Elektroautos sind hier!

  • Da wurde ich wohl ziemlich missverstanden. Ich fahre ja auch keinen Zwölfzylinder als Zweitwagen!
    Ich brauche keinen 200+ PS-Boliden, welcher in ein paar Sekunden auf Hundert beschleunigt, sondern ganz einfach und allein mehr Reichweite.
    Die Motorisierung von gerademal 50 kW unseres Mievi reicht mir völlig und die Reku ist auch ok.
    Aber der Unterschied liegt im Reichweitenunterschied von 100 zu 500 km!

    Und dieser macht einzig und allein der verbaute Akku aus.

    Dies habe ich auch KIA Schweiz in einem Feedback wissen lassen und sehe mich eben nach Alternativen um.

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Der Mehrpreis für einem etwas größeren Elektromotor ist nicht groß und da die aktuellen Autos eh im oberen Preissegment ihrer Klasse spielen, werden halt große Motoren verbaut damit die potentielle Zielgruppe zufrieden ist. Sobald die Preise fallen, gibt es sicherlich auch kleinere Motoren, sofern es sich für die Hersteller lohnt 2 oder mehrere verschiedene Motoren zu verbauen. Sonst gibt es bestimmt eine Software Begrenzung;)

  • Lohnt sich nicht. VW wird 2023 1,4 Millionen Stück identischer Motoren für seine Elektroautos auf MEB-Basis herstellen und die werden dann je nach Preisklasse runtergeregelt. Da erreicht man Skaleneffekte wie man sie bereits bei Verbrennungsmotoren hat.

    Wer redet denn noch von Volkskarre? Oder Daimler, oder Audi, oder Porsche?

    einstein0

    30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    1 kW- Insel im Camper ohne PV! EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 1,2 kW Bi-WR als Testspeicher.

  • Kann man gut bei den Kältemaschinen sehen, es gibt nur noch wenige Hersteller von Verdichter bis 100 KW (Kälteleitung)

    Die Abstufung ist so, dass sie grade in den unteren Klassen auf gigantische Stückzahlen kommen.


    Wenn man nicht wenigsten 1 Mill. Verdichter p.A. davon bauen kann, wird es gleich richtig teuer!


    Das teure ist der FU und die Platine + die Software ( beim BEV der Wechselrichter und die Leistungseletronik)


    Ich würde über 700 KW in meinem Farmer 2 nicht meckern!

    Dann könnte man den theoretisch mit einer AHK von 260 t (bei 60 kmh) ausstatten. Also das Beiboot mal Umsetzen! *fg


    Sollten die Japaner recht haben (größte Hersteller von e-Motoren weltweit) * dann geht eh nix unter 100 KW! Denn kleiner werden die die 2 oder 4 Radnaben Motoren gar nicht bauen können (Leistung)


    *die fertigen alle Motoren an, die man nicht sehen kann!

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • die Softwareentwicklung fällt auch nur einmalig an und den Wechselrichter in einer etwas höheren Leistungsklasse zu bauen ist von der Elektronik her auch nicht wesentlich teurer. Die Kühlung verringert sich aber bei kleineren Leistungen und da steckt eher das Geld drin.

  • Der KIA eSoul kommt neu mit 64 kWh und 204 PS Motorisierung!

    Warum zum Teufel muss eine höhere Reichweite mit einem stärkeren Motor (und entsprechender Leistungselektronik) bestückt werden? Wir fahren doch keine Falten in den Asphalt und auf Hundert zu beschleunigen haben wir auch ewig Zeit?.!

    Ein 100 kW-Motörchen reicht doch völlig aus, auch wenn 50 kg mehr Batterie drin stecken! Irgendwie verstehe ich (oder die Hersteller) diese Zusammenhänge nicht.

    einstein0

    Marketing & Aktienkurs. So eine Karre verkauft sich halt besser als wenn 64kWh Akku / 1.000 km Reichweite / 50PS am Verkaufsschildchen stünde. Das der geneigte Laternenparker und Stadtfahrer damit quasi ewig ohne nachladen durchs urbanisierte Land fahren könnte wird komplett ignoriert. Er könnte auch Bus & Bahn fahren. Ist aber uncool und weniger frei als ein Auto. Mit 50PS wäre man der Loser am Stammtisch und/oder bei den Kollegen.

  • Offensichtlich, fängt erst jetzt die Lernkurve in Sachen Akkus richtig an zu wirken:



    Auto innerhalb von 10 min laden.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010