wie beim Wechselrichter. Damit könnte man billig und elegant einen einfachen Netzschutz integrieren. Nur müsste man das jetzt mal definieren damit das in 10 Jahren mal Standard ist.

  • Wenn die BVG die Busse so ausschreibt, hat sie ja sich etwas überlegt dabei!


    Auch ein 15 m Bus benötigt nicht mehr als 120 kWh auf 100 km! Und ist in Summe deutlich leichter , als ein Diesel z.B. der EvoBus GmbH. Das liegt schlicht an der Bauweise, eines 15 m Geschoss und der Tatsache, das man Busse in dem Segment nur mit Automatik Getriebe nutzen kann. Das die als Diesel nur 250.000 € kosten wäre mir sehr neu!! Als ich noch ganz dicht dran war, schaffte es die BVG und ihr Betriebsrat locker, die auf ca. 400.000 € hochzujubeln!


    Nur ein Beispiel: 3 Farben Lackierung ( die Farbe weiß, findet man aber nur auf dem Dach) Oder das entfernen des Mercedes Stern und andere #Preis reduzierende Maßnahmen.


    Solaris (Polen) & Mercedes (EvoBus GmbH = 100% Tochter der Daimler AG) stehen auch ganz sicher für innovative Antriebstechnik im Bereich e Motor und deren Kernkompetenz ist ohnehin Zelle, Modul Akku etc.


    *Die Dieselmotoren werden auch nur zugekauft, die Getriebe kommen meist von ZF


    Also wenn man keinen e-Bus haben möchte, dann macht man genau das, was die BVG gemacht hat! Die BVG hat schon einiges todgekriegt, was die Politik oder andere haben wollten! *Erdgas, Wasserstoff


    Logisch, weil super 'Experten', Techniker und viele viele Dipl. Ingenieure da das Sagen haben und die Geschäftsführung schwach, nicht wirkliche vom Fach, aber politisch korrekt war und ist!


    Die Berliner Morgenpost ist auch so ein typisches Blatt! Die Funke Mediengruppe sorgt in der Stadt für journalistische Qualität auf allerhöchsten Niveau. Deshalb auch der Frontalangriff auf den e-Bus und den e-Antrieb! Was unglaublich hilfreich ist, um die Bus Industrie in Europa zu stärken und zukunftsfähig zu machen !


    Klar, so ein China Böller ist noch lange nicht zu vergleichen, mit einem Bus von Mercedes oder gar Setra, aber wenn diese beiden Marken (ÖPNV und Reisebus) 'weiter' ganz vorne bei den Innovationen im Bereich Antrieb mitspielen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sie verschwunden sind oder übernommen werden.


    Zumal es unklug ist! Denn der Antrieb im Bus, ist nur ein unbedeutendes Zukauf Teil! Anders, als beim PKW, spielt es gar keine Rolle, wer den liefert! Da die Wertschöpfung anteilig viel viel höher liegt beim 'schnöden Rest'!

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Apropos Ladeleistung, ich frag mich eigentlich warum man nicht einen Standard definiert das sich die Ladeleistung nach der Netzfrequenz regelt, ähnlich wie beim Wechselrichter. Damit könnte man billig und elegant einen einfachen Netzschutz integrieren. Nur müsste man das jetzt mal definieren damit das in 10 Jahren mal Standard ist.

    Den "Standard" gibt es längst. Denn die AC-Ladeleistung kann über ein PWM-Signal (dynamisch) variiert werden. Der Rest ist Sache der Ansteuerung /Wallbox und da ist selbst im Privatbereich PV-gesteuerte (Überschuss-)Regelung oder dynamische Lade-Leistungsbegrenzung nach Hausanschluss problemlos realisierbar.

    Siehe bspw.: OpenWB.

    EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
    Insel-PVA: 4,44kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX
    Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
    Datensammler bei "Jäger im Detail"
    Meister-Lusche L:44 (D:2)
    Kaiserlicher Jäger-König:83(D:13,T:3,Q:1)

  • Northvolt, ein Batterie-Startup, das von zwei ehemaligen Tesla-Führungskräften gegründet wurde, kündigte eine Kapitalerhöhung von 1 Milliarde US-Dollar für sein Batterie-Gigafactory in Schweden sowie ein geplantes 50/50-Joint-Venture mit Volkswagen für ein weiteres Gigafactory in Deutschland an.


    In einer separaten Pressemitteilung kündigte Volkswagen an, rund 900 Millionen Euro in gemeinsame Batterieaktivitäten mit Northvolt zu investieren. Der Autohersteller erwirbt rund 20% der Anteile von Northvolt. Geplant ist ein 50/50-Joint-Venture der beiden Unternehmen in einer 16-GWh- Batteriezellen-Gigafabrik in Niedersachsen.

    Der Bau dieser Gigafabrik würde frühestens 2020 beginnen. Die Produktion von Batteriezellen für Volkswagen würde Ende 2023 / Anfang 2024 beginnen und die Kapazität könnte später auf 24 GWh gesteigert werden.

    Und das ist erste der Anfang. VW wird auch noch in andere Unternehmen investieren und mit denen Fabriken hochziehen.


    Zitat

    Wir haben kürzlich geschrieben, dass Volkswagen seinen Batterieplan überdenken muss, weil Samsung nicht liefern kann. Wie das Unternehmen in der heutigen Veröffentlichung feststellte, liegt der jährliche Kapazitätsbedarf von VW allein in Europa ab 2025 bei über 150 GWh, wobei in Asien ähnliche Anforderungen zu erwarten sind. Mit Northvolt hat Volkswagen nun einen Weg gefunden, um zumindest einige dieser Erwartungen zu erfüllen.

    Logisch, das man nicht alles auf eine Karte setzen kann. Wohl möglich steigt VW zusammen mit Toyota bei Panasonic mit ein, die ja nun mit Toyota eine bestellte Hochzeit eingehen (müssen).

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Den "Standard" gibt es längst. Denn die AC-Ladeleistung kann über ein PWM-Signal (dynamisch) variiert werden. Der Rest ist Sache der Ansteuerung /Wallbox und da ist selbst im Privatbereich PV-gesteuerte (Überschuss-)Regelung oder dynamische Lade-Leistungsbegrenzung nach Hausanschluss problemlos realisierbar.

    Siehe bspw.: OpenWB.

    Und das ist verbindlicher Standard in allen eAutos bzw. Ladesäulen?

  • Und das ist verbindlicher Standard in allen eAutos bzw. Ladesäulen?

    :ironie: Nee - das habe ich mir ausgedacht um Dich zu ärgern und der Link zu OpenWB ist ein Scherz.


    Aber wenn Du mal auf der allwissenden Müllhalde suchst, findest Du bspw.: Signalisierung bei IEC 62196 Typ2 als Normierung SAE J1772 / IEC 61851 seit 2001 festgelegt. Alle Typ2 AC-Ladesäulen /AC-Wallboxen müssen dieses Standard (IEC 61851-1 „Mode 3“ – Ladung mit spezifischen Ladestecksystemen für Elektrofahrzeuge mit Pilot- und Kontrollkontakt) einhalten. Bei Schukoladung (IEC 61851-1 „Mode 1“ – langsame Ladung an Haushaltssteckdosen mit Schutzkontakt) funzt das natürlich nicht (bzw. allenfalls manuell durch Einstellen der Leistung an der ICCB.

    EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
    Insel-PVA: 4,44kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX
    Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
    Datensammler bei "Jäger im Detail"
    Meister-Lusche L:44 (D:2)
    Kaiserlicher Jäger-König:83(D:13,T:3,Q:1)