Der Hyunday Kona

  • Moin.


    Gell? Ääfach ä schääns Audo! :mrgreen:


    Hast Du zufälligerweise die Möglichkeit zu messen was bei der Ladung mit niedrigen Strömen an Effizienz rauskommt? Hast Du nen 3P oder 1P OBL?

    Grüße,
    Klaus


    9,18 kWp 34xPlus SW 270 Mono, Symo 7.0.3M O/W 39°, 4,72 kWp 16xPlus SW 295 Mono, Symo Hybrid 4.0-3 s O 39°
    20,18m²/135VR SE HD SteamBack an 1500L (noch auf W 39°, bald auf O 39°)

    Weitere 13kWp in Selbstbauplanung - Dach voll rulez!

    Elektrischer Zimmerer, und Haustechniknexialist :mrgreen:

  • Unser Kona hat einen dreiphasigen Onboardlader mit 11 kW und verschiedene Ladekabel.

    Der Juice-Booster detektiert einerseits den Adapterstecker und stellt den max. Ladestrom entsprechend ein.

    Anderseits kann dieser beim Anstecken manuell gewählt werden.

    Liefert die PV zu Hause gerade nur 1 kW Überschuss, können 6A eingestellt werden.

    Je nach Sonnenstand können ab SPS eine, zwei, oder drei Phasen an die CEE-Steckdose durchgeschaltet

    und die Überschussleistung selektiv in den Kona geladen werden.

    Über den Schaltuhr-Funktionsblock der SPS, oder manuell mit der Tag/Nacht-Taste wird am Tag einphasig und Nachtstrom

    dreiphasig geladen. Da am selben FI/LS auch ein kleiner WR hängt, werde ich auch noch einen Zweirichtungszähler einschlaufen. Wir hatten auch ein Datenkabel eingezogen, worüber ab stationärem BMS/SPS, oder manuell über WLAN gewisse Ladeoptionen freigeschaltet werden können. Einzig die Klimatisierung über Kabel habe ich noch nicht ausprobiert.

    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Moin.


    Der 3P Kona macht das mit wenn man ihm während des Ladevorgangs Phasen zu/wegschaltet?

    Grüße,
    Klaus


    9,18 kWp 34xPlus SW 270 Mono, Symo 7.0.3M O/W 39°, 4,72 kWp 16xPlus SW 295 Mono, Symo Hybrid 4.0-3 s O 39°
    20,18m²/135VR SE HD SteamBack an 1500L (noch auf W 39°, bald auf O 39°)

    Weitere 13kWp in Selbstbauplanung - Dach voll rulez!

    Elektrischer Zimmerer, und Haustechniknexialist :mrgreen:

  • Diese Überlegung habe ich mir noch nicht gemacht, aber ich denke, könnte dem Kona auch dreimal dieselbe Phase füttern.

    Schliesslich ist es ja kein Wechselrichter. Das Laden funktioniert bisher wie angedacht: Zu Hause, bzw. im nahen Supermarkt. Ich werde euch auf dem Laufenden halten...

    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Auf einen Schlag ist Reichweite kein Thema mehr, die Suche für Nachlademöglichkeiten unterwegs fällt weg und zu Hause können immer mal wieder ein paar kWh Solarstromüberschuss in den Kona ausgespeist werden, wenn man das Kabel nicht vergisst. Fehlt nur noch die Induktionsladeschlaufe im Asphalt.

    Letzte Woche war ich bei meinem Kumpel; Kaninchen und Katze füttern. -Er weilte mit seiner Fam gerade im Skiurlaub.

    Natürlich durfte ich in seinem leeren Carport parken, das Auto an seiner 30 kW PV anstecken und das nahe Schwimmbad und die Sauna besuchen. Dabei hatte der Kona knapp 20 kWh abgesaugt.

    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Auf einen Schlag ist Reichweite kein Thema mehr, die Suche für Nachlademöglichkeiten unterwegs fällt weg

    Ich darf dich aber schon daran erinnern dass dir das mehrmals in deinem alten Thread gesagt wurde als du immer wieder behauptet hast dass sich Elektroautos nicht durchsetzen werden und dann immer deine negativen Erfahrungen mit dem i-Miev als Grundlage für diese Behauptungen herangezogen hast.

  • Ja, von durchsetzen kann weiterhin keine Rede sein. Das hatten wir am E-Mobility-Day vom TCS verg. Wochenende erfahren.
    Da stand z.B. ein neuer E-Honda herum, mit etwa 30 kWh aber sündhaft teuer.

    Dabei gewann Honda die Solarmobilweltmeisterschaft 1993 in Australien. Hatten sie 26 Jahre geschlafen.
    Zum Glück standen nicht auch noch Hybride herum, sonst wäre meine Kritik noch lauter ausgefallen.

    Nein, die Elektromobilität lässt noch sehr lange auf sich warten!

    N.B. an diesen Event fuhren wir auch im Verpenner; -weil wir eben darin pennten für zwei Nächte...

    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.

  • Naja, wenn der Maxus nicht nur lumpige 50 kWh-Kappa hätte, würden wir uns einen E-Camper überlegen.

    einstein0

    33 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
    2 kW- Hybrid-Insel im Camper, BEV: Hyundai Kona. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
    PV-Notstromversorgung 10 kWh im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR und 10 kWh Li-Testspeicher.